Rolf Schönlau



Alles zur Person "Rolf Schönlau"


  • Kandidatin für das Amt der Bezirksbürgermeisterin im Stadtbezirk Münster-Südost

    Fr., 03.07.2020

    Sabine Metzler geht für die SPD ins Rennen

    Hermann Buermann (v.l.), Sandra Beer und Sabine Metzler kandidieren für die Bezirksvertretung Südost.

    Die brandneue Grundschule in Wolbeck-Nord ist bereits nach einem Jahr zu klein geworden und soll um ein Stockwerk erweitert werden. „So eine Situation darf sich in Gremmendorf nicht wiederholen“, sagt Sabine Metzler.

  • Weitere Kritik an der Baustelle an der Hiltruper Straße

    So., 14.06.2020

    Eine Gefahr für Schulkinder?

    Die Schilder geben den Fußgängern vor, am Kreisel über den Zebrastreifen die Straßenseite zu wechseln. Viele Schulkinder nähmen jedoch den gewohnten Weg und begäben sich dadurch in Gefahr, hat eine Anwohnerin beobachtet.

    Anwohnerin beobachtet brenzlige Situationen

  • Keine Langeweile in der Corona-Krise

    Di., 07.04.2020

    Was die Wolbecker mit der gewonnen Freizeit machen

    Leiterin der Bezirksverwaltung Südost: Conny Schnell.

    Ob Quarantäne, Homeoffice oder Kurzarbeit: Das Coronavirus beschert vielen Menschen im Moment mehr Freizeit. Wie wird diese genutzt? Wir haben uns umgehört.

  • Bezirksbürgermeister Rolf Dieter Schönlau bittet vor allem Jugendliche und Eltern um Solidarität

    Fr., 20.03.2020

    „Die Welt steht Kopf – Bitte bleibt zu Hause!“

    Rolf Schönlau bittet darum, zu Hause zu bleiben.

    Wichtiger denn je ist es zurzeit, Solidarität zu zeigen und soziale Distanz zu wahren. Jetzt wendet sich der Bezirksbürgermeister vor allem an junge Menschen

  • Ideale Route – schlechter Zustand

    Mo., 27.01.2020

    Fuß- und Radweg entlang des Kanals bei Regen nicht benutzbar

    Die Westseite des Kanalufers ist als Radweg zwischen Münster und Hiltrup ideal

    Ein neuer Vorschlag im Rahmen der Serie Ideenbörse Verkehr: Wie wäre es, den Weg auf der Westseite des Kanals zwischen Hiltrup und Münster zu asphaltieren und dann als Veloroute zu benutzen?

  • Bezirksbürgermeister und Bürgerforum inspizieren Verkehrssituation im Wolbecker Ortskern

    Di., 21.01.2020

    Zu enge Gehwege und Stolperfallen

    An einigen Stellen mitten im Ortskern ist der Gehweg lediglich 76 Zentimeter breit. Dies kann zu gefährlichen Situationen führen.

    Kritik mündet in Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssituation

  • Drei gehen – drei wollen bleiben

    Mo., 13.01.2020

    Was machen Münsters Bezirksbürgermeister bei der Kommunalwahl 2020?

    Die Bezirksbürgermeister Stephan Brinktrine (oben l., im Uhrzeigersinn), Peter Fischer-Baumeister und Rolf Schönlau treten nicht wieder an, ihre Kollegen Joachim Schmidt, Manfred Igelbrink und Martina Klimek hingegen wohl.

    Münster hat sechs Stadtbezirke und damit auch sechs Stadtteilbürgermeister. Was machen sie bei der Kommunalwahl im September 2020? Wer tritt wieder an? Wer nicht? Unsere Zeitung hat nachgefragt.

  • Vereine und die Stadt Münster feiern das Ende der Großbaustelle

    Mi., 09.10.2019

    Kreisverkehrkuchen vom Feinsten

    Der neue Kreisverkehr und Marktplatz aus Marzipan: Bezirksbürgermeister Rolf Schönlau durfte den farbenfrohen Kuchen des Gewerbevereins und der Stadt Münster anschneiden. Um das Ende der Großbaustelle an der Hiltruper Straße und die neue Aufenthaltsqualität zu feiern, gab es Musik und es wurde mit Sekt angestoßen.

    Das war schon heftig: Über zwei Jahre lang gab es im Herzen von Wolbeck viel Lärm, Staub sowie unzählige Sperrungen und Umleitungen. Doch diese Zeiten sind seit dem Sommer vorbei. Das wurde jetzt gefeiert.

  • Vereine und Politik sammeln Verbesserungsvorschläge für die Entwicklung des Wigbold

    So., 29.09.2019

    Spaziergang für Wolbecks Zukunft

    Bekannte und weniger bekannte Ecken Wolbecks nahmen die Kurzvorträge in ihrem Entwicklungspotenzial in den Blick: Hier im Bild Gordon Brandenfels (r.) nahe der kleinen Angelbrücke.

    Ein erster Akt der Aktion „Zukunft in Wolbeck – ein Spaziergang“ vollzog sich am Samstagnachmittag: etwa zwei Dutzend Vertreter von Vereinen und Politik steuerten vier Stationen in Wolbeck an, hörten Kurzvorträge zu Situation und Anregungen und bilanzierten schließlich im Achatius-Haus.

  • Jugendliche fahren angeblich zu schnell über Gehwege

    Mi., 04.09.2019

    Kritik an Pumptrack-Bahn

    Die Pumptrack-Bahn ist für Kinder und Jugendliche, die diese mit Rädern, Rollern, Inlinern und anderen Geräten nutzen können.

    Die Pumptrack-Bahn im Baugebiet Wolbeck-Nord ist noch nicht einmal offiziell eröffnet, das gibt es schon erste Beschwerden von Anliegern: Kinder und Jugendliche würden im Umkreis der Bahn mit zu viel Schwung über benachbarte Rad- und Gehwege „pesen“, heißt es in Mitteilungen an Bezirksbürgermeister Rolf Schönlau. Vorgeschlagen wird, das eigentliche Areal einzuzäunen oder Streetworker in den Bereich zu entsenden.