Richard Pound



Alles zur Person "Richard Pound"


  • Welt-Anti-Doping-Agentur

    Sa., 12.09.2020

    Wada trauert um Ex-Präsident Fahey

    Verstarb im Alter von 75 Jahren: Ex-Wada-Boss John Fahey.

    Sydney (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur Wada trauert um den ehemaligen Präsidenten John Fahey, der im Alter von 75 Jahren gestorben ist.

  • Verlegete Sommerspiele

    Sa., 18.07.2020

    Olympische Sorgenfälle: IOC klammert sich an Tokio-Hoffnung

    Will sich als IOC-Präsident wiederwählen lassen: Thomas Bach.

    Die olympische Welt ringt mit der Ungewissheit. Der Sportbetrieb ächzt unter den Folgen der Corona-Pandemie, die Sommerspiele in Tokio bleiben der größte Sorgenfall. Nur die Zukunft von IOC-Chef Thomas Bach scheint sicher.

  • Olympia-Verschiebung

    Mo., 30.03.2020

    Pound verteidigt IOC: Keine gravierenden Fehler gemacht

    Verteidigt das IOC: Richard Pound.

    Berlin (dpa) - Das langjährige IOC-Mitglied Richard Pound hat das Internationale Olympische Komitee gegen Kritik verteidigt, die Entscheidung über die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio zu spät gefällt zu haben.

  • Coronavirus-Pandemie

    Mo., 23.03.2020

    Olympia nicht zu halten - Pound: «Verschiebung beschlossen»

    «Auf der Grundlage der Informationen, die das IOC hat, wurde eine Verschiebung beschlossen»: Ex-IOC-Vizepräsidenten Richard Pound.

    Nach dem IOC ist nun auch Olympia-Gastgeber Japan bereit, die Sommerspiele in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie zu verlegen. Athleten wollen aber keine weitere wochenlange Hängepartie. Angeblich ist die Verlegung schon beschlossene Sache.

  • IOC-Mitglied

    Mo., 23.03.2020

    Laut Richard Pound: Verschiebung von Olympia ist beschlossen

    Nach IOC-Mitglied Richard Pound ist die Absage der Spiele bereits beschlossen.

    Lausanne (dpa) - Laut dem früheren IOC-Vizepräsidenten Richard Pound ist eine Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio wegen der Corona-Krise bereits beschlossene Sache.

  • Coronavirus

    Mo., 16.03.2020

    IOC-Mitglied Coates: Keine Frist für Olympia-Absage

    Das Logo der Tokio-Spiele auf einer olympischen Fackel.

    Hamburg (dpa) - Das australische IOC-Mitglied John Coates hat Spekulationen zurückgewiesen, dass bis Ende Mai über eine mögliche Absage der Olympischen Spiele im Sommer in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie entschieden werden soll.

  • Wegen Coronavirus

    Do., 27.02.2020

    Schwimmstar Thorpe wäre wegen Olympia-Teilnahme besorgt

    Gewann fünfmal olympisches Gold: Schwimmstar Ian Thorpe.

    Canberra (dpa) - Schwimm-Olympiasieger Ian Thorpe hat Australiens Athleten aufgefordert, wegen des neuartigen Coronavirus ihre Olympia-Teilnahme zu überdenken.

  • IOC-Mitglied zu Coronavirus

    Do., 27.02.2020

    Richard Pound: Keine unannehmbar hohen Gesundheitsrisiken

    Hätte für eine Olympia-Absage Verständnis: IOC-Mitglied Richard Pound.

    München (dpa) - Der frühere IOC-Vizepräsident Richard Pound hätte angesichts der weltweiten Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Verständnis für eine Absage der Olympischen Spiele in Japan.

  • IOC-Mitglied

    Mi., 26.02.2020

    Coates: Ausreichend Rücklagen im Fall von Olympia-Absage

    John Coates, Vorsitzender der Koordinationskommission für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

    Tokio (dpa) - Im Fall einer Absage der Olympischen Spiele in Tokio wären die Veranstalter laut IOC-Mitglied John Coates finanziell ausreichend aufgestellt.

  • Sorgen in der Sportwelt

    Di., 25.02.2020

    Coronavirus: Tischtennis-WM verschoben - Fußball ohne Fans

    Der Coronavirus hatte bereits erhebliche Auswirkungen auf die italienische Serie A.

    Immer mehr Absagen, Fußballspiele in leeren Stadien. Die Sportwelt sieht sich immer stärker mit den Folgen des Coronavirus konfrontiert. Die Olympia-Macher rechnen noch mit drei Monaten, um über die Austragung der Spiele zu entscheiden. Auch der DFB äußert sich.