Rouven Schröder



Alles zur Person "Rouven Schröder"


  • Nach Kantersieg in Hoffenheim

    Mo., 25.11.2019

    Ex-Coach Schwarz gratuliert sofort nach Mainz-Sieg

    Fiebert noch mit seinem ehemaligen Team mit: Ex-Mainz-Coach Sandro Schwarz.

    Mainz (dpa) - Auch nach dem Ende seines Engagements fiebert Sandro Schwarz weiter mit seiner ehemaligen Mannschaft des FSV Mainz 05. Dies erzählte Sport-Vorstand Rouven Schröder nun bei «kicker meets DAZN - der Fußball-Podcast».

  • 1. FC Köln

    Mo., 25.11.2019

    Beierlorzers traumhafter Trainer-Einstand in Mainz

    Besser hätte das Trainer-Debüt für Achim Beierlorzer (M) bei Mainz 05 nicht laufen können.

    Mainz empfiehlt sich für das Rhein-Main-Derby gegen Eintracht Frankfurt mit einem Kantersieg in Hoffenheim. Die Mannschaft ist schon im ersten Spiel unter Achim Beierlorzer kaum wiederzuerkennen.

  • Ex-Köln-Coach

    Mo., 18.11.2019

    Beierlorzer neuer Trainer bei Mainz 05: «Ist schon kurios»

    Neuer Trainer in Mainz: Achim Beierlorzer.

    In Köln gefeuert, von Mainz geheuert: Fußball-Lehrer Achim Beierlorzer hat innerhalb kurzer Zeit einen neuen Arbeitsplatz in der Bundesliga gefunden. Der 51-Jährige soll die Rheinhessen vor dem Abstieg bewahren.

  • Nach Schwarz-Trennung

    Di., 12.11.2019

    Gedämpfte Stimmung in Mainz - «Spieler tragen Mitschuld»

    Der bisherige Co-Trainer Jan-Moritz Lichte leitete das Mainzer Training.

    Mainz (dpa) - In gedämpfter Stimmung hat Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 die erste Trainingseinheit nach der Trennung von Chefcoach Sandro Schwarz absolviert.

  • Bundesliga

    Mo., 11.11.2019

    «Kicker»: Herrlich heißer Trainerkandidat in Mainz

    Heiko Herrlich wird als Trainerkandidat beim FSV Mainz 05 gehandelt.

    Mainz (dpa) - Heiko Herrlich ist nach «Kicker»-Informationen heißer Kandidat auf den vakanten Trainerposten beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. Der Tabellen-16. sucht einen Nachfolger für Sandro Schwarz, von dem er sich am Sonntag getrennt hatte.

  • Fußball

    Mo., 11.11.2019

    «Kicker»: Heiko Herrlich heißer Trainerkandidat in Mainz

    Mainz (dpa) - Heiko Herrlich ist nach «Kicker»-Informationen heißer Kandidat auf den vakanten Trainerposten beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. Der abstiegsbedrohte Verein sucht einen Nachfolger für Sandro Schwarz, von dem er sich am Sonntag getrennt hatte. Sportdirektor Rouven Schröder hatte angekündigt, dass mit großer Wahrscheinlichkeit ein Trainer verpflichtet werde, «der mit Mainz 05 intern bisher nichts zu tun hatte». Herrlich ist seit seinem Abgang bei Bayer Leverkusen im Dezember 2018 ohne Verein.

  • Trainerwechsel

    So., 10.11.2019

    Mainz trennt sich von Schwarz - Lichte übernimmt vorerst

    Der FSV Mainz 05 hat sich von Cheftrainer Schwarz getrennt.

    Der FSV Mainz 05 sucht seit Sonntagmittag einen neuen Bundesliga-Trainer, Sandro Schwarz musste gehen. Diesmal wird der frühere Club von Jürgen Klopp wohl nicht auf ein Eigengewächs zurückgreifen.

  • Fußball

    So., 10.11.2019

    Co-Trainer Lichte übernimmt vorläufig in Mainz

    Mainz (dpa) - Co-Trainer Jan-Moritz Lichte wird Mainz 05 nach der Trennung von Trainer Sandro Schwarz vorerst betreuen. Das sagte Sportvorstand Rouven Schröder bei einer Pressekonferenz des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten im Bruchwegstadion. Gleichzeitig betonte er: «Wir werden einen neuen Cheftrainer suchen.» Einen Tag nach dem 2:3 gegen Union Berlin und eine Woche nach dem 0:8 bei RB Leipzig hatten die Mainzer die Zusammenarbeit mit Schwarz beendet. Sie liegen im Moment auf dem Relegationsrang.

  • Nach Schwarz-Abgang

    So., 10.11.2019

    Co-Trainer Lichte übernimmt vorläufig in Mainz

    Co-Trainer Jan-Moritz Lichte wird den FSV Mainz 05 nach der Trennung von Trainer Sandro Schwarz vorerst betreuen.

    Mainz (dpa) - Co-Trainer Jan-Moritz Lichte wird den FSV Mainz 05 nach der Trennung von Trainer Sandro Schwarz vorerst betreuen.

  • Heimniederlage gegen Union

    So., 10.11.2019

    Trotz desolatem Auftritt: Mainz will keine Trainerdebatte

    Mainz-Trainer Sandro Schwarz hadert mit der Niederlage gegen Union Berlin, braucht aber nicht um seinen Job zu fürchten.

    Mainz 05 muss sich selbst von Aufsteiger Union Berlin vorführen lassen. Zehn Jahre nach der Rückkehr ins Oberhaus droht den Rheinhessen erneut ein schwieriger Abstiegskampf - weiter mit Trainer Sandro Schwarz?