Reuven Rivlin



Alles zur Person "Reuven Rivlin"


  • Abwechslung an der Spitze

    Do., 07.05.2020

    Israels Parlament macht Weg frei für Regierung mit Rotation

    Die Bildkombo zeigt Benny Gantz, Vorsitzender des Bündnisses Blau-Weiß, und Benjamin Netanjahu, Premierminister von Israel.

    Nach fast eineinhalb Jahren politischen Stillstands steht Israel vor der Bildung einer neuen Regierung. Zuvor hatte das Höchste Gericht den Weg dafür geebnet. Allerdings wird sich erst nächste Woche zeigen, ob eine Einigung gelungen ist.

  • Bald vierte Wahl?

    Do., 16.04.2020

    Israel: Rivlin gibt Parlament Auftrag zur Regierungsbildung

    Ein Wahlplakat zeigt Benny Gantz (l) neben Benjamin Netanjahu.

    Oppositionskandidat Gantz und Ministerpräsident Netanjahu können sich weiter nicht auf eine Regierung einigen. Nun kommt das Parlament zum Zug. Israel droht eine vierte Parlamentswahl seit April 2019.

  • Verhandlungen in Jerusalem

    Di., 14.04.2020

    Israel: Gantz und Netanjahu ringen um Regierungsbildung

    Wahlplakate zeigen den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu (r) und den Oppositionspolitiker Benny Gantz (l).

    Lange hatte Israels Oppositionskandidat Gantz eine Regierung unter Ministerpräsident Netanjahu wegen dessen Korruptionsanklage abgelehnt. Doch die Corona-Krise setzt die Spitzenpolitiker nun unter Druck.

  • Nach der Wahl in Israel

    Mo., 16.03.2020

    Netanjahu-Rivale Gantz mit Regierungsbildung beauftragt

    Staatspräsident Reuven Rivlin (r) hat Oppositionsführer Benny Gantz mit der Regierungsbildung beauftragt (Archiv).

    Israels Likud-Partei ging aus der Wahl als stärkste Kraft hervor, aber Parteichef Netanjahu wurde nicht mit der Bildung einer Regierung beauftragt. Stattdessen soll es sein Rivale Gantz richten. Kann der Ex-Militärchef binnen eines Monats eine Koalition schmieden?

  • Kommt die große Koalition?

    So., 15.03.2020

    Israels Präsident beauftragt Gantz mit Regierungsbildung

    Ein Wahlplakat zeigt Benny Gantz (l) neben Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

    Bei Israels dritter Wahl binnen eines Jahres wurde Netanjahus Likud stärkste Fraktion. Doch sein Rivale Gantz soll den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten. Netanjahus Likud will mit ins Boot.

  • Besuch in Yad Vashem

    So., 01.03.2020

    Laschet: Schäme mich für Antisemitismus und Rassismus

    NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (M.) in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.

    Es ist der erste Besuch des NRW-Ministerpräsidenten, nachdem er seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz bekanntgegeben hat. In Jerusalem findet Armin Laschet starke Worte gegen Antisemitismus und Rassismus.

  • International

    So., 01.03.2020

    Laschet: Schäme mich für Antisemitismus in Deutschland

    Armin Laschet (CDU) legt in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem einen Kranz nieder.

    Es ist der erste Besuch des NRW-Ministerpräsidenten, nachdem er seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz bekanntgegeben hat. In Jerusalem findet Armin Laschet starke Worte gegen Antisemitismus und Rassismus.

  • Historische Stunde

    Mi., 29.01.2020

    Rivlin bei Gedenken im Bundestag

    Reuven Rivlin, Staatspräsident von Israel, spricht bei der Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus im Deutschen Bundestag.

    Jedes Jahr erinnert der Bundestag an die Millionen Opfer des Nationalsozialismus. Diesmal fällt die Gedenkstunde etwas anders aus als üblich. Und das liegt nicht nur daran, dass erstmals beide Staatschefs Deutschlands und Israels da sind und reden.

  • Bundestag

    Mi., 29.01.2020

    Rivlin ruft Deutschland zum Kampf gegen Antisemitismus auf

    Berlin (dpa) - Israels Staatspräsident Reuven Rivlin hat 75 Jahre nach dem Holocaust Deutschland aufgefordert, im Kampf gegen Antisemitismus, Rassismus und Hass nicht nachzulassen. Dieser Kampf müsse hartnäckig Generation um Generation weitergeführt werden, sagte er in der Gedenkstunde des Bundestags für die Millionen NS-Opfer. Erstmals nahmen an der jährlichen Gedenkstunde des Bundestags beide Staatsoberhäupter Deutschlands und Israels teil und hielten Reden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnte vor Rassenhass und Antisemitismus in Deutschland, den es zu bekämpfen gelte.

  • Bundestag gedenkt der Opfer

    Mi., 29.01.2020

    Kein heilsames Schweigen über Auschwitz

    Auf halbmast: Die Fahnen von Europa, Israel und Deutschland vor dem Reichstagsgebäude.

    Jedes Jahr erinnert der Bundestag um den Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz herum an die Opfer des Nationalsozialismus. Diesmal reden erstmals beide Staatsoberhäupter Deutschlands und Israels. Nicht nur deswegen fällt die Gedenkstunde anders aus als üblich.