Renate Lücke-Herrmann



Alles zur Person "Renate Lücke-Herrmann"


  • Konzert in der Agatha-Kirche

    Di., 18.12.2018

    Bewegende Momente

    Die Städtischen Musikvereine von Gronau und Rheine sowie das Symphonieorchester Rheine gestalteten das Konzert.

    Bach bewegt: Der Komponist bleibt ein Faszinosum. Ein Tonsetzer voller Schaffenskraft, dessen Werke eine innere musikalische Logik aufweisen und gleichzeitig eine große Spiritualität ausstrahlen. Ein großer Teil des Beifalls, der am Sonntagnachmittag in der St.-Agatha-Kirche erklang, galt dem Schöpfer der Kantate „Wachet, auf, ruft uns die Stimme“, die gerade verklungen war. Bach teilte sich den Beifall mit den Aufführenden: dem Symphonieorchester Rheine (SOM), den Städtischen Musikvereinen Gronau und Rheine und den beteiligten Solisten sowie Hans Stege, der in Nachfolge von Klaus Böwering die Musikvereine und als Gastdirigent das SOM leitete.

  • Städtischer Musikverein

    Mo., 26.03.2018

    Abschiedskonzert von Klaus Böwering

    Der Städtische Musikverein tritt am 22. April gemeinsam mit dem Musikverein Rheine, dem Symphonieorchester Rheine und einigen Solisten auf.

    Klaus Böwering beendet seine Tätigkeit als Chorleiter des Städtischen Musikvereins Gronau. Für sein Abschiedskonzert am 22. April (Sonntag) um 17 Uhr in der St.-Agatha-Kirche Epe hat er ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

  • Fünf Solisten beim Werk von Camille Saint-Saëns am zweiten Adventssonntag in Epe

    So., 03.12.2017

    Romantisches Weihnachtsoratorium

    Die Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine sowie das SOM

    Der Städtische Musikverein Gronau veranstaltet am 10. Dezember (Sonntag) um 17 Uhr zusammen mit dem Städtischen Musikverein Rheine, der Chor-AG des Werner-von-Siemens-Gymnasiums Gronau und dem Symphonieorchester Rheine sein Weihnachtskonzert in der St.-Agatha-Kirche Epe.

  • Musikverein-Reise nach Italien

    Sa., 04.11.2017

    Chorkonzert als Höhepunkt

    In Paestrum besichtigten die Sängerinnen und Sänger die Ausgrabungsstätten mit den drei sehr gut erhaltenen griechischen Tempeln sowie das Museum mit dem „Grab des Tauchers“, einem erst im Jahre 1968 entdeckten griechischen Grab mit einzigartigen griechischen Gemälden.

    40 Sängerinnen und Sänger des Städtischen Musikvereins Gronau-Rheine unternahmen jetzt mit ihrem Dirigenten Klaus Böwering, der Sopranistin Renate Lücke-Herrmann, dem Organisten Hans Stege und einigen Begleitern eine Chor-Konzert-Reise nach Italien.

  • Ein Musikgenuss

    Mi., 11.10.2017

    Besondere musikalische Winterreise

    Die Solisten Bass-Bariton André Sühling (2.v.l.) und Sopranistin Renate Lücke-Herrmann v erstanden es, ebenso wie ihrer versierter Begleiter Klaus Böwering am Klavier, das Publikum im Kaminzimmer des Borchorster Hofes zu begeistern.

    Kaum brausten die ersten Herbststürme über das Land, da lud der Konzertförderkreis St. Gertrudis die Besucher des Kammerkonzerts am Sonntagnachmittag im Jagd- und Kaminzimmer des Borchorster Hofes schon zu einer besonderen Winterreise ein. Dabei überzeugten Bass-Bariton André Sühling und Sopranistin Renate Lücke-Herrmann mit seinem versierten Begleiter Klaus Böwering am Klavier.

  • Kammermusikabend

    Mi., 04.10.2017

    Genuss für Freunde romantischer Lieder

    Im Kaminzimmer des Pfarrzentrums Borchorster Hofes findet am kommenden Sonntag (8. Oktober) um 17 Uhr ein Kammermusikabend mit zwei Gesangssolisten statt. Renate Lücke-Herrmann und André Sühling werden Lieder der Romantik von Franz Schubert vortragen, zum Beispiel aus dem Liederzyklus „Die Winterreise“. Ferner singen sie Soli und Duette aus mehreren Opern, insbesondere von Wolfgang Amadeus Mozart. Hier sei „Die Hochzeit des Figaro“ genannt. Klaus Böwering begleitet die beiden Sänger am Flügel.

  • Lieder rund um die Liebe

    Do., 14.09.2017

    Irrungen und Wirrungen der Liebe

    Klaus Böwering begleitet die Sänger am Piano.

    Im stilvollen Rahmen des Borchorster Hofes findet am 8. Oktober (Sonntag) um 17 Uhr ein Kammerkonzert mit zwei Gesangssolisten und einem Meister am Klavier statt.

  • Werke von Bach und Vasks in der Agatha-Kirche aufgeführt

    Di., 21.03.2017

    Zeitlose Musik

    Das Symphonieorchester Rheine und die Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine gaben gemeinsam mit Solisten am Sonntag ein Passionskonzert in der Eper St.-Agatha-Kirche.

    In den von Johann Sebastian Bach komponierten Passionen ist die Empathie mit Händen greifbar. Bach war durchdrungen von der Leidensgeschichte Jesu. 300 Jahre später ergreift Bachs Musik die Zuhörer immer noch. Mehr noch: Die Musik löst regelrechte Betroffenheit aus. Selbst wenn es „nur“ Ausschnitte aus den Passionen sind wie beim Konzert des Symphonieorchesters Rheine sowie der Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine am Sonntag in der Eper St.-Agatha-Kirche.

  • Kompositionen von Bach und von Peteris Vasks beim Konzert des SOM und der Städtischen Musikvereine

    Sa., 11.03.2017

    Tönende Seelenlandschaften

    Klaus Böwering 

    Den Rahmen des Konzerts am 19. März in der St.- Agatha-Kirche Epe bildet Musik von Johann Sebastian Bach. Den Meister der Barock-Musik braucht man nicht vorzustellen. Anders der lettische Komponist Peteris Vasks, dessen Komposition „Dona nobis pacem“ im Mittelpunkt des Konzerts stehen wird. Der 1946 geborene Komponist gilt als einer der wenigen großen naiver Tonsetzer der Gegenwart. Er fühlt sich als Idealist in der materialistischen Welt. Zur Basis der Komposition für Chor und Streichorchester sagt der Komponist: „Die meisten Menschen haben heute keinen Glauben, keine Liebe und keine Ideale mehr. Die geistige Dimension geht verloren. Ich will der Seele Nahrung geben. Das predige ich in meinen musikalischen Werken.“

  • Symphonieorchester Rheine, Solisten und Chöre

    Sa., 04.03.2017

    Konzert zur Passionszeit

    In der Eper St.-Agatha-Kirche führen das Symphonieorchester Rheine, vier Solisten und die Chöre der Musikvereine Gronau und Rheine am 19. März ein besonderes Passionskonzert auf.

    Das Symphonieorchester Rheine veranstaltet zusammen mit vier Solisten und den Chören der Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine in der St.-Agatha-Kirche Epe am 19. März (Sonntag) um 17 Uhr ein Konzert zur Passionszeit.