Rudolf Steiner



Alles zur Person "Rudolf Steiner"


  • Tag der offenen Tür der Freien Waldorfschule

    Di., 01.10.2019

    Eine Schule mit vielen Facetten

    Eurythmie, die „schöne Bewegungskunst“ und zentrales Element der Waldorfpädagogik, durfte beim Festprogramm des Tags der offenen Tür nicht fehlen.

    Das Jahr 2019 ist für die Vertreter der Waldorfpädagogik von besonderer Bedeutung. Schließlich feiert die auf Rudolf Steiner zurückgehende Schulform in freier Trägerschaft ihr 100-jähriges Bestehen. Auch in Everswinkel wurde dieses Jubiläum nun gefeiert – mit einem deutlich umfangreicherem und feierlicherem Tag der offenen Tür. Insbesondere das 90-minütige Bühnenprogramm bot den vielen Besuchern besondere Momente.

  • Waldorfschule feiert Jubiläum

    So., 29.09.2019

    Kreativität ist gefragt

     Nach dem Bühnenprogramm folgte auf dem Schulhof das Michaelifest. Die Kissenschlacht auf einem Schwebebalken (oben) war eine der vielen Mutproben, die es während des Michaelifestes (unten, l.) zu bestehen galt. So geht Waldorf-Unterricht (unten, r.): Die Zweitklässler präsentierten es auf der Bühne.

    Mit einem Schulfest und einem Tag der offenen Tür feierte die Waldorfschule ihr Jubiläum.

  • Naturweine

    Mi., 25.09.2019

    Die Sehnsucht nach Ursprünglichkeit

    Der sogenannte Orange-Wein wird aus weißen Trauben gemacht. Er wird auf den Schalen vergoren und dadurch bernsteinfarben.

    Man sieht sie immer häufiger in Weinläden und auf Speisekarten: Naturweine aus Deutschland. Seit etwa zehn Jahren werden sie nach alter Tradition angebaut. Kenner sagen, man kann damit Spaß haben.

  • Stärken der Schüler fördern

    Sa., 07.09.2019

    Waldorf-Pädagogik ist «Mehr als nur seinen Namen tanzen»

    Öko und esoterisch - Klischees über Waldorfschulen gibt es viele. Dennoch verbuchen sie 100 Jahre nach Gründung der ersten Einrichtung großen Zulauf.

    Es wird ständig gestrickt und danach tanzen die Schüler ihre Namen - Klischees über Waldorfschulen gibt es viele. Dennoch verbuchen sie 100 Jahre nach Gründung der ersten Einrichtung großen Zulauf - vor allem in einer Region.

  • «Lordsiegelbewahrerin»

    Di., 25.06.2019

    Neue Biografie über Nietzsches Schwester

    «Die Macht des Willens - Elisabeth Förster-Nietzsche und ihre Welt» von Ulrich Sieg.

    War Elisabeth Förster-Nietzsche, die Schwester des Philosophen und Autors des «Zarathustra», eine skrupellose Fälscherin oder auch die Retterin und verdienstvolle Bewahrerin des Nietzsche-Nachlasses? Wahrscheinlich wohl beides, wie eine neue Biografie dokumentiert.

  • 100-jähriges Jubiläum

    Mi., 30.01.2019

    Die meisten Waldorfschulen gehen mit der Zeit

    Schülerinnen schauen in der Freien Waldorfschule Uhlandshöhe durch Mikroskope.

    Es wird ständig gestrickt und danach tanzen die Schüler ihre Namen - Klischees über Waldorfschulen gibt es viele. Dennoch verbuchen sie 100 Jahre nach Gründung der ersten Einrichtung großen Zulauf - vor allem im Osten.

  • Waldorfschule eröffnet

    Mo., 17.08.2015

    Lernen mit Herz, Kopf und Hand

    Mit Sonnenblumen werden in der Aula der Hauptschule die Neuanfänger der Freien Waldorfschule Lienen willkommen geheißen. Am Samstag hat die Einrichtung offiziell ihren Betrieb aufgenommen.

    Das war zweifelsohne ein großer Tag in Lienens (Schul-)Geschichte. Am Samstag wurde feierlich die Freie Waldorfschule in den Räumen der Hauptschule Lienen eröffnet und zugleich die Einschulung der Erstklässler gefeiert.

  • Frederik Holtkamp möchte Freiwilliges Soziales Jahr in Südafrika leisten

    Mi., 25.03.2015

    „Hilf mir beim Helfen!“

    Das Abitur in Bardel hat er noch nicht ganz in der Tasche, doch schon jetzt schmiedet Frederik Holtkamp konkrete Pläne für die Zeit nach der Reifeprüfung am Missionsgymnasium: Das geplante Studium muss zunächst noch warten – der junge Gronauer will sich erst sozial in einem gemeinnützigen Projekt engagieren und andere Kulturen und Länder kennenlernen.

  • Neue VHS-Angebote

    Mi., 14.01.2015

    Wo wilde Kräuter wachsen

    Um wilde Kräuter bei der Zubereitung von Gerichten geht es am 25. April im Rahmen eines VHS-Kurses.

    Im Januar beginnt das neue Semester der Volkshochschule (VHS) Lengerich. In Lienen werden verschiedene Angebote gemacht. Die Palette reicht über Angebote für Eltern bis hin zur Wildkräuterküche und Aqua-Fitness im Hallenbad.

  • Gesundheit

    Mi., 26.11.2014

    Anthroposophische Medizin - Der Mensch im Mittelpunkt

    Durch Reden beim Heilen helfen: Ausführliche Gespräche zwischen Arzt und Patient sind ein wichtiger Bestandteil der anthroposophischen Medizin. Foto: Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

    Berlin/Exeter (dpa/tmn) - Bei einem Beinbruch erwartet kaum jemand eine nach der Seelenlage fragende Behandlung. Bei anderen Erkrankungen kann das aber wichtig sein. Hier setzt die anthroposophische Medizin an. Kritiker halten sie für unwissenschaftlich.