Robert Watson



Alles zur Person "Robert Watson"


  • Pariser Abkommen

    Di., 05.11.2019

    Bericht: Klimaschutz-Pläne weltweit meist unzureichend

    Staatliche Klimaschutz-Pläne sind Experten zufolge in den allermeisten Fällen nicht ausreichend formuliert.

    Kurz vor der nächsten Weltklimakonferenz haben Experten unter die Lupe genommen, was die Staaten bisher im Rahmen des Paris-Abkommens versprechen. Das Ergebnis ist ernüchternd - es gibt aber Ausnahmen.

  • Natur

    Mo., 06.05.2019

    Dramatischer Bericht: Menschheit tilgt Natur von der Erde

    Paris (dpa) - Die Menschheit lässt die Natur einem umfassenden Weltbericht zufolge in rasendem Tempo von der Erde verschwinden. Dafür gebe es inzwischen überwältigende Beweise, die ein unheilvolles Bild zeichneten, warnte der Vorsitzende des Weltbiodiversitätsrates, Robert Watson. Von den geschätzt acht Millionen Tier- und Pflanzenarten weltweit sei rund eine Million vom Aussterben bedroht. Das Ausmaß des Artensterbens war in der Geschichte der Menschheit noch nie so groß wie heute - und die Aussterberate nimmt weiter zu.

  • Dramatischer Weltbericht

    Mo., 06.05.2019

    In einem rasenden Tempo: Menschheit lässt Natur verschwinden

    Eine mit Blütenpollen bedeckte Biene sitzt auf einem Löwenzahn. Anlässlich der Weltkonferenz zur Artenvielfalt haben Experten die erste weltweite Öko-Inventur seit 14 Jahren vorgelegt.

    Dass Arten aussterben ist schlimm - aber mich selbst betrifft das nicht. Mit dieser Vorstellung räumen die Autoren eines Weltberichts zum Zustand der Natur gründlich auf. Sie liefern bedrückende Zahlen - und machen deutlich, wie sich das Steuer noch herumreißen ließe.

  • Natur

    Mo., 06.05.2019

    Dramatischer Weltbericht: Menschheit lässt Natur verschwinden

    Paris (dpa) - Die Menschheit lässt einem umfassenden Weltbericht zufolge in rasendem Tempo die Natur von der Erde verschwinden. Dafür gebe es inzwischen überwältigende Beweise, die ein unheilvolles Bild zeichneten, warnte der Chef des Weltbiodiversitätsrates, Robert Watson. In ihrem ersten globalen Bericht zum Zustand der Artenvielfalt zeigt die UN-Organisation beängstigende Fakten auf: Von den geschätzt acht Millionen Tier- und Pflanzenarten weltweit sei rund eine Million vom Aussterben bedroht. Noch nie in der Geschichte der Menschheit war das Ausmaß des Artensterbens so groß wie heute.

  • Rückgang der Biodiversität

    Fr., 23.03.2018

    Studie warnt vor Abnahme der biologischen Vielfalt

    Bis 2100 könnte mehr als die Hälfte der afrikanischen Vögel- und Säugetierarten verschwinden.

    Medellín (dpa) - Das weltweite Phänomen der Abnahme von biologischer Vielfalt gefährdet das Fortbestehen der Menschheit. Dies geht aus einer Studie hervor, die bei der sechsten Plenarsitzung des Weltbiodiversitätsrates (IPBES) in Medellín (Kolumbien) am Freitag veröffentlicht wurde.

  • Literatur

    Di., 10.06.2014

    Über die erste sexuelle Revolution

    Das Cover des Buchs «Lust und Freiheit». Foto: Klett-Cotta

    Berlin (dpa) - Die sexuelle Revolution hängt in unserer Vorstellung untrennbar mit den 68ern zusammen. Wir verbinden sie mit Flower Power, Love and Peace, Langhaarigen, demonstrierenden Studenten, der Kommune 1 und Alice Schwarzer. Ganz bestimmt aber nicht mit gepuderten Perücken und Reifröcken.