Robin Denstorff



Alles zur Person "Robin Denstorff"


  • CDU beim Stadtbaurat

    Mi., 13.11.2019

    Mehr Bewegung in Coerde angemahnt

    Die CDU-Kommunalpolitiker (v.l.) Richard-Michael Halberstadt, Christel Loschelder und Jola Vogelberg trafen sich mit Stadtbaurat Robin Denstorff. Sie sprachen über die Zukunft Coerdes.

    Es ging ihnen um die Zukunft des Stadtteils. Sie besuchten jemand, der sie vielleicht schon kennt.

  • Fördergeld für die Mobilität

    Do., 07.11.2019

    208 000 Euro für neue Mobilität

    Stadtbaurat Robin Denstorff (r.) hat am Dienstag von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst in Düsseldorf einen Förderbescheid über 208 000 Euro in Empfang genommen.

    Geld aus Düsseldorf für die Verkehrswende: Münster bekommt 208 000 Euro für die Entwicklung des „Masterplans Mobilität Münster 2035+“. Der Masterplan hat das Ziel, den öffentlichem Personennahverkehr, Rad- und Fußgängerverkehr zu stärken.

  • Umstrittenes Bauprojekt

    Mi., 06.11.2019

    Stadt legt Eckdaten für den „Hafen-Markt“ am Hansaring vor

    So könnte der neue „Hafen-Markt“ aussehen: Im Vordergrund ist die Zufahrt vom Hansaring aus, hinten entlang dem Hafenweg befindet sich eine Grünfläche. Auch alle Dächer werden begrünt.

    Das umstrittene Hafencenter-Projekt in Münster geht in die nächste Runde. Die Stadt hat die Eckdaten für ein neues Bebauungsplanverfahren vorgelegt. Ob es aber bis zum 11. Dezember eine politische Einigung gibt, ist offen.

  • „Smart City Münster“

    Di., 05.11.2019

    Gemeinsam in die Zukunft

    Diskutierten über Wege zur „Smart City“: (obere Reihe, v.l.) Alexander Sommer (items), Robin Denstorff (Stadtbaurat), Tobias Viehoff (Initiative Starke Innenstadt), Thomas Ulms (Beresa), Dr. André Wolf (Smart City Münster); (untere Reihe, v.l.) Wiebke Borgers (Moderatorin), Daniela Isfort (Leezenkiepe) und Prof. Dr. Ulrike Röttker (Institut für Kommunikationswissenschaft, WWU).

    Wie man Münster zu einer „Smart City“ machen kann, darüber diskutierten am Montagabend Vertreter aus Verwaltung, Wirtschaft und Hochschule beim Stadtforum „Smart City Münster“ in der „Cloud“ am Germania-Campus.

  • Hafencenter

    Mi., 16.10.2019

    Stadt nimmt zweiten Anlauf für Bebauungsplan

    Die Brüder Max (l.) und Lutz Stroetmann halten an ihrem Vorhaben fest, am Hansaring ein Einkaufszentrum bauen zu wollen. Das ursprünglich als Hafencenter bezeichnete Projekt trägt jetzt nach einigen Veränderungen den Namen „Hafen-Markt“.  

    Neues vom Hafencenter: Das umstrittene Projekt wird wieder Thema im Rat der Stadt Münster. Im Dezember soll dort eine erste Entscheidung fallen.

  • Ringen ums Hafencenter

    Di., 15.10.2019

    In der Gretchenfrage bleibt grüne Fraktion vage

    Fast fertige Gebäudeteile beim umstrittenen Einkaufszentrum am Hansaring sollen zu Ende gebaut werden. Darin sind sich grüne Basis und Ratsfraktion einig.Grünen-Fraktionschef Otto Reiners

    Fertig bauen, was beim umstrittenen Hafencenter in Münster schon steht. Darin sind sich grüne Basis und die eigene Ratsfraktion einig. Jetzt soll die Stadtverwaltung mit einem neuen Bebauungsplan vorlegen.

  • Zwischenbericht zur Promenade liegt vor

    Fr., 04.10.2019

    Viele Zweifel an der Radler-Vorfahrt

    Am Hörsterstor / Ecke Promenade (Foto) wird der Verkehr per Ampel geregelt, an den benachbarten Kreuzungen müssen Radler auf der Promenade stets die Vorfahrt des Querverkehrs beachten. Eine generelle Vorfahrt der Promenaden-Radler in diesem Bereich ist laut Stadtverwaltung „machbar“, aber problematisch.

    Seit 2018 steht der Vorschlag im Raum, an vier Kreuzungspunkten in der Stadt die Vorfahrt zu Gunsten der Radler auf der Promenade zu ändern. Doch ein Bericht der Stadtverwaltung wirft viele Fragen auf.

  • Altes Osmo-Gelände

    Mi., 02.10.2019

    Hafen-Bebauung: Der Teufel steckt im Detail

    Die alten Hallen auf dem ehemaligen Osmo-Gelände, die unser Archivbild noch zeigt, sind größtenteils abgerissen. Doch noch fehlt die Tinte unter einem städtebaulichen Rahmenplan, um das riesige Areal am Hafen zu erschließen.  Foto: Luftbildkontor Fischer sind g

    Die alten Osmo-Hallen sind größtenteils abgerissen, doch der Baubeginn steht in den Sternen. Noch immer fehlt eine verabschiedete Planung für den Stadthafen I. Doch jetzt nennt Stadtbaurat Denstorff eine Jahreszahl.

  • Matthias Herding verlässt Greven und geht ins münsterische Rathaus

    Sa., 28.09.2019

    Frust und spannende Projekte

    Matthias Herding, Bereichsleiter für die Stadtentwicklung in Greven, nimmt kommende Woche seinen neuen Posten in der münsterischen Verwaltung ein.

    Matthias Herding, seit zwei Jahren Leiter des Bereichs Stadtplanung im Rathaus, hatte gestern seinen letzten Arbeitstag. Er wechselt als persönlicher Referent von Stadtbaurat Robin Denstorff nach Münster. Mit Herding sprach unser Redaktionsmitglied Günter Benning.

  • Lange Vorlaufzeiten

    Di., 24.09.2019

    Flüchtlingsunterkunft am Pulverschuppen erst 2021

    Pläne für die ehemalige York-Kaserne gibt es längst, die Stadt hat das Areal auch gekauft. Doch die ZUE könnte dort länger bleiben als gedacht.

    Bis zum Bau der geplanten Flüchtlingsunterkunft (ZUE) am Pulverschuppen dauert es noch einige Jahre. Das Verfahren ist sehr kompliziert.