Richard von Weizsäcker



Alles zur Person "Richard von Weizsäcker"


  • „Lindenberg! Mach dein Ding!“

    Do., 16.01.2020

    Wilde Jahre des Deutschrockers

    Zur Carnegie Hall schaffen sie es nicht, aber Hamburg ist ja auch was wert! Jan Bülow (M.) als Udo Lindenberg und Max von der Groeben (r.) als Steffi Stephan machen ihr Ding.

    Ist Udo Lindenberg ein „Denkmal seiner selbst“? Nicht im faszinierenden Film von Hermine Huntgeburth, denn darin geht es um seine Wege zum Erfolg.

  • Kriminalität

    Mo., 02.12.2019

    Erstochener Fritz von Weizsäcker beigesetzt

    Berlin (dpa) - Unter großer Anteilnahme ist der getötete Arzt Fritz von Weizsäcker, Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, auf dem Berliner Waldfriedhof beigesetzt worden. Zahlreiche Trauergäste begleiteten den mit bunten Blumen geschmückten Holzsarg, als dieser zum Grab gebracht wurde. Vater und Sohn haben dort nun gemeinsam ihre letzte Ruhestätte. Der Chefarzt der Berliner Schlosspark-Klinik war am 19. November bei einem Vortrag erstochen worden. Ein Zuhörer, der psychisch krank sein soll, war mit einem Messer auf den 59-Jährigen losgegangen.

  • Er überwältigte den Täter

    Do., 21.11.2019

    Von Weizsäcker-Angriff: Verletzter Polizist erneut operiert

    Blick auf die Berliner Schlosspark-Klinik.

    Der Berliner Chefarzt Fritz von Weizsäcker wird während eines Vortrag von einem Mann mit einem Messer tödlich angegriffen. Ein Polizist überwältigt den Angreifer und wird dabei schwer verletzt. Er sei jedoch außer Lebensgefahr.

  • Kriminalität

    Do., 21.11.2019

    Krankenhausgesellschaft gegen Zugangskontrollen in Kliniken

    Berlin (dpa) - Nach dem Tod von Fritz von Weizsäcker bei einem Messerangriff in einer Berliner Klinik hat sich die Deutsche Krankenhausgesellschaft gegen Zugangskontrollen ausgesprochen. «Zugangskontrollen zu installieren, wie wir sie an Flughäfen kennen, ist bei uns nicht möglich», sagte der Präsident der Organisation, Gerald Gaß. Der Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker war während eines öffentlichen Vortrags von einem Zuhörer attackiert worden und gestorben. Der Angreifer sollte noch gestern in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht werden.

  • Report

    Mi., 20.11.2019

    Arzt in Klinik attackiert - Fritz von Weizsäcker erstochen

    Feuerwehrleute und Polizisten vor der Schlosspark-Klinik.

    Tödlicher Angriff auf den Arzt Fritz von Weizsäcker: Der Sohn des früheren Bundespräsidenten wird während eines Vortrags in einer Berliner Klinik erstochen. Am Tag danach ist der Schock groß. Handelte der Angreifer im Wahn?

  • Motiv weiter unklar

    Mi., 20.11.2019

    Von Weizsäcker getötet: Angreifer soll in Psychiatrie

    Blick auf die Berliner Schlosspark-Klinik am Tag nach dem Attentat.

    Der Berliner Chefarzt Fritz von Weizsäcker hält einen Vortrag in einer Klinik. Ein Mann mit einem Messer geht auf ihn los. Der Sohn des früheren Bundespräsidenten stirbt. Einen Tag später werden die Hintergründe der Tat klarer.

  • Kriminalität

    Mi., 20.11.2019

    Tödliche Attacke: Weizsäcker-Angreifer wohl psychisch krank

    Berlin (dpa) - Nach einem tödlichen Messerangriff auf den Berliner Arzt Fritz von Weizsäcker soll der Angreifer in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden. Die Tat hat in Deutschland Bestürzung ausgelöst. Der 59 Jahre alte Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker war gestern Abend während seines Vortrags von einem Zuhörer in einer Berliner Klinik attackiert worden und an den Folgen gestorben. Der Angreifer, ein 57-Jähriger aus Rheinland-Pfalz, wurde von einem zufällig anwesenden Polizisten überwältigt. Der Polizist wurde schwer verletzt.

  • Porträt

    Mi., 20.11.2019

    Fritz von Weizsäcker: Mediziner mit berühmtem Namen

    Fritz von Weizsäcker war Chefarzt für den Bereich Innere Medizin I der Schlosspark-Klinik in Berlin.

    Manche sprechen von den deutschen Kennedys. Tatsächlich haben Generationen von Weizsäckers das Leben in Deutschland mitgeprägt. Fritz von Weizsäcker wirkte dabei nicht allzu öffentlich.

  • Kriminalität

    Mi., 20.11.2019

    Merkel spricht Familie von Weizsäcker ihr Beileid aus

    Berlin (dpa) - Nach der tödlichen Messerattacke auf den Arzt Fritz von Weizsäcker hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ihr Beileid bekundet. «Die Anteilnahme der Bundeskanzlerin, sicher auch der Mitglieder der Bundesregierung insgesamt, gehen an die Witwe, an die ganze Familie», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Der Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker soll in Berlin während eines Fachvortrags erstochen worden sein. Über das Motiv des 57 Jahre alten Tatverdächtigen war zunächst nichts bekannt.

  • Kriminalität

    Mi., 20.11.2019

    Arzt erstochen - Polizei: Tatverdächtiger kein Patient

    Berlin (dpa) - Der Verdächtige im Fall des tödlichen Angriffs auf einen Chefarzt in Berlin war kein Patient der Klinik. Das sagte eine Polizeisprecherin dem Sender n-tv. Zur Zurechnungsfähigkeit des Mannes liegen demnach bisher keine Erkenntnisse vor. Opfer der Messerattacke war Fritz von Weizsäcker, ein Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker. Die Polizei gab bisher an, dass der Festgenommene 57 Jahre alt und Deutscher ist. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung gilt der Mann als «psychisch auffällig».