Romed Baumann



Alles zur Person "Romed Baumann"


  • Überblick

    So., 14.02.2021

    Das bringt der Wintersport am Sonntag

    Peilt im Verfolgungsrennen in Pokljuka eine WM-Medaille an: Denise Herrmann.

    Berlin (dpa) - Noch warten die Biathleten auf eine WM-Medaille, im Jagdrennen haben Herrmann und Preuß nun sehr gute Chancen. Im Viererbob ist Friedrich auf dem Weg zu seinem nächsten Meilenstein. Rückkehrer Dreßen hofft in der WM-Abfahrt auf eine Überraschung.

  • Ski alpin

    Sa., 06.02.2021

    Versöhnlicher Super-G in Garmisch - Zwölf DSV-Asse zur WM

    Fuhr in Garmisch in unter die besten Zehn: Romed Baumann.

    Nach einer schwachen Abfahrt gelingt den deutschen Skirennfahrern beim Heim-Weltcup ein zumindest ordentlicher Super-G. Die Zuversicht mit Blick auf die WM wächst wieder. Auch ein junger Garmischer rast am Samstag noch nach vorne - und in das zwölfköpfige WM-Team.

  • Vorschau

    Sa., 06.02.2021

    Das bringt der Wintersport am Samstag

    Francesco Friedrich und Thorsten Margis fahren in der Bahn.

    Bob-Pilot Francesco Friedrich setzt bei der WM in Altenberg zu seinem nächsten Rekord an. Die deutschen Alpin-Männer wollen im Super-G in Garmisch einen Top-Ten-Platz. Und in Klingenthal soll es für die deutschen Skispringer mit dem ersten Sieg in 2021 klappen.

  • Ski Alpin

    Fr., 05.02.2021

    Außer Dreßen: DSV-Asse verpatzen Garmisch - Ferstl verletzt

    Thomas Dreßen zeigte einen Tag nach seinem Trainingscomeback eine starke Leistung als Vorläufer.

    Die deutschen Skirennfahrer können bei der letzten Abfahrt vor der WM nicht um das Podest kämpfen und verpassen in Garmisch gar die Top 10. Für Josef Ferstl endet die Saison nach einem Sturz. Grund zur Zuversicht gibt es aber; das liegt an einem prominenten Vorläufer.

  • Ski-Weltcup

    Do., 04.02.2021

    Trainingscomeback für Abfahrts-Ass Dreßen in Garmisch

    Ausgepumpt: Thomas Dreßen gab in Garmisch-Partenkirchen sein Comeback.

    Vor gut zwei Monaten ist Thomas Dreßen erst an der Hüfte operiert worden. Nun gibt er in Garmisch sein Comeback, wenn auch zunächst erst im Training. Die Abfahrt lässt er aber aus, denn er hat ein wichtigeres Ziel. Trotz der Pause will er bei der WM überzeugen.

  • Weltcup

    Mo., 25.01.2021

    Sander Neunter im Super-G: Selbstvertrauen für WM getankt

    Andreas Sander belegte beim Supr-G in Kitzbühel den neunten Rang.

    Auch bei der dritten Schussfahrt die Streif hinunter schafft es Andreas Sander in die Top Ten. Weil auch dessen Ski-Kollegen im Super-G überzeugen, wächst die Vorfreude auf die Heimrennen in Garmisch und die WM in Cortina.

  • Ski-Klassiker

    So., 24.01.2021

    Zweimal Top 6: Deutsche stark in Kitzbühel

    Fuhr ein starkes Rennen auf der Streif: Romed Baumann.

    Jetzt fehlt irgendwann nur noch ein Podiumsplatz. Auch bei der zweiten Abfahrt von Kitzbühel rasen die beiden besten deutschen Abfahrer weit nach vorne und nähren die Hoffnung auf einen Coup bei der WM. Nicht zu schlagen war abermals ein Schweizer.

  • Ausblick

    So., 24.01.2021

    Das bringt der Wintersport am Sonntag

    Wird am Sonntag nachgeholt: Die Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel.

    Volles Wintersportprogramm am Sonntag. In Kitzbühel soll das legendäre Hahnenkamm-Rennen nachgeholt werden, im Shorttrack läuft die Europameisterschaft in Danzig. Dazu unter anderem Biathlon in Antholz sowie Skispringen in Lahti und Ljubno.

  • Abfahrts-Klassiker

    Fr., 22.01.2021

    Schwere Stürze in Kitzbühel - Sander starker Fünfter

    Kam als einer von mehreren Fahrern in Kitzbühel zu Fall: Urs Kryenbühl.

    Kitzbühel sorgt jedes Jahr für ein Ski-Spektakel. Auf Bilder wie am Freitag aber würde jeder gerne verzichten. Zwei Abfahrer stürzten auf der Streif schwer, das Rennen wurde später vorzeitig beendet. Angeführt von Andreas Sander landeten die Deutschen weit vorne.

  • Biathlon bis Snowboard

    Fr., 22.01.2021

    Das bringt der Wintersport am Freitag

    Hat optimistisch das Podium als Ziel ausgegeben: Romed Baumann.

    Antholz (dpa) - Die alpinen Skirennfahrer bestreiten die wichtigsten Weltcups dieses Winters in Kitzbühel, die Biathleten sind in Antholz am Start. Zudem sind die Skeleton-Piloten auf der Heimbahn in Königssee gefordert. Die Eisschnellläufer starten verspätet in ihre Saison.