Ruth Weiss



Alles zur Person "Ruth Weiss"


  • Ruth Weiss präsentiert Kurzgeschichten in den Friedensräumen

    Mi., 13.11.2019

    Zwei Kontinente, ein Leben

    Ruth Weiss erzählte in den Friedensräumen aus ihrem langen Leben, ihr Lektor Lutz Kliche unterstützte sie und las zwei Kurzgeschichten vor, die in Deutschland und Südafrika spielen.

    Ruth Weiss, Autorin und Journalistin, die zehn Jahre in Lüdinghausen gelebt hat, las jetzt aus ihren Werken in den Friedensräumen. Dort traf sie auch viele alte Bekannte und Freunde.

  • Zeitzeugin zu Gast am St. Antonius-Gymnasium

    Di., 12.11.2019

    Starkes Plädoyer für Menschlichkeit

    Über den Besuch von Ruth Weiss und Lutz Kliche (vorne) freuten sich Meike Klingauf (hinten v.l.), die Schülerinnen Nadine Walaszek und Madeleine Schulze Kökelsum sowie Johannes Kretschmer.

    Die ehemalige Lüdinghauserin Ruth Weiss erzählte vor 150 Schülern am St. Antonius-Gymnasium von ihrer Kindheit als jüdisches Mädchen in Deutschland und Südafrika. Als Weiss acht Jahre alt war, veränderte sich plötzlich alles.

  • Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden setzt neue Akzente

    Di., 29.10.2019

    Ruth Weiss berichtet aus ihrem Leben

    Die heute 95-jährige Ruth Weiss hat zehn Jahre in Lüdinghausen gelebt. 

    Der Verein Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden hat die Journalistin und Schriftstellerin Ruth Weiss eingeladen. Die heute 95-Jährige hat zehn Jahre in Lüdinghausen gelebt und wird bei zwei Veranstaltungen am 11. November (Montag) von ihren Erfahrungen als jüdisches Kind in der Zeit des Nationalsozialismus berichten und einige ihrer bislang unveröffentlichten Texte vorstellen.

  • Journalistin und Schriftstellerin lebte in Lüdinghausen

    Do., 25.07.2019

    „Ehrenpreis der Deutschen Afrika-Stiftung“ für Ruth Weiss

    Auch mit 95 Jahren immer wieder in Deutschland unterwegs, Ruth Weiss – hier im April in der jüdischen Gemeinde in Essen.

    Der Vorstand der Deutschen Afrika-Stiftung hat beschlossen, Ruth Weiss den „Ehrenpreis der Deutschen Afrika Stiftung“ zukommen zu lassen. Dies verkündet der Verein zum 95. Geburtstag der Journalistin und Schriftstellerin, die von 2002 bis 2015 in Lüdinghausen lebte. Die offizielle Verleihung ist für die Mitgliederversammlung am 11. Dezember in Berlin vorgesehen und findet im Deutschen Bundestag oder im Parlamentarischen Club statt.

  • Ruth Weiss in der AFG

    Mi., 22.04.2015

    Engagiert gegen Rassismus

    Als Zeitzeugin wurde Ruth Weiss (Mitte) von den Englischlehrerinnen Katharina Karsch (l.) und Bärbel Zimmer (r.) zu einer Schulstunde in der Anne-Frank-Gesamtschule begrüßt.

    Ruth Weiss war zu Gast an der Anne-Frank-Gesamtschule. Die 90-Jährige berichtete von ihrem Kampf gegen Apartheid und Rassismus.

  • Ruth Weiss war zu Gast im St.-Antonius-Gymnasium

    Mi., 01.04.2015

    Mit Gegebenheiten nicht abfinden

    Ruth Weiss war jetzt zu Gast im St.-Antonius-Gymnasium und sprach über ihr Leben und die Menschenrechte.

    60 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 des St.-Antonius-Gymnasiums erlebten, gut vorbereitet, kurz vor dem Start in die Ferien eine ganz besondere Geschichtsstunde: Ruth Weiss, seit Jahrzehnten eine Kämpferin für Menschenrechte in Europa und im südlichen Afrika war zu Gast.

  • Mitgliederversammlung der KFD St. Felizitas:

    Do., 05.03.2015

    Dank für langjährige Mitarbeit in der KFD

    Verabschiedet wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung Ursula Weide (l.) und Maria Picker, der Franziska Ritter ein Blumengeschenk überreichte.

    Seit Jahrzehnten gehörte Maria Picker dem Mitarbeiter-Team der KFD St. Felizitas an. Auch Ursula Weide engagierte sich seit vielen Jahren für die Katholische Frauengemeinschaft. Am Dienstagnachmittag wurden die beiden im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Frauengemeinschaft verabschiedet (die WN berichteten). Teamsprecherin Franziska Ritter bedankte sich bei den beiden Ex-Mitarbeiterinnen mit einem Blumenpräsent.

  • Ruth Weiss Ehrengast der KFD St. Felizitas

    Mi., 04.03.2015

    Sambia verbindet

    Gut besucht war die Mitgliederversammlung der KFD St. Felizitas, in deren Rahmen Dr. Bernadette Hartmann auch das Kleinkredit-Programm, das im vergangenen Jahr in Monze/Sambia ins Leben gerufen wurde (Bild l.), erläuterte. Ehrengast war Ruth Weiss, die über ihr bewegtes Leben berichtete (Bild r.).

    Die Welt ist ein Dorf. Ruth Weiss, die als Jüdin mit ihrer Familie 1936 aus Fürth nach Südafrika flüchtete, bezeichnet Sambia als ihre „eigentliche Heimat“. Und: Sambia ist auch das Land, zu dem die KFD St. Felizitas seit über 40 Jahren eine besondere Beziehung unterhält. Die Gemeinde „Sacred Heart“ in Monze wird von Lüdinghausen aus seit dieser Zeit unterstützt. Gestern war Ruth Weiss Gast der Jahreshauptversammlung der KFD St. Felizitas. Die Journalistin und Autorin erinnerte daran, dass sie schon vor über zwei Jahrzehnten mit einer Gruppe aus Lüdinghausen nach Sambia gereist war. „Ich finde es fantastisch, dass Sie heute noch am Ball sind, wenn es um die Beziehung nach Sambia geht“, versicherte Ruth Weiss.

  • Literatur

    Di., 17.02.2015

    «Die Löws» - Eine jüdische Familien-Saga von Ruth Weiss

    Ruth Weiss hat eine Saga über eine jüdische Familie geschrieben.

    Hamburg (dpa) - Der Dreißigjährige Krieg ist gerade vorbei, doch der Friedensschluss von Münster und Osnabrück hat der Gewalt noch lange kein Ende gesetzt. Im Jahr 1648 herrscht in den deutschen Ländern weiter großes Elend.

  • Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden will Flüchtlingsarbeit besser koordinieren : Ein ordentliches Päckchen Arbeit

    So., 01.02.2015

    Zwei Fragen an: Ruth Weiss

    Text

    Warum fanden Sie es wichtig, dem ersten Kreuzzug einen Roman zu widmen?