Roland Goetz



Alles zur Person "Roland Goetz"


  • „Tafel“-Vorsitzender überwältigt

    Mi., 18.03.2020

    Mehr als 50 junge Menschen bieten ihre Hilfe an

    Die Ausgabe der Tafel in Wolbeck findet vorerst

    Die Münster-Tafel hat viele junge Helfer mobilisiert. Das Problem sind zurzeit teilweise wegfallende Räumlichkeiten.

  • Die Lebensmittelausgabe gestaltet sich aufgrund von Corona-Vorsichtsmaßnahmen schwierig

    Mo., 16.03.2020

    Münster-Tafel bleibt vorerst offen – sucht aber Helfer

    Tafeln suchen Unterstützer

  • Konflikt schaukelt sich hoch

    Fr., 08.06.2018

    Münster-Tafel streitet mit Vermieter über geparkte Autos

    Die Münster-Tafel liegt mit ihrem Vermieter im Clinch – vordergründig geht es um abgestellte Fahrzeuge.

    Die Münster-Tafel liegt mit dem Vermieter ihrer Lagerhalle an der Weseler Straße in Münster im Clinch. Es ist ein Konflikt, der offenbar schon länger schwelt.

  • Gleiches Problem, andere Lösung

    Fr., 23.02.2018

    Münsters Tafel unterscheidet bei der Ausgabe nicht nach Nationalität

    Die Vielfalt des Angebots, das  die ehrenamtlichen Helfer, hier Hans-Joachim Elbert, für die Tafel erhalten, sinkt. Um Kunde der Tafel zu werden, braucht es einen Bedürftigkeitsnachweis.

    Nur noch Deutsche als Neukunden wie die Tafel in Essen, steht in Münster nicht zur Debatte. Aber auch die hier kennt die Tafel Probleme mit Aggressivität und Scheu, hat aber nach eigenen Angaben dafür Lösungsstrategien entwickelt.

  • Mehr Nachfrage, weniger Lebensmittel

    Sa., 25.04.2015

    Die Tafel in Münster stößt an Grenzen

    Aktiv bei der Tafel: Irmgard Thierkopf und Roland Goetz.

    Die Nachfrage nach Lebensmitteln von der Münster-Tafel wird immer größer, berichtet der Vorsitzende. Auf der anderen Seite nehme die Menge der gespendeten Produkte immer mehr ab. Die Gefahr sei groß, dass zunehmend Personen zurückgewiesen werden müssen.

  • Annegret Wiedemann und Maria Bast haben Mitarbeit bei der Mecklenbecker Münster-Tafel beendet

    Fr., 17.04.2015

    Wechsel in der Ausgabestelle

    Vorbereitende Arbeiten in der Mecklenbecker Ausgabestelle der Münster-Tafel: Angelika Kriewald (l.) hat bis auf Weiteres mit zwei Kollegen die Regie übernommen. Sie hofft, diese möglichst bald wieder in Mecklenbecker Hände abzugeben.

    Auf manchen Beteiligten mag es wie ein Paukenschlag gewirkt haben: Nach acht Jahren an der Spitze des Mecklenbecker Teams der Münster-Tafel haben Annegret Wiedemann und Maria Bast ihr ehrenamtliches Engagement zum 1. April beendet. Das Duo steht der Ausgabestelle im Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirche nicht mehr zur Verfügung. Hintergrund für den „Ausstieg“ ist die im Februar erfolgte Wiederwahl von Roland Goetz zum Vorsitzenden des Vereins Münster-Tafel.

  • Neuer Streit innerhalb der Tafel

    So., 15.03.2015

    Neuer Ärger in der Münster-Tafel

    Roland Goetz, Vorsitzender der Tafel, schlug in dieser Woche vor, den Verteilstellen mehr Selbstständigkeit einräumen zu wollen. Diese Idee schlägt nur Wellen und löst Kritik aus.

  • Streit um Belieferung der Albachtener Tafel-Ausgabestelle

    Mi., 30.04.2014

    Nachbar-Tafeln helfen aus

    Blick ins Lager der Sendener Tafel: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel des Nachbarorts haben sich bereiterklärt, den Albachtener Kollegen Unterstützung zu gewähren.

    Es sieht danach aus, als sollte es mit der Tafel-Ausgabe im Albachtener Pfarrheim St. Ludgerus weitergehen: Tafel-Vereine aus Nachbarorten wollen bei der Lebensmittel-Belieferung in die Bresche springen.

  • Münster-Tafel hat nur wenig zu verteilen

    Mo., 24.03.2014

    Tafel gehen die Vorräte aus

    Geschockt ist Irmgard Thierkopf über die Leere im Lager der Münster-Tafel.

    Die Münster-Tafel erreicht normalerweise 13 500 Bedürftige in 3500 Familien. Doch momentan gehen der Tafel die Vorräte aus. Der Verein hat darum beschlossen, dass die Bewohner der Flüchtlingsheime nicht berücksichtigt werden. Diese sollen sich an die Stadt wenden. Der Vorstand der Tafel befürchtet, dass sonst die Verteilstellen den Andrang nicht bewältigen können.

  • Keine Einigung im Streit zwischen „Münster-Tafel“ und Albachtener Ausgabestelle

    Do., 20.03.2014

    Albachten bleibt „außen vor“

    Lebensmittelausgabe der „Münster-Tafel“: Das wird es bis auf Weiteres in Albachten nicht mehr geben. Die Verantwortlichen der dortigen Ausgabestelle konnten sich mit Tafel-Chef Roland Goetz nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen.

    Immer noch keine Lösung gefunden: Der Verein „Münster-Tafel“ weigert sich auch weiterhin, Flüchtlinge aus Wohnheimen von seinem Angebot profitieren zu lassen. Da das die Albachtener Ausgabestelle nicht akzeptieren will, wird sie weiterhin von der Belieferung ausgeschlossen.