Roman Eberle



Alles zur Person "Roman Eberle"


  • Banken

    Di., 02.02.2021

    Deutsche Bank: Kein rasches Ende von Streiks in Call-Centern

    Ein Streikender trägt eine Warnweste mit dem Verdi-Logo.

    Frankfurt/Berlin/Essen (dpa) - Bei den seit Samstag laufenden unbefristeten Streiks in den Call-Centern der Deutschen Bank zeichnet sich kein rasches Ende ab. Die Entschlossenheit der Streikenden sei groß, sagte der Verhandlungsführer der Gewerkschaft Verdi, Roman Eberle, am Dienstag auf Anfrage. «Jetzt läuft es vermutlich darauf hinaus, wer den längeren Atem hat.»

  • Banken

    Mi., 20.01.2021

    Verdi bahnt Streiks in Call-Centern der Deutschen Bank an

    Die Zentrale der Deutschen Bank.

    Frankfurt/Berlin/Essen (dpa) - Der Deutschen Bank drohen im Tarifkonflikt mit Verdi unbefristete Streiks in ihren Call-Centern. An diesem Donnerstag beginnt nach Angaben der Gewerkschaft eine Urabstimmung unter ihren Mitgliedern, die bis einschließlich 28. Januar laufen soll. «Ich rechne mit hoher Beteiligung und einem klaren Votum für einen Streik», sagte Verdi-Verhandlungsführer Roman Eberle am Mittwoch auf Nachfrage. Ein unbefristeter Streik könnte unmittelbar nach Auszählung der Urabstimmung beginnen.

  • Banken

    Mi., 06.01.2021

    Tarifstreit: Verdi fordert Angebot von Deutscher Bank

    Ein Mann hat am bei einem Warnstreik vor dem roten Verdi-Logo eine Trillerpfeife im Mund.

    Frankfurt/Berlin/Essen (dpa) - Nach erneuten Warnstreiks in den Call-Centern der Deutschen Bank erwartet die Gewerkschaft Verdi Bewegung auf der Arbeitgeberseite. «Jetzt ist die Bank am Zug, ob sie mit einem verbesserten Angebot wieder in Verhandlungen einsteigen will», sagte Verdi-Verhandlungsführer Roman Eberle am Mittwoch. «Wenn es keine Reaktion gibt, werden wir auf jeden Fall weitere Maßnahmen durchführen.» Bislang gebe es keinen Termin für eine fünfte Runde in den seit Juli laufenden Tarifverhandlungen für die etwa 650 Beschäftigten der Deutschen Bank Direkt GmbH.

  • Tarife

    Di., 14.05.2019

    Verdi kündigt weitere Warnstreiks bei NRW-Banken an

    Ein Streikender trägt eine Warnweste mit dem Verdi-Logo und eine rote Trillerpfeife.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit Warnstreiks in zahlreichen Banken in ganz Nordrhein-Westfalen will die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag und Freitag ihren Tarifforderungen Nachdruck verleihen. «Bisher haben die Arbeitgeber noch kein verhandelbares Angebot für die rund 200 000 Beschäftigten der privaten und öffentlichen Banken vorgelegt», sagte Roman Eberle, vom Verdi-Landesfachbereich Finanzdienstleistungen am Dienstag in Düsseldorf. Deshalb erhöhe die Gewerkschaft jetzt noch einmal den Druck.

  • Archiv

    Di., 16.06.2009

    Angst und Druck am Bankschalter