Rolf Kersting



Alles zur Person "Rolf Kersting"


  • „Freundeskreis Ahlener Soldaten“ wird 30 Jahre alt

    Sa., 16.05.2020

    Brücke zwischen Zivilisten und Uniformierten

    Die prägenden Köpfe des „Freundeskreises Ahlener Soldaten“: Herbert Faust (r.) folgten Rolf Kersting (l.) und Hans-Dieter Samson (M.) im Amt des Vorsitzenden. Seit dem 16. Mai 2019 steht Thomas Kras (nicht im Bild) an der Spitze des Vereins.

    Mit der Gründungsversammlung am 18. Mai 1990 im Offiziersheim der „Westfalen-Kaserne“ begann die Geschichte des heutigen „Freundeskreises Ahlener Soldaten“, damals noch allein auf Panzergrenadiere gemünzt. Auf eine Feier zum 30-jährigen Bestehen müssen die Mitglieder derzeit verzichten.

  • Folge 6: Erleichterung im Wachdienst

    Fr., 26.07.2019

    Soldaten kapitulieren vor dem Sommer ‘69

    „Wach-Erleichterung“ haben die Soldaten bekommen, die viele Stunden am Tage in brütender Hitze an den Toren der „Westfalen-Kaserne“ stehen. Jacke und Stahlhelm dürfen abgesetzt werden.

    Stöhnen über brütende Hitze? 2019 wie 1969 ein Thema: Schon vor 50 Jahren ist es sogar witterungserprobten Soldaten zu heiß in Ahlen. Das führt zu willkommenen Sonderregelungen, wie der heutige Rückblick zeigt.

  • Freundeskreis Ahlener Soldaten

    Fr., 17.05.2019

    Thomas Kras bringt junge Mannschaft mit

    Der neue geschäftsführende Vorstand des Freundeskreises Ahlener Soldaten mit Oberfeldwebel Franziska Achten (Kassiererin), Major René Rieckmann (zweiter Vorsitzender), Thomas Kras (Vorsitzender) und Stabsfeldwebel Thorsten Beste (Schriftführer, v.l.).

    Mit deutlicher Mehrheit wählten die Mitglieder des Freundeskreises Ahlener Soldaten am Donnerstagabend Thomas Kras zum neuen Vorsitzenden. Er löst damit Hans-Dieter Samson ab, der künftig nur noch als Beisitzer fungieren will.

  • Ahlener bei Gedenken in Dänemark

    Mo., 22.04.2019

    Gemeinsame Geschichte verbindet

    Ein großer Stein mit der Jahreszahl 1864 steht vor dem Geschichtszentrum am Rande des einstigen Schlachtfelds von Düppel. Ein Teil der Ahlener Abordnung versammelt sich hier nach der Gedenkfeier. Anschließend geht es gemeinsam mit allen Ehrengästen zum Sportzentrum Sonderburg.

    Die Versöhnung einstiger Kriegsgegner ist in der Satzung des Freundeskreises Ahlener Soldaten fest verankert. Schon zum 19. Mal besuchte daher eine Ahlener Abordnung das Gedenken auf dem einstigen Schlachtfeld von Düppel in Dänemark.

  • Freundeskreis Ahlener Soldaten

    Fr., 23.11.2018

    „Roter Teppich“ für dänische Freunde

    Freundeskreis-Vorsitzender Hans-Dieter Samson begrüßte Oberstleutnant a.D. Jens Peter Rasmussen, Sonderburgs Altbürgermeister Arne Peder Hansen, Ehrenvorsitzenden Rolf Kersting, Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Oberstleutnant Timo Gadow (v.l.).

    Wer eine Freundschaft pflegen will, nimmt gerne mal weite Anfahrten in Kauf. So war es ein deutliches Zeichen der engen Verbundenheit, dass eine Abordnung aus Dänemark am Donnerstagabend beim Grünkohlessen des Freundeskreises Ahlener Soldaten am Ehrentisch Platz nahm.

  • Schatzsuche in Ahlen

    So., 15.07.2018

    Menschlichkeit siegte über Waffen

    Zwischen der Gedenkstätte für Dr. Paul Rosenbaum und Sidney Hinds sowie der Stadtbücherei befindet sich eine Brunnenanlage. Wie viele Fontänen hat diese Brunnenanlage?

    Ahlen war die einzige Stadt im Münsterland, die nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs nicht in Schutt und Asche lag. Das verdankt sie dem Mut zweier Männer.

  • Gedenken auf den Düppeler Schanzen

    Fr., 20.04.2018

    Ahlener von Gastgebern bestens umsorgt

    Jens Peter Rasmussen, ehemaliger Kommandeur der Heeresunteroffiziersschule Sonderburg und heute bei der dänischen Heimwehr aktiv (3.v.l.), und Hauptmann Henrik Hansen (r.) begrüßten die Ahlener Abordnung zur Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen.

    Mit besten Eindrücken kehrte eine knapp 30-köpfige Ahlener Delegation am Donnerstagabend aus dem dänischen Sonderburg zurück. Sie hatten im Rahmen der deutsch-dänischen Aussöhnung an der Gedenkfeier auf den Düppeler Schanzen teilgenommen.

  • Soldaten und Zivilisten auf Düppel-Schlachtfeld

    Do., 20.04.2017

    Anstoß aus Ahlen hat nachhaltige Wirkung

    Für den Freundeskreis Ahlener Soldaten legte der Vorsitzende Hans-Dieter Samson gemeinsam mit Wilfried Hejnal einen Kranz auf dem alten Schlachtfeld von Düppel nieder.

    Hans-Dieter Samson und Wilfried Hejnal haben im Namen des Freundeskreises Ahlener Soldaten einen Kranz auf dem einstigen Schlaftfeld von Düppel (Dänemark) niedergelegt. Zur Feierstunde reisten Mitglieder und Förderer des Vereins sowie eine Abordnung des Aufklärungsbataillons 7.

  • Vorstandswahlen im „Freundeskreis“

    Fr., 10.02.2017

    „Soldatenfreunde“: Samson bleibt Spitze

    Vorstand und Beisitzer des „Freundeskreises Ahlener Soldaten“: Thomas Kras, Reiner Eifler, Horst Schulte, Gerd Leifeld, Michael Nilius, Barbara Buschkamp, Friedrich Rohe, Hans-Dieter Samson, Peter Thedieck, Winfried Brüggemann, Jörn Wiemer, Hans Radojewski und Günter Schweer (v.l.).

    Ein erweitertes Beisitzerteam, ein neuer Amtsträger und eine bewährte Führungsspitze wurden jetzt im „Freundeskreis Ahlener Soldaten“ bestimmt. Wahlen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung in der „Westfalen-Kaserne“.

  • Ahlener bei Gedenkfeier in Düppel

    Di., 19.04.2016

    Aufklärer führen Tradition fort

    Ein Teil der zivilen und militärischen Abordnung aus Ahlen vor der eindrucksvollen Kulisse der Marineschule Mürwik bei Flensburg, die während der Fahrt als Quartier diente. Erstmals dabei waren Soldaten des Aufklärungsbataillons 7.

    Alljährlich wird an die Entscheidungsschlacht von Düppel im Deutsch-Dänischen Krieg von 1864 erinnert, bei der auch Soldaten aus Ahlen ihr Leben ließen. Eine Abordnung aus der „Westfalen-Kaserne“ und des Freundeskreises Ahlener Soldaten war in diesen Tagen wieder dabei.