Roland Wöller



Alles zur Person "Roland Wöller"


  • «Querdenken»-Aufmarsch

    Do., 12.11.2020

    Tiefes Zerwürfnis in Sachsen-Koalition nach Chaos-Demo

    Die allermeisten Teilnehmer der Demo trugen keine Schutzmaske und hielten sich auch nicht an die Abstandsregeln.

    Das sächsische Regierungsbündnis steht vor seiner bisher härtesten Belastungsprobe. In der Bewertung einer Großkundgebung von Kritikern der Corona-Maßnahmen scheiden sich die schwarz-grün-roten Geister.

  • Nach «Querdenken»-Chaos

    Di., 10.11.2020

    Sachsen verschärft Regeln für Versammlungen

    Am Samstag hatten sich in Leipzig mindestens 20.000 «Querdenker» versammelt. 90 Prozent der Teilnehmer trugen laut Polizei keine Masken.

    Die zügellose «Querdenken»-Demo in Leipzig gilt mitten in der Pandemie als fatales Signal. Verschärfte Regeln für Versammlungen sollen verhindern, dass sich solche Bilder wiederholen - zumindest in Sachsen.

  • Kontrollverlust

    Mo., 09.11.2020

    Sachsens Innenminister nach «Querdenken»-Demo unter Druck

    Wird nach den Ereignissen in Leipzig scharf kritisiert: Sachsen Innenminister Roland Wöller.

    Zahlreiche Menschen hebeln im Rahmen einer «Querdenker» Demonstration in Leipzig sämtliche Corona-Regeln aus - unter den Augen der Polizei. Noch zwei Tage später ist die Empörung groß. Wird der Kontrollverlust Konsequenzen haben?

  • Dicht an dicht ohne Masken

    So., 08.11.2020

    Aufarbeitung nach «Querdenken»-Demo in Leipzig gefordert

    Tausende nahmen an der "Querdenken"-Demo in Leipzig teil.

    Viele Tausend «Querdenker» demonstrieren inmitten der Pandemie in Leipzig. Trotz Verbots erzwingen sie einen Marsch über den Leipziger Ring. Die Polizei lässt sie ziehen. Jetzt wird der Ruf nach Aufarbeitung laut.

  • Gegner der Corona-Maßnahmen

    So., 08.11.2020

    Nach «Querdenken» in Leipzig: Rufe nach Aufarbeitung

    Nach der Demonstration der Stuttgarter Initiative „Querdenken“ kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Teilnehmern und der Polizei.

    Zehntausende Menschen demonstrieren in Leipzig gegen Corona-Maßnahmen. Nach der vorzeitigen Auflösung der Versammlung eskaliert die Lage. Der Aufmarsch dürfte Konsequenzen nach sich ziehen.

  • Verurteilter Islamist

    Do., 22.10.2020

    Hätte die Dresden-Attacke verhindert werden können?

    Gedenkstelle für die Opfer der Messerattacke in Dresden.

    Unter den Augen der Behörden radikalisiert sich ein junger Mann aus Syrien in Dresden. Der Fall der tödlichen Messerattacke wirft Fragen auf, die weit über die schreckliche Tat hinausgehen.

  • Extremismus

    Mi., 17.06.2020

    Reul für Vorratsdatenspeicherung bei Kinderpornografie

    Herbert Reul, Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen (CDU).

    Erfurt (dpa) - Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) hat sich für die Möglichkeit einer Vorratsdatenspeicherung bei Ermittlungen zu Kinderpornografie ausgesprochen. «Ich wäre zufrieden, wenn wir eine Regelung finden, die bei Rechtsextremismus und Kindesmissbrauch uns die Möglichkeit eröffnet, die Daten zu finden», sagte Reul am Rande der Innenministerkonferenz (IMK) am Mittwoch in Erfurt. Es müsse eine Lösung gefunden werden, betonte der CDU-Politiker. Es könne nicht sein, dass der politische Streit um Vorratsdatenspeicherung dazu führe, dass man deshalb nicht in der Lage sei, Kindesmissbrauch besser und schneller aufzuklären.

  • Gesundheit

    So., 22.03.2020

    Sachsen verfügt Ausgangsbeschränkung für den gesamten Freistaat

    Dresden (dpa) - Das Land Sachsen verschärft die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Von Montag null Uhr an gilt für den gesamten Freistaat eine Ausgangsbeschränkung. Danach ist das Verlassen von Wohnung oder Haus ohne triftigen Grund untersagt, wie Innenminister Roland Wöller (CDU) am Sonntag in Dresden sagte. Wege zur Arbeit und zum Einkaufen bleiben demnach erlaubt.

  • Verbotene Internet-Plattform

    So., 26.01.2020

    Steine auf die Polizei: Indymedia-Demo in Leipzig eskaliert

    Mehrere hundert Menschen protestierten gegen das Indymedia-Verbot.

    Die Demonstration gegen das Verbot des Portals «Linksunten.Indymedia» führt zu neuer Gewalt in Leipzig. Auf die Polizei geht ein Steinhagel nieder. Auch werden Journalisten bedroht - auf einer Demo für Pressefreiheit.

  • Gewalteskalation in Connewitz

    Sa., 04.01.2020

    Diskussion über Leipziger Polizeieinsatz: GdP lädt Esken ein

    Polizeieinsatz im Leipziger Stadtteil Connewitz in der Silvesternacht.

    In Leipzig wird ein Polizist angegriffen und schwer verletzt, möglicherweise von Linksextremisten. Unter anderem die SPD-Chefin stellt daraufhin die Polizeitaktik infrage. Nun will die GdP sie über Polizeiarbeit unterrichten.