Ruppe Koselleck



Alles zur Person "Ruppe Koselleck"


  • Stadt-Galerie

    Mi., 12.12.2018

    Bei diesen Werken lohnt ein zweiter Blick

    Salomé Berger, Charlotte Frevel, Jona Sliwka und Lara Kaiser stellen ab Freitag in der Stadt-Galerie aus. Die Studierenden der Kunstakademie Münster widmen sich der Malerei.

    Bei der neuen Ausstellung „Malerei 18“, die der Kunstverein ab Freitag in der Stadt-Galerie zeigt, ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick scheint.

  • „Personen im Bade“

    Mi., 21.11.2018

    Schwimmer oder Nichtschwimmer

    Das Künstlerehepaar Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck stellte den Gästen der Vernissage das Ausstellungskonzept vor. Zum Schluss gab es ein „Hallen-Bad“.

    Im Kap.8 im Bürgerhaus stellt Susanne von Bülow „Personen im Bade“ aus. Nach der Vernissage gab es ein „Hallen-Bad“.

  • Kunstverein Ahlen

    Fr., 16.11.2018

    Jahresgabe – Anlage oder Ablage?

    Über Captain America machen sich Ruppe Koselleck (l.) und Gerd Buller ihre Gedanken. Die Figur wird am Samstag in der Stadt-Galerie im Mittelpunkt stehen, neben Werken von Silke Rehberg (l.) oder Barbara Koch (oben r.).

    Jahresgaben von vier Kunstvereinen und eine Kunstaktion mit mexikanischer Beteiligung erwarten die Besucher am Samstag in der Stadt-Galerie

  • Pack die Badehose ein

    Di., 13.11.2018

    Nach der Kunst zum Schwimmen

    Die Künstlerin Susanne von Bülow präsentiert ab Dienstag (20. November) „Personen im Bade“ im Kap.8 im Bürgerhaus – und lädt anschließend nebenan ins Hallenbad zum Schwimmen ein.

    Erst in die Ausstellung, dann ins Schwimmbad - das ist nächste Woche Dienstag (20. November) bei der Ausstellung „Personen im Bade“ von Susanne von Bülow möglich. Zumindest für 30 Schwimmer.

  • Jahresausstellung der Ateliergemeinschaft Schulstraße

    Mi., 07.11.2018

    Von explosiv bis zerbrechlich

    Luzia-Maria Derks beklebte ihren Polo mit Schokoladen-Stanniolpapier. Nach 30 Jahren wurde der VW jetzt aus dem Verkehr gezogen und hängt in Einzelteilen als Kunstwerk an der Wand.

    Ein dank Schokolade veredeltes Autowrack, ein durch einen Frosch explosives Gemeinschaftsgemälde, katastrophale Kinderkleidung – bei 17 Künstlern der Ateliers und 21 Gästen ist es kein Wunder, dass die Jahresausstellung der Schulstraße 43 voller wundersamer Dinge ist.

  • Ruppe Koselleck bietet „Magnetische Translokationen“

    Mi., 01.08.2018

    Jeder kann mal Kurator sein

    Ein bisschen Kasper König sein? Dieser Anspruch würde ein wenig in die Irre führen. Aber etwas ist dran: Denn was sich Ruppe Koselleck ausgedacht hat, versetzt den Käufer von Kunst in die Lage, sich kuratorische Gedanken zu machen. Also: In welchem Verhältnis möchte ich eine künstlerische Arbeit zu ihrer Umgebung, vor allem im öffentlichen Raum sehen.

  • Finissage „68 wird 50“

    Mo., 11.06.2018

    Viel „Holz vor der Hütt‘n“

    Auch im eleganten Schwarzen bewies Amelie Hirsch in ihrer Schrebergartenhütte in der Ausstellung „68 wird 50“ Tatkraft beim rein verbalen Disput mit Kurator Ruppe Koselleck.

    Eine Ausstellung im Schatten des Schamhaars: „68 wird 50“ endete am Sonntag in der Stadt-Galerie mit viel „Holz vor der Hütt`“.

  • Medien blicken nach Ahlen

    Sa., 19.05.2018

    Was für ein Hype um das goldene Schamhaar

    Das goldene Schamhaar – auf dem Präsentierteller.

    Auch das ist in Ahlen Kunst: Ein goldenes Schamhaar sorgt für ein bundesweites Medienecho. Aber warum dieser Hype?

  • Ausstellung „68 wird 50“

    So., 06.05.2018

    Ein Schamhaar macht den Mythos sichtbar

    Ruppe Koselleck stellte die Künstler vor: Amelie Hirsch in ihrer Schrebengartenhütte zum Beispiel.

    Über 200 Gäste waren am Freitag zur Ausstellungseröffnung „68 wird 50“ in die Stadt-Galerie gekommen. Groß war die Neugier – und die wurde nicht enttäuscht. Für einige gab es allerdings auch Ekelmomente.

  • Ausstellung in der Alten Post

    Mo., 19.03.2018

    „Auf der Suche nach der Kreuz Neun“

    Noch bis zum 1. April ist die ungewöhnliche Ausstellung des Künstlers Ruppe Koselleck in der Alten Post zu sehen.

    Ruppe Koselleck findet auch seine Kunst auf dem Boden. Die Ergebnisse seiner vor 20 Jahren begründeten „Bodenstiftung“ stellt der Münsteraner nun auf Einladung des Kunst- und Kulturvereins in der Ausstellung „Auf der Suche nach der Kreuz Neun“ vor.