Rudolf Fischer



Alles zur Person "Rudolf Fischer"


  • UWG und Grüne kritisieren den Kreis Steinfurt

    Do., 24.10.2019

    Beschwerde Nummer zwei

    UWG und Grüne kritisieren den Kreis Steinfurt: Beschwerde Nummer zwei

    Auf eine Beschwerde folgt die nächste: UWG und Grüne hatten zunächst Beschwerde gegen Bürgermeisterin Sonja Schemmann beim Kreis Steinfurt eingelegt. Inhalt waren Vorgänge rund um das gescheiterte Vergabeverfahren für den Neubau eines Bürgerzentrums. Der Kreis hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Jetzt legten UWG und Grüne Beschwerde gegen den Kreis ein.

  • Suche von SPD, UWG und Grünen nach einem Bürgermeisterkandidaten

    Mi., 02.10.2019

    Keine Frau unter den Bewerbern

    SPD, UWG und Bündnis 90 / Die Grünen suchen einen gemeinsamen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 13. September 2020. Mehr als zehn Bewerbungen sind auf ihre bundesweite Ausschreibung eingegangen.

    Seit Anfang Juli sind SPD, UWG und Bündnis 90 / Die Grünen auf der Suche nach einem gemeinsamen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 13. September 2020. Die Bewerbungsfrist ist jetzt abgelaufen. Unter den Interessenten sind aussichtsreiche Kandidaten.

  • ZOB wird im Winter 2020 / 2021 aufgegeben

    Sa., 28.09.2019

    An welche Stelle kommt die ZOH?

    Die Verwaltung schlägt vor, dass die ZOH zwischen der Kreuzung Wehrstraße / Pröbstingstraße und dem geplanten Kreisverkehr an der Felix-Fraling-Straße einzurichten ist. Die Politik beschäftigt sich in der nächsten Sitzungsperiode damit.

    Im Winter 2020 / 2021 soll der ZOB aufgegeben werden. Ein Wendepunkt an der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule und eine Zentrale Omnibushaltestelle (ZOH) an der Bahnhofstraße sollen den Busbahnhof ersetzen. Doch noch ist unklar, wo genau die ZOH hinkommt. Der gesamte Ausbau der Bahnhofstraße / Welle steht erneut auf dem Prüfstand.

  • Neubau des Bürgerzentrums

    Sa., 21.09.2019

    Zeitplan sorgt für Bedenken

    Noch steht das alte Rathaus. Bis 2022 muss das neue Bürgerzentrum fertig sein, wenn die Gemeinde die Fördersumme von 3,175 Millionen Euro erhalten will.

    Der Rat der Gemeinde Nordwalde entscheidet am Dienstag über die Vergabeverfahrensart für den geplanten Neubau eines Bürgerzentrums. Einer Meinung sind die Kommunalpolitiker bei dem Thema nicht. Vor allem der Zeitplan sorgt bei manchen für Bedenken.

  • Bau des Bürgerzentrums

    Sa., 01.06.2019

    UWG kritisiert die Bürgermeisterin

    Die UWG sieht die Verantwortung für das „Desaster um das Bürgerzentrum“, das anstelle des Rathauses – hier eine Ansicht aus 2013 – gebaut werden sollte „in entscheidendem Maße“ bei Bürgermeisterin Sonja Schemmann.

    Auf den Beschluss der Vergabekammer reagiert die Unabhängige Wählergemeinschaft jetzt mit einer Pressemitteilung, in der sie Bürgermeisterin Sonja Schemmann kritisiert. Die UWG schreibt, sie habe „sämtliches Vertrauen nicht nur in die Berater, sondern auch in die Bürgermeisterin verloren“.

  • Überflüssige Abholfahrten vermeiden

    Di., 23.04.2019

    Mitfahrbank am Bahnhof aufgestellt

    Bürgermeisterin Sonja Schemmann und Uwe Schmitz, in der Verwaltung für den Öffentlichen Personennahverkehr zuständig, testeten die Mitfahrbank schon einmal.

    Am Bahnhof steht jetzt eine Mitfahrbank. Wer von dort aus in die Ortsmitte möchte, sollte auf der Sitzgelegenheit Platz nehmen. Damit signalisiert er Vorbeifahrenden, dass er in den Ortskern möchte.

  • Rat lehnt UWG-Antrag ab

    Mi., 10.04.2019

    Keine Bürgerbefragung zum Neubau

    Für den Vorschlag des Unternehmens List-Bau aus Bielefeld hatte sich der Rat Ende Januar entschieden. Das Bauprojekt inklusive unter anderem des Umzugs der Verwaltung soll 8,9 Millionen Euro kosten.

    Sollte die Gemeinde eine anonyme Bürgerbefragung zur Finanzierungsfrage des geplanten Bürgerzentrums durchführen? Die Fraktion der Unabhängigen Wählergemeinschaft hatte das. Der Rat lehnte das aber mehrheitlich ab

  • Diskussion um Rathaus-Abriss

    Fr., 30.11.2018

    „Ein Grundsatzbeschluss“

    Das alte Rathaus soll in Zukunft einem Bürgerzentrum weichen. Der angestrebte Beschluss über den Abriss des Gebäudes sorgte im jüngsten Planungs-, Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss für Diskussionen.

    Seit Jahren ist das neue Bürgerzentrum in Planung. Über den Beschluss zum Abriss des alten Rathauses diskutierten die Kommunalpolitiker jetzt trotzdem.

  • Nur anonymisierte Daten bei der Grundstücksvergabe „Östlich Sieverts Kamp“

    Fr., 20.04.2018

    UWG verlässt Sitzung aus Protest

    Die UWG-Fraktion mit Dr. Rudolf Fischer (r.) und Ludwig Reichert hat den nichtöffentlichen Haupt- und Finanzausschuss am Dienstagabend gleich zu Beginn verlassen. In der Sitzung wurde über die Grundstücksvergabe des Baugebiets „Östlich Sieverts Kamp“ beraten.

    Als im Haupt- und Finanzausschuss über die Grundstücksvergabe des Baugebiets „Östlich Sieverts Kamp“ beraten wurde, hatten Ludwig Reichert und Dr. Rudolf Fischer (beide UWG) die Sitzung schon verlassen. Ihre Kritik: Dass die Bewerberdaten nur anonymisiert vorlagen, Kontrolle somit nicht möglich sei.

  • Buslinienführung

    Di., 17.10.2017

    Neues Paket mit Schleife

    Noch halten die Buslinien 176 und 172 am ZOB, doch wie sie in Zukunft fahren sollen, wird weiter diskutiert.

    Das Zauberwort nach dem ZOB-Flop hieß Bürgerbeteiligung. Dr. Rudolf Fischer hat es sich zu Herzen genommen und eine Ergänzung zum Planer-Entwurf der Buslinienführung vorgeschlagen. Doch die Sache hat einen Haken.