Robin Kiely



Alles zur Person "Robin Kiely"


  • Kritik an neuen Richtlinien

    Mi., 21.11.2018

    Verbraucherschützer mahnen Ryanair wegen Handgepäck-Regel ab

    Die neue, europaweit eingeführte Regel der Ryanair sieht vor, dass Passagiere im Standardtarif nur noch ein kleines Handgepäckstück kostenlos mit in die Kabine nehmen dürfen.

    Berlin/Frankfurt (dpa) - Die zum November eingeführten neuen Handgepäckregeln des Billigfliegers Ryanair stoßen bei deutschen Verbraucherschützern auf Widerstand.

  • Aufpreise für Rollkoffer

    Do., 01.11.2018

    Italiens Kartellbehörde stoppt Ryanairs Handgepäck-Regeln

    Die neuen Handgepäck-Regeln von Ryanair und Wizz Air sehen vor, dass Reisende im Standardtarif nur eine kleine Tasche ohne Aufpreis mit an Bord nehmen können. Rollkoffer kosten extra.

    Zum 1. November sollten bei Ryanair die neuen Handgepäck-Regeln in Kraft treten. Die italienische Kartellbehörde hat den Billigflieger dazu aufgefordert, seine Pläne zu stoppen. Ryanair will sich dagegen wehren.

  • Ab November

    Di., 02.10.2018

    Ryanair zieht Flugzeuge aus Bremen und Weeze ab

    Im nordrhein-westfälischen Weeze werden künftig nur drei statt fünf geplanter Ryanair-Flugzeuge stationiert.

    Erst vor einigen Tagen haben Piloten und Flugbegleiter bei Ryanair gestreikt. Nun gibt das irische Unternehmen neue Einschnitte bekannt - Gewerkschafter sehen darin einen «Vergeltungsschlag».

  • In Bremen und Weeze

    Mo., 01.10.2018

    Ryanair zieht Flieger ab: Kritik von Verdi

    Für Ryanair sind die zahlreichen Streiks teuer geworden.

    Erst vor einigen Tagen haben Piloten und Flugbegleiter bei Ryanair gestreikt. Nun gibt das irische Unternehmen neue Einschnitte bekannt - Gewerkschafter sehen darin einen «Vergeltungsschlag».

  • Zahlreiche Flüge betroffen

    Do., 19.07.2018

    Ryanair schweigt zu Streik-Details in der kommenden Woche

    Zahlreiche Flüge betroffen: Ryanair schweigt zu Streik-Details in der kommenden Woche

    Dublin/Frankfurt (dpa) - Der Billigflieger Ryanair will keine Details zu den streikbedingten Flugausfällen in der kommenden Woche nennen.

  • Luftverkehr

    Do., 19.07.2018

    Ryanair schweigt zu Streik-Details in der kommenden Woche

    Dublin (dpa) - Der Billigflieger Ryanair will keine Details zu den streikbedingten Flugausfällen in der kommenden Woche nennen. «Wir schlüsseln diese Informationen nicht nach einzelnen Märkten oder Flughäfen auf», erklärte Unternehmenssprecher Robin Kiely auf Anfrage. Damit bleibt zunächst im Gesamtbild unklar, welche Flüge von und nach Deutschland wegen der Flugbegleiterstreiks am kommenden Mittwoch und Donnerstag gestrichen worden sind. Ryanair hat für beide Tage in seinem Europanetz jeweils 300 Flüge abgesagt, rund 12 Prozent des täglichen Angebots.

  • Opfer der eigenen Tarife

    So., 14.01.2018

    Airlines kämpfen mit Koffer-Mengen an Bord

    Fluggäste drängeln sich vor dem Aussteigen unter den Gepäckfächern: Mit hohen Zusatzkosten haben Airlines ihre Kunden dazu gebracht, vielfach nur mit Handgepäck zu reisen.

    Mit hohen Zusatzkosten haben Billigflieger und andere Airlines ihre Kunden dazu gebracht, vielfach nur mit Handgepäck zu reisen. Jetzt quellen viele Gepäckfächer über.

  • Wettbewerbsbehörde

    Mo., 04.12.2017

    Flüge gestrichen: Ryanair droht Millionenstrafe in Italien

    Ryanair hatte im September den Unmut vieler Fluggäste auf sich gezogen, nachdem die Fluglinie Tausende von Flügen gestrichen hatte.

    Rom (dpa) - Dem irischen Billigflieger Ryanair droht in Italien eine Strafe von bis zu fünf Millionen Euro. Die Fluggesellschaft habe Kunden nicht ausreichend über gestrichene Flüge informiert, teilte die italienische Wettbewerbsbehörde AGCM mit.