Robert Huth



Alles zur Person "Robert Huth"


  • Nach Karriere-Ende

    So., 09.02.2020

    Ex-Nationalspieler Huth: «Schnauze voll» vom Fußball

    Hat mit dem Fußball abgeschlossen: Ex-Nationalspieler Robert Huth.

    London (dpa) - Für den ehemaligen Nationalspieler Robert Huth hat der Stellenwert des Fußballs rapide abgenommen. Er merke erst jetzt, wie unwichtig der Fußball eigentlich sei, sagte der 35-Jährige dem «Tagesspiegel».

  • WM-Teilnehmer

    Fr., 11.01.2019

    Ex-Nationalspieler Robert Huth verkündet Karriereende

    Robert Huth beendete seine Fußball-Karriere.

    Berlin (dpa) - Ex-Nationalspieler Robert Huth hat seine Fußball-Karriere beendet. Das verkündete der Berliner bei Twitter. Allerdings kam diese Offenbarung nicht ganz freiwillig.

  • Fußball

    Fr., 11.01.2019

    Ex-Nationalspieler Robert Huth verkündet Karriereende

    Berlin (dpa) - Ex-Nationalspieler Robert Huth hat seine Karriere beendet. Das twitterte der Berliner, allerdings kam diese Offenbarung nicht ganz freiwillig. Ein früherer Spieler-Berater hatte zuvor behauptet, Huth stünde vor einem Wechsel zum amerikanischen MLS-Fußball-Club D.C. United. «Das könnte nicht weniger zutreffen. Ich bin zurückgetreten. Ich habe nur kein Interview gegeben und darüber geweint», twitterte Huth. Er hatte zwischen 2004 und 2009 insgesamt 19 Länderspiele für Deutschland absolviert.

  • Premier League

    Mi., 09.05.2018

    Robert Huth verlässt Leicester City

    Robert Huth feierte mit Leicester City 2016 den Gewinn der englischen Meisterschaft.

    Leicester (dpa) - Der frühere deutsche Nationalspieler Robert Huth verlässt Leicester City am Saisonende. Der 33-Jährige spielte dreieinhalb Jahre für den Club aus der Premier League und wurde mit den Foxes in der Saison 2015/16 englischer Meister.

  • Bis zu acht Wochen Pause

    Di., 18.07.2017

    Verletzter Huth fehlt Leicester City zum Saisonstart

    Robert Huth (l) wird seinem Club vorerst fehlen.

    Leicester (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler Robert Huth verpasst den Start der neuen Premier-League-Saison. Nach einer Operation am verletzten Knöchel müsse der Abwehrspieler für bis zu acht Wochen pausieren, teilte sein Verein Leicester City mit.

  • Hintergrund

    Do., 29.06.2017

    Deutschland gegen Mexiko: Duelle bei großen Turnieren

    Hintergrund : Deutschland gegen Mexiko: Duelle bei großen Turnieren

    Sotschi (dpa) - Michael Ballack, Oliver Bierhoff, Toni Schumacher und Karl-Heinz Rummenigge - das waren aus deutscher Sicht die Helden bei den bislang vier Spielen gegen Mexiko bei großen Fußball-Turnieren. Am Ende setzte sich immer die deutsche Mannschaft durch.

  • «Wollen Reise fortsetzen»

    Di., 11.04.2017

    Zieler und Co. ohne Angst zu Atlético

    Ron-Robert Zieler sitzt bei Leicester City zurzeit auf der Bank.

    Leicester City ist der große Underdog im Viertelfinale der Champions League. Eine Rolle, die dem englischen Meister besonders gut liegt. Auch zwei frühere Nationalspieler wollen bei Atlético Madrid für die nächste Überraschung sorgen. Auch wenn nur einer von ihnen spielt.

  • Tschö, Poldi

    Mi., 22.03.2017

    Lukas Podolski beendet am Mittwoch seine Karriere als Nationalspieler

    Lukas Podolski, dpa

    Es ist eine Karriere wie aus dem Bilderbuch. Vor allem ein Bild bleibt in Erinnerung. Jenes aus der Nacht vom 13. auf den 14. Juli 2014. Es waren die Stunden nach dem WM-Triumph in Brasilien.

  • Totenham weiter Zweiter

    So., 19.03.2017

    Remis im Topspiel - Wenger droht der Totalschaden

    Arsenal-Fans protestieren mit «Wenger out»-Transparenten gegen den Trainer.

    Arsenal rutscht ohne Özil auf Platz sechs, weil Manchester United in Middlesbrough gewinnt. Arsenal-Trainer Arsène Wenger kündigt eine baldige Entscheidung zu seiner Zukunft an. Chelsea und Leicester siegen, Robert Huth trifft. Klopp muss sich mit einem Remis begnügen.

  • Dank Shakespeare

    Mo., 13.03.2017

    Leicester peilt Champions-League-Viertelfinale an

    Coach Craig Shakespeare beim Training mit dem Team von Leicester City.

    Sein Name ist klangvoll, aber im Trainergeschäft ist der neue Leicester-Coach Craig Shakespeare noch ein Unbekannter. Nach zwei Ligasiegen will er mit Leicester auch ins Viertelfinale der Champions League einziehen. Gegen den FC Sevilla genügt schon ein 1:0.