Richard Uhlenbrock



Alles zur Person "Richard Uhlenbrock"


  • Förderverein unterstützt St.-Josef-Haus

    Mi., 10.01.2018

    Wo das Wünschen noch hilft

    Hausleitung und Förderverein St.-Josefs-Haus Albersloh ziehen an einem Strang: Hausleitung und Beisitzerin Kornelia Mackiezwicz, Vorsitzender Richard Uhlenbrock, Schriftführer Antonius Breul, stellvertretender Vorsitzender Günter Seyerl, Beisitzerin Hildegard Heumannskämper und Hausleitung Annette Schwaack (v.l.). Im Bild fehlt Kassiererin Margret Hölscher.

    Wie schön ist es, wenn man einen Paten oder einen lieben Freund zur Seite hat, der gerne unterstützt und hilft. So ein Partner ist der „Förderverein St.-Josefs-Haus Albersloh“, der das Leben im St.-Josefs-Haus nicht nur finanziell, sondern auch ideell unterstützt.

  • Förderverein St.-Josefs-Haus Albersloh

    Mo., 18.04.2016

    Das Wohl alter Menschen im Blick

    Der Vorstand des Fördervereins besteht weiter aus (v.li.) Günter Seyerl, Hildegard Heumannskämper, Antonius Breul, Conny Mackiewicz, Richard Uhlenbrock und Margret Hölscher.

    Der Förderverein St.-Josefs-Haus Albersloh e.V. hatte zu seiner 14. ordentlichen Mitgliederversammlung in das Café des Hauses eingeladen. Vorsitzender Richard Uhlenbrock begrüßte rund 30 Mitglieder und hieß besonders Haus- und Pflegedienstleiterin Conny Mackiewicz willkommen, die künftig als Beisitzerin im Vorstand des Fördervereins aktiv sein wird.

  • Förderverein des St.-Josefs-Hauses will Abbild des Heiligen Josef wiederfinden

    So., 24.03.2013

    Auf der Suche nach dem Relief

    Diese Relief hatte sich am ehemaligen Kranken haus und späterem Seniorenheim befunden. Obwohl es demontiert worden war, ist es verschwunden.

    Der Förderverein für das St.-Josefs-Haus ist auf der Suche nach den Relief, das sich am früheren Krankenhaus und dem späteren Altenheim befunden hatte. Vor dessen Abbruch war es eigens abgenommen worden. Nun ist es verschwunden.

  • Sendenhorst

    Di., 02.08.2011

    Tolle Flotte

  • Sendenhorst

    Mo., 28.03.2011

    Selbstbestimmung ist wichtig