Richard Bona



Alles zur Person "Richard Bona"


  • Richard Bona

    So., 29.04.2018

    Ein Zauberer der Kommunikation

    Richard Bona

    Für Richard Bona ist ein Konzert keine frontale Gegenüberstellung von Band und Publikum. Wenn‘s gut werden soll, dann sollen möglichst alle mitmachen und Teil werden von dem, was auf der Bühne abgeht. Dann entsteht ein Gesamtkunstwerk, dessen Wirkung nicht mit Verlassen der Halle verpufft. Bona erweist sich auch am Freitagabend bei seinem Auftritt im Rahmen des Jazzfests als Zauberer der Kommunikation: Ihm gelingt es zum Ende seines Auftritts, den Saal zum Klingen zu bringen. Nicht etwa durch Schlachtgesänge oder ein Mitgrölen von Refrains – nein: Es ist ein steter Grundton in angenehm mittiger Stimmlage, über den er seinen afrikanisch angehauchten Gesang legt. Publikum und Künstler werden eins – ein langer, fast intimer, auf jeden Fall kontemplativer Moment musikalischer und menschlicher Harmonie inmitten pulsierender Rhythmen.

  • Interview mit Marcus Miller

    Sa., 07.04.2018

    „In Deutschland muss ich mich immer ans ruhige Publikum gewöhnen“

    Marcus Miller gastiert am 27. April zum dritten Mal beim Jazzfest Gronau.

    Der amerikanische Musiker Marcus Miller gastiert beim 30. Jazzfest erneut in Gronau. Unser Mitarbeiter Hans-Pater Kolb sprach im Vorfeld mit ihm.

  • Richard Bona

    Sa., 07.04.2018

    Brückenbauer zwischen Kontinenten

    Richard Bona war 2011 zum ersten Mal Gast beim Jazzfest Gronau.

    Weltmusik besonderer Art erwartet die Besucher des Jazzfests am 27. April beim Konzert mit Richard Bona. Aktuell spannt der aus Kamerun stammende Bassist die Brücke nur zwischen zwei Kontinenten: Bona verschmilzt in seinem Projekt „Mandekan Cubano“ auf wunderbare Art und Weise kubanische Salsa- und Son-Elemente mit westafrikanischen Rhythmen und Gesängen.

  • Gronau

    Di., 02.01.2018

    Amy Macdonald: Konzert ausverkauft

    Gronau: Amy Macdonald: Konzert ausverkauft

    So schnell war noch kein Konzert beim Jazzfest Gronau ausverkauft wie das der schottischen Sängerin Amy Macdonald. Alle Karten sind seit gestern weg. Das Konzert findet am 28. April in der Bürgerhalle statt. Trost für alle, die leer ausgegangen sind: Für alle anderen Veranstaltungen des Jazzfests sind Tickets noch zu haben: für Helge Schneider, die WDR Big Band, für Tower of Power und Nils Lundgren, für Marcus Miller und Richard Bona, für Caro Emerald und Myles Sanko, für Götz Alsmann sowie für Moop Mama und Pimpy Panda, Ladysmith Black Mambazo, Frida Gold und Henning Wehland .  . .

  • Jazzfest Gronau

    Fr., 24.11.2017

    Jubiläum mit Amy Macdonald, Tower of Power und Helge Schneider

    Jazzfest Gronau: Jubiläum mit Amy Macdonald, Tower of Power und Helge Schneider

    Gronau - Die Macher des Gronauer Jazzfestes haben am Freitag das Programm für die Jubiläumsausgabe des Jazzfestes vom 22. April bis 6. Mai 2018 vorgestellt. Ein derartiges Staraufgebot hat selbst „Groovin‘ Gronau“ in 30 Jahren Jazzfest noch nie gesehen. Anschnallen und festhalten, bitte …

  • 30. Jazzfest Gronau

    Fr., 24.11.2017

    Top-Programm an zwölf Tagen

    Caro Emerald 

    Bluesy, jazzy, sexy, funky, groovy, flower-power – alles ist im Jazzfest Gronau: Für Musikfreunde verspricht die Zeit vom 22. April bis 6. Mai lauter Wonnen: Zur 30. Auflage des Festivals haben sich großartige Künstler unterschiedlicher Genres angesagt. Qualität und hoher Unterhaltungswert sind garantiert.

  • Musiker-Fotos von Hartmut Springer in der Rock‘n‘Popgalerie

    Fr., 26.04.2013

    Komprimierte Stimmung

    Hartmut Springer vor zwei seiner Fotos, die im Rockmuseum zu sehen sind. Das linke Porträt zeigt Narciso Yepes, den Springer 1976 mit der Yashica-Kamera aufnahm, die er in seinen Händen hält. Das rechte zeigt die Bluesmusikerin Ana Popovic.

    Vor dem Foto von Joyce Kennedy tritt der Besucher unwillkürlich einen halben Schritt zurück: Die Sängerin von „Mother‘s Finest“ scheint dem Betrachter mitten ins Gesicht springen zu wollen – so lebendig ist der Eindruck, den Hartmut Springer mit seiner Kamera eingefangen hat. Das Foto ist eines von 32, die Springer derzeit im Rockmuseum ausstellt. Seit 2004 ist der Leiter der Gronauer Musikschule auch Hausfotograf des Jazzfestes. Ein Chronist dessen, was sich vor und hinter, aber vor allem auf der Bühne abspielt. Seine Musikerporträts fangen Augenblicke ein, die Stimmung und Atmosphäre eines ganzen Konzertes wiedergeben können. Komprimiert in dem Bruchteil einer Sekunde, die die Aufnahme dauert.

  • Jazzfest Gronau Content

    Fr., 06.05.2011

    Zwei Musik-Giganten

  • Jazzfest Gronau Content

    Fr., 06.05.2011

    Bona macht Spaß

  • Kultur Nachrichten

    Fr., 06.05.2011

    Giganten an den Saiten