Rudolf Scharping



Alles zur Person "Rudolf Scharping"


  • Wegen Coronavirus-Pandemie

    Do., 30.04.2020

    Mountainbike-WM in Albstadt endgültig abgesagt

    Wegen der Corona-Krise findet 2020 keine Moutainbike-WM statt.

    Albstadt (dpa) - Die Mountainbike-WM in Albstadt ist wegen der Coronavirus-Pandemie endgültig abgesagt und wird nicht zu einem späteren Termin nachgeholt. 

  • Wegen Corona-Krise

    Mi., 29.04.2020

    Straßenrad-DM 2020 in Stuttgart fällt aus

    Auch die Straßenrad-DM fällt wegen der Corona-Krise 2020 aus.

    Stuttgart (dpa) - Die deutsche Straßenrad-Meisterschaft in Stuttgart soll wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr auf 2021 verschoben werden. Dies teilte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) mit.

  • BDR-Präsident

    Mi., 26.02.2020

    Coronavirus: Scharping glaubt nicht an Olympia-Absage

    Rudolf Scharping, Präsident des Bund Deutscher Radfahrer (BDR).

    Berlin (dpa) - Rudolf Scharping rechnet als Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) nicht mit einer Absage der Olympischen Spiele in Tokio aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus.

  • BDR-Präsident

    Fr., 08.11.2019

    Scharping sorgt sich um Radsport-Vereine

    Rudolf Scharping, Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR).

    Schwierige Organisation, hohe Hürden: Für Amateure wird es in Deutschland immer komplizierter, Radrennen zu veranstalten. Präsident Scharping fordert zum Dialog auf. Bei den Straßenrad-Profis sieht das Präsidium dagegen einen deutlichen Aufschwung.

  • Nach WM in Grächen

    Mi., 28.08.2019

    Mountainbike-Olympiasiegerin Spitz kündigt Karriereende an

    Beendet ihre Karriere: Mountainbike-Olympiasiegerin Sabine Spitz.

    Daun (dpa) - Mountainbike-Olympiasiegerin Sabine Spitz hat das Ende ihrer außergewöhnlichen Karriere angekündigt. «Noch diese Meisterschaft und die WM, dann ist Schluss», sagte die 47-Jährige auf einer Pressekonferenz im Vorfeld der deutschen Marathon-Meisterschaften im rheinland-pfälzischen Daun.

  • Austragungsort gefunden

    Mo., 13.05.2019

    Deutsche Rad-Meisterschaft findet am Sachsenring statt

    Rudolf Scharping ist der Präsident des Bund Deutscher Radfahrer (BDR).

    Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Straßenrad-Meisterschaft findet nach monatelanger Unklarheit in diesem Jahr nun auf dem Sachsenring westlich von Chemnitz statt. Dies teilte der Bund Deutscher Radfahrer mit.

  • Nach Trainingssturz

    Fr., 07.09.2018

    Bahnrad-Olympiasiegerin Vogel querschnittsgelähmt

    Wird nicht mehr Radfahren können: Kristina Vogel.

    Mit zwei Olympiasiegen und elf Weltmeistertiteln ist Kristina Vogel die erfolgreichste Sportlerin der Bahnradsport-Geschichte. Am 26. Juni wird ihrer Ausnahme-Karriere bei einem schlimmen Sturz ein jähes Ende gesetzt. Ihren Lebensmut hat sie aber nicht verloren.

  • Hintergrund

    So., 22.04.2018

    Wahlergebnisse der SPD-Vorsitzenden seit 1946

    Mister 100 Prozent: Sigmar Gabriel gratuliert im März 2017 dem neuen SPD-Vorsitzende Martin Schulz zu seinem Wahlergebnis.

    Berlin (dpa) - Zwar war Martin Schulz nicht einmal ein Jahr lang SPD-Chef. Mit dem Wahlergebnis von 100 Prozent hat er aber Geschichte geschrieben.

  • Ex-SPD-Chef warnt

    Do., 22.02.2018

    Scharping: Neuwahl wäre «lebensgefährliches Risiko für SPD»

    Ex-SPD-Chef warnt: Scharping: Neuwahl wäre «lebensgefährliches Risiko für SPD»

    Koblenz (dpa) - Der frühere SPD-Bundesvorsitzende Rudolf Scharping hat bei den Parteimitgliedern für eine neue Koalition mit der Union geworben. Eine Neuwahl wäre «ein lebensgefährliches Risiko für die SPD» und «schlecht für Deutschland».

  • Analyse

    Mi., 14.02.2018

    Schulz' letzter Dienst und Nahles' verkorkster Start

    Martin Schulz und Andrea Nahles geben den gelnaten Wechsel an der Parteispitze der SPD bekannt.

    Oh weh, SPD. Erst scheitert Martin Schulz bei dem Plan, den Vorsitz abzugeben, sich aber ins Außenministerium zu retten. Er tritt nun ab. Doch die Basis rebelliert gegen die sofortige Übernahme des Vorsitzes durch Andrea Nahles. Ein schlechtes Omen für das «Groko»-Votum?