Sören Storks



Alles zur Person "Sören Storks"


  • 30. Spieltag

    Sa., 06.06.2020

    Fortuna wieder glücklos: Remis trotz gut 80 Minuten Überzahl

    Düsseldorfs Rouwen Hennings erzielt per Elfmeter den Ausgleich zum 2:2 gegen 1899 Hoffenheim.

    Wieder nur ein Unentschieden. Seit elf Spielen ist Uwe Rösler nun Trainer von Fortuna Düsseldorf. Nur zwei Spiele verlor sein Team seitdem. Aus der Abstiegszone kommt die Fortuna aber nicht. Weil sie nicht in der Lage ist, eine Führung auch über die Zeit zu bringen.

  • Bundesliga

    Sa., 15.02.2020

    Drei Weghorst-Tore: Wolfsburg siegt in Hoffenheim

    Matchwinner beim Wolfsburger Sieg bei Hoffenheim: Wout Weghorst.

    Eine Kante wie Wout Weghorst muss man erstmal stoppen: Der TSG 1899 Hoffenheim gelingt dies in der Bundesliga nicht. Der 1,97-Meter-Mann vom VfL Wolfsburg ist der Matchwinner.

  • Fußball: Bundesliga

    Mi., 13.11.2019

    Sören Storks: Im Eiltempo in die Bundesliga

    Schiedsrichter Sören Storks ist gerade erst 33 Jahre alt geworden und doch schon in der Bundesliga angekommen. Jetzt war er zu Gast im Borghorster Rathaussaal.

  • Fußball: Bundesliga

    Di., 12.11.2019

    Sören Storks: Im Eiltempo in die Bundesliga

    Bundesliga-Schiedsrichter Sören Storks demonstrierte am Montagabend auf einer Leinwand im Borghorster Rathaussaal, wie es im „Kölner Keller“ zugeht.

    Schiedsrichter Sören Storks ist gerade erst 33 Jahre alt geworden und doch schon in der Bundesliga angekommen. Am Montagabend war er zu Gast im Borghorster Rathaussaal.

  • Heimpleite gegen Leipzig

    So., 10.11.2019

    Ärger und Frust bei Hertha BSC: Abstiegskampf droht

    Die Hertha-Profis mussten sich nach der Heimpleite gegen Leipzig gegenüer ihren Fans erklären.

    Hertha kann den höheren Ansprüchen nicht gerecht werden. Bei der dritten Liga-Niederlage nacheinander monieren die Berliner eine Elfmeter-Ungerechtigkeit. Dennoch müssen schnelle Lösungen her. Ansonsten wächst die Erinnerung an die Abstiege 2010 und 2012.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    So., 27.10.2019

    VfL Osnabrück seit 437 Minuten torlos: Hinten sturmfest, vorne Flaute – 0:0

    Anas Ouahim (rechts) und der VfL Osnabrück mussten sich gegen Greuther Fürth mit einem 0:0 zufrieden geben.

    Beste Abwehr, schwächster Sturm: Die zugespitze Zwischenbilanz des VfL Osnabrück nach einem Saisondrittel trägt kuriose Züge. Die Zahlen – kein Team kassierte so wenig Tore (9), kein Team schoss weniger Tore (10) – wurden beim 0:0 gegen die Spvg. Greuther Fürth anschaulich.

  • Bundesliga

    Sa., 25.08.2018

    Rummenigge greift Hoffenheim an - Empörung über Videobeweis

    Das vermeintliche Foulspiel gegen Franck Ribery wurde vom Videoassistenten nicht überprüft.

    Die 56. Bundesligasaison beginnt wie gewohnt, mit einem Bayern-Sieg. Der ist aber teuer erkauft: Kingsley Coman verletzt sich schwer. Das ruft Boss Rummenigge auf den Plan. Für Debatten, Emotionsausbrüche und Forderungen an den DFB sorgt gleich wieder der Videobeweis.

  • Vor Relegation gegen Karlsruhe

    Do., 17.05.2018

    DFB-Sportgericht weist Aues Einspruch endgültig ab

    Schiedsrichter Sören Storks hat ein Tor von Erzgebirge Aue gegen Darmstadt nicht gegeben.

    Auch der zweite Einspruch von Erzgebirge Aue gegen die Wertung des Spiels in Darmstadt wird abgelehnt. Die Sachsen müssen nun in die Relegation um den Klassenerhalt. Gegner ist der Karlsruher SC.

  • 0:1 in Darmstadt

    So., 13.05.2018

    Klares Tor nicht gegeben: Aue muss in die Relegation

    Christian Tiffert von Erzgebirge Aue (r) im Zweikampf mit Darmstadts Marvin Mehlem.

    «Das ist unglaublich», sagte Aues Routinier Christian Tiffert. Sein Team muss nach einem 0:1 in Darmstadt in die Relegation. Eine große Mitschuld daran trägt auch der Schiedsrichter.

  • Fußball: Bundesliga

    Di., 10.10.2017

    Schiedsrichter Sören Storks auch im Rampenlicht mit Bodenhaftung

    Von seinem Einsatz am Spieltag erfährt Sören Storks zwölf Tage vorher. Spiele des BVB, des FC Schalke 04 und der Zweitligisten Bochum und Bielefeld sind tabu für den Westfalen.

    Der Aufstieg war ein steiler. Seit dieser Saison leitet Sören Storks aus dem Münsterland Spiele in der Fußball-Bundesliga. Der 28-Jährige gibt sich cool, gelassen, fokussiert. Ihm ist einiges zuzutrauen in diesem Geschäft. Vor allem möchte er aber geerdet bleiben.