Robin Szolkowy



Alles zur Person "Robin Szolkowy"


  • Ehemaliger Eiskunstläufer

    Sa., 09.05.2020

    Robin Szolkowy leidet in USA an Coronavirus-Krise

    Dem früheren Eiskunstläufer Robin Szolkowy fehlt das Einkommen als Trainer.

    Irvine/Kalifornien (dpa) – Der frühere Weltklasse-Eiskunstläufer Robin Szolkowy hofft in der Coronavirus-Krise auf die Öffnung der Eishallen in den USA.

  • DEU mit wenig Erwartungen

    Di., 19.03.2019

    «Mission Impossible» bei Eiskunstlauf-WM

    Bei der WM haben Minerva Fabienne Hase und Nolan Seegert kaum Medaillen-Chancen.

    Das schwache Abschneiden der deutschen Eiskunstläufer bei der EM weckt wenig Hoffnungen für die WM in Japan. Die besten Aussichten unter die ersten Zehn zu kommen, hat das Paar Hase/Seegert. Nach der WM steht die Deutsche Eislauf-Union vor einem Neuanfang.

  • Eiskunstlauf-EM

    Fr., 25.01.2019

    Von Mitfahrern zu Piloten: Paarläufer Hase/Seegert

    Die Paarläufer Minerva-Fabienne Hase und Nolan Seegert überzeugten mit einer guten Kür.

    Die deutschen Paarläufer Hase/Seegert haben als EM-Sechste die Rolle der Nachfolger der Olympiasieger Savchenko/Massot übernommen. Von einem Vergleich mit den erfolgreichen Vorgängern halten sie nichts.

  • EM in Minsk

    Mi., 23.01.2019

    Nachfolger für Olympiasieger Savchenko/Massot gesucht

    Aljona Savchenko und Bruno Massot sind bei den Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Minsk nicht dabei.

    Bei der EM beginnt für die deutschen Eiskunstläufer die Zeit ohne Aljona Savchenko. Nach den Erfolgen erst mit Robin Szolkowy und dann mit Bruno Massot deutet sich an, dass die Paarlauf-Olympiasiegerin nach einer Pause nicht zurückkehrt. Wer kann die Lücke füllen?

  • Eiskunstlauf

    Mo., 21.01.2019

    Schwerer Neubeginn nach Traumpaar Savchenko/Massot bei EM

    Gold-Paar: Bruno Massot (l) und Aljona Savchenko.

    Bei den Europameisterschaften in Minsk beginnt für den deutschen Eiskunstlauf eine neue Zeitrechnung. Ohne die Paarlauf-Olympiasieger Savchenko/Massot wären Plätze unter den ersten Zehn schon ein erster Erfolg bei den am Mittwoch beginnenden europäischen Titelkämpfen.

  • Was geschah am ...

    So., 20.01.2019

    Kalenderblatt 2019: 21. Januar

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Januar 2019:

  • Eiskunstlauf

    So., 25.03.2018

    Savchenko und Massot wollen im Urlaub Zukunftspläne machen

    Mainz (dpa) - Die Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot wollen nach dem Titel bei den Weltmeisterschaften in aller Ruhe im Urlaub über ihre Zukunft nachdenken. Das sagten sie im ZDF. Die beiden haben Angebote für gut dotierte Schaulaufen, überlegen aber auch, ihre Wettkampfkarriere noch fortzusetzen. Mit dem Olympiasieg sei «die Sehnsucht nach Gold gestillt», erzählte Aljona Savchenko, die mit Ex-Partner Robin Szolkowy zweimal Bronze bei Winterspielen gewonnen hatte. Bei den Welttitelkämpfen in Mailand hatten sich Savchenko/Massot noch gesteigert und Rekorde aufgestellt.

  • Eiskunstlauf-WM

    Fr., 23.03.2018

    Olympiasieger Savchenko/Massot erstmals Weltmeister

    Aljona Savchenko und Bruno Massot haben nach dem Kurzprogramm auch in der Kür überzeugt.

    Die Olympiasieger Savchenko/Massot zeigen nach den Winterspielen keine Schwäche und holen sich den WM-Titel mit Weltrekord. Das Publikum in Mailand feiert die Oberstdorfer Paarläufer frenetisch.

  • WM-Gold fehlt

    Di., 20.03.2018

    Olympiasieger Savchenko/Massot motiviert nach Mailand

    Wollen nach Olympia- nun auch WM-Gold: Aljona Savchenko und Bruno Massot.

    Erschöpft, aber voll motiviert: Die Olympiasieger Savchenko/Massot wollen vier Wochen nach Olympia erstmals gemeinsam Weltmeister werden. Zur WM nach Mailand kommen Familie und Freunde. Die Vorjahres-Zweiten haben einen hohen Anspruch: Sich selbst schlagen.

  • Erfolgsvergleich

    So., 25.02.2018

    Team Deutschland bei Winterspielen 2018 und 2014

    Biathlon-Star Laura Dahlmeier gewann in Pyeongchang zwei Goldmedaillen.

    Pyeongchang (dpa) - Das Team Deutschland war bei den Olympischen Winterspielen 2014 und 2018 mit je 153 Athleten am Start. Vor vier Jahren in Sotschi gewann es 19 Medaillen (8 Gold/6 Silber/5 Bronze). In Pyeongchang holten die deutschen Sportler 31 Medaillen (14/10/7).