Robert Klein



Alles zur Person "Robert Klein"


  • Rücklastschriften

    Do., 05.12.2019

    Zusatzschichten für Kassierer

    Stark fürs Punktesammeln beim Scrabble, schlecht für den Alltag von Schatzmeistern und Vereinen: Rücklastschriften verursachen Gebühren, sorgen für Ärger und Arbeit.

    Konto aufgelöst oder im Minus, umgezogen, Lastschrift widerrufen – Vereine, besonders ihre Kassierer, haben mit dem Einziehen der Mitgliedsbeiträge immer mehr Probleme.

  • Geldautomat vier Tage lang außer Betrieb

    Di., 03.12.2019

    Tücken der Technik

    Vier Tage lang verweigerte der Geldautomat der SB-Stelle von Sparkasse und Volksbank seinen Dienst.

    Die Bösenseller reagierten genervt: Der gemeinsame Geldautomat von Sparkasse und Volksbank spuckte kein Geld aus.

  • Unterstützung im Projekt

    Di., 26.11.2019

    Starke Partner an der Seite

    Ein klasse Team:

    Das Medienprojekt Klasse! hat in der Region starke Partner: die Sparkasse Münsterland Ost, die LBS West und die Sparkasse Westmünsterland. Seit Jahren unterstützen sie das Projekt nicht nur finanziell, sondern auch mit ihrem Fachwissen.

  • Girokonten werden teurer

    Mo., 11.11.2019

    Geldinstitute heben Girokonto-Gebühren an

    Kunden mit einem Girokonto bei der Sparkasse Münsterland müssen sich ab Januar auf höhere Gebühren einstellen, Die Volksbank hat die Gebühren bereits angehoben.

    Die Sparkasse Westmünsterland erhöht zum 1. Januar 2020 die Gebühren für ihre Girokonten. Bei der Volksbank Gronau-Ahaus müssen viele Kunden schon seit Oktober tiefer in die Tasche greifen. Und das deutlich.

  • Richtlinien für das Online-Banking

    Sa., 20.07.2019

    „Sicherheit first“ im Online-Banking

    Marcus W. Leiendecker, Vorstandssprecher der Volksbank Lüdinghausen-Olfen (l.), und Uwe Närdemann (Ansprechpartner Online-Banking) präsentieren die verschiedenen Verfahren, die beim Online-Banking genutzt werden können.

    Papierlisten mit TAN-Nummern für das Online-Banking sind bei den Lüdinghauser Kreditinstituten schön länger passé. Und auch sonst sind die Banken auf die neue EU-Richtlinie PSD 2, die bis zum 14. September dieses Jahres umgesetzt werden muss, bestens vorbereitet.

  • Nahversorgung bleibt bestehen

    Mo., 03.12.2018

    Nach der Sprengung der SB-Bank-Filiale in Bösensell

    Der Bösenseller Lebensmittelmarkt öffnete am Montag wieder seine Pforten, ein Statiker hatte zuvor das Gebäude untersucht und freigegeben.

    Die Druckwelle war enorm, aber das angrenzende Gebäude des Supermarktes entpuppte sich nicht als einsturzgefährdet, ergab die Untersuchung eines Statikers. Die Nahversorgung mit Lebensmitteln bleibt bestehen. Wann die SB-Bank-Filiale in Bösensell erneuert sein wird, ist hingegen noch völlig offen.

  • Talkrunde zum Projektauftakt

    Mi., 28.11.2018

    Partner bringen ihr Fachwissen ein

    Gaben den Startschuss (v.l.): Wolfgang Kleideiter (stellvertretender WN-Chefredakteur), Robert Klein (Sparkasse Westmünsterland), Uwe Koch (Sparkasse Münsterland Ost), Dr. Eduard Hüffer (Geschäftsführung Aschendorff Verlag), Matthias Pape (LBS West), Beate Schräder und Doerthe Rayen.

    Das Medienprojekt Klasse! hat in der Region drei starke Partner: die Sparkasse Münsterland Ost, die LBS West und die Sparkasse Westmünsterland. Seit Jahren unterstützen sie das Projekt nicht nur finanziell, sondern auch mit ihrem Fachwissen. So wird den Klasse!-Klassen unter anderem ein Bewerbertraining angeboten.

  • SB-Filiale in Bösensell

    Di., 15.08.2017

    Bankautomat spuckt kein Geld aus

    In der elektronischen Filiale von Sparkasse und Volksbank war am vorigen Wochenende kein Geld abzuholen. Die Geräte verharrten im Offline-Modus.

    Erneut ist es zu einer Panne in der SB-Filiale von Sparkasse und Volksbank in Bösensell gekommen. Die Automaten spuckten von Freitagabend bis Montagmorgen kein Geld aus, weil das Mobilfunknetz nicht störungsfrei funktionierte.

  • Neue Bodenrichtwertkarte

    Fr., 24.03.2017

    Senden bleibt ein teures Pflaster

    Baugrundstücke sind begehrt in Senden, was sich auch daran zeigte, wie schnell die letzten Erweiterungen der Mönkingheide „voll liefen“. Unter den Kommunen im Kreis Coesfeld zählt Senden zu den teuersten Adressen.

    Grundstücke und Immobilien sind in Senden so begehrt wie teuer. Dies unterstreicht die neue Bodenrichtwertkarte. Innerhalb des Kreises rangiert die Stevergemeinde bei Preisen und Nachfrage weit vorn.

  • Banken drehen an der Preisschraube

    Do., 03.11.2016

    Kostenlose Girokonten sind im Münsterland rar

    Die Dienstleistungen der Banken werden derzeit stetig teurer.

    Immer mehr Bankkunden bekommen Post. Gute Nachrichten verbreiten die Geldhäuser in diesen Tagen allerdings nicht. Oft werden höhere Gebühren angekündigt. Sogar die Sparda-Bank Münster mit Filialen in vielen Orten des Münsterlandes, die seit Jahrzehnten ihr kostenloses Girokonto als Werbeargument nutzte, dreht jetzt an der Gebührenschraube.