Roger Stone



Alles zur Person "Roger Stone"


  • Fragen und Antworten

    Mo., 25.03.2019

    Der Mueller-Bericht: eine «totale Entlastung» Trumps?

    Donald Trump hat Mueller immer wieder attackiert. Er warf ihm vor, den Demokraten helfen zu wollen und eine «Hexenjagd» zu betreiben.

    Fast zwei Jahre hat Robert Mueller in der Russland-Affäre um Donald Trump ermittelt. Nun sind die Untersuchungen beendet - und der US-Präsident sieht sich vollständig entlastet. Das hat ihm Mueller selber allerdings nicht bescheinigt.

  • Verurteilte Straftäter

    Fr., 08.03.2019

    Trumps kriminelles Umfeld belastet Präsidentschaft

    Die Gerichtszeichnung stellt Paul Manafort während der Verkündung seines Urteils vor dem Bundesgericht dar, das von Richter T.S. Ellis III (hinten) gesprochen wird.

    Mehrere von Trumps einst engsten Mitarbeitern sind inzwischen verurteilte Straftäter. Das Umfeld färbt auch auf den Präsidenten ab. Es wird für ihn zunehmend schwerer, die Ermittlungen von seiner Regierungsarbeit zu trennen.

  • Ex-Anwalt des Präsidenten

    Do., 28.02.2019

    Cohen packt aus - Was bedeutet das für Trump?

    Der Ex-Anwalt von Donald Trump, Michael Cohen, hat den US-Präsidenten in einer Anhörung vor dem Kongress als Betrüger bezeichnet und schwere Vorwürfe gegen ihn erhoben.

    Mit Spannung wurde die öffentliche Aussage von Trumps früherem Anwalt Michael Cohen erwartet. Der nutzt seinen Auftritt vor dem Kongress für ein Abrechnung mit dem Ex-Chef. Kann das dem US-Präsidenten gefährlich werden?

  • Parlament

    Mi., 27.02.2019

    Cohen: Trump wusste von E-Mail-Veröffentlichung durch Wikileaks

    Washington (dpa) - Der Ex-Anwalt von Donald Trump, Michael Cohen, hat den US-Präsidenten beschuldigt, vorab von der Veröffentlichung gehackter E-Mails der Demokraten durch Wikileaks im Wahlkampf 2016 gewusst zu haben. Trump habe gewusst, dass sein langjähriger Vertrauter Roger Stone mit Wikileaks-Gründer Julian Assange über die Veröffentlichung gesprochen habe, sagte Cohen vor einem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses. Die veröffentlichten E-Mails rückten Clinton in ein schlechtes Licht und schadeten ihr tatsächlich. Cohen ist eine zentrale Figur in mehreren Affären um den Präsidenten.

  • Russland-Affäre

    Di., 29.01.2019

    US-Justizminister: Mueller-Untersuchung vor dem Abschluss

    Der frühere FBI-Chef Robert Mueller untersucht seit Mai 2017 die Einflussnahme Russlands auf die US-Präsidentschaftswahl von 2016 und eine mögliche Verwicklung des Wahlkampflagers von Donald Trump.

    Seit vielen Monaten arbeitet Sonderermittler Mueller im Stillen mögliche Russland-Verwicklungen auf. Mehrere Leute aus dem Umfeld des US-Präsidenten gerieten bereits in sein Visier. Nun sollen die Untersuchungen kurz vor dem Abschluss stehen.

  • Russland-Ermittlungen

    Fr., 25.01.2019

    Langjähriger Trump-Vertrauter festgenommen

    Roger Stone hatte im Präsidentschaftswahlkampf für Trump gearbeitet und war auch danach weiter in engem Kontakt mit ihm.

    Seit vielen Monaten arbeitet Sonderermittler Mueller im Stillen mögliche Russland-Verwicklungen auf. Mehrere Leute aus dem Umfeld des US-Präsidenten gerieten bereits in sein Visier, nun folgt ein neuer Zugriff. Wie gefährlich sind die Untersuchungen für Trump?

  • Regierung

    Fr., 25.01.2019

    Langjähriger Trump-Vertrauter festgenommen in Russland-Ermittlungen

    Washington (dpa) - Der langjährige Vertraute von US-Präsident Donald Trump, Roger Stone, ist in Florida festgenommen worden. Ihm wird Behinderung von Ermittlungen vorgeworfen, wie das Büro des Sonderermittlers Robert Mueller mitteilte. Ein FBI-Team rund um Mueller untersucht, ob es im Präsidentschaftswahlkampf 2016 Absprachen des Trump-Lagers mit Russland gegeben hat. Trump geißelt die Russland-Ermittlungen regelmäßig als «Hexenjagd». Stone hatte im Präsidentschaftswahlkampf für Trump gearbeitet und war auch danach weiter in engem Kontakt mit ihm.

  • Comeys Entlassung

    Do., 11.05.2017

    «Watergate II» oder freies Recht des Präsidenten?

    Comey gilt als einer der begabtesten und höchst respektierten Experten im Bereich Sicherheit und Strafverfolgung.

    Die Entlassung von Comey weckt in Washington Erinnerungen an die ganz großen politischen Skandale. Schon ist von einer Verfassungskrise die Rede. Und es wird immer klarer, dass Trump die Russland-Affäre wohl nicht so schnell los wird.

  • Wahlen

    Sa., 08.08.2015

    Trumps Wahlkampfteam und Berater beenden Zusammenarbeit im Streit

    Washington (dpa) - Das Wahlkampfteam des republikanischen US-Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump und dessen politischer Topberater Roger Stone haben sich im Streit getrennt. Man führe einen enorm erfolgreichen Wahlkampf, und Roger wolle diesen Wahlkampf für seine persönliche Profilierung nutzen, sagte ein Kampagnensprecher dem Nachrichtensender CNN. Der äußerst streitlustige Milliardär habe sich daran gestört, dass Stone zu viel Aufmerksamkeit der Medien erhielt und ihn deshalb gefeuert.

  • Wahlen

    Sa., 08.08.2015

    Trumps Wahlkampfteam und Berater beenden Zusammenarbeit im Streit

    Washington (dpa) - Das Wahlkampfteam des republikanischen US-Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump und dessen politischer Topberater Roger Stone haben sich im Streit getrennt. Man führe einen enorm erfolgreichen Wahlkampf, und Roger wolle diesen Wahlkampf für seine persönliche Profilierung nutzen, sagte ein Kampagnensprecher dem Nachrichtensender CNN. Der äußerst streitlustige Milliardär habe sich daran gestört, dass Stone zu viel Aufmerksamkeit der Medien erhielt und ihn deshalb gefeuert.