Sabine Gosch



Alles zur Person "Sabine Gosch"


  • Empfindliche Nase

    Mo., 05.08.2019

    Auch Pferde können Sonnenbrand bekommen

    Wenn Pferde in der prallen Sonne grasen, brauchen sie auch Sonnenschutz.

    Pferden geht es im Hochsommer ähnlich wie Menschen: Sie brauchen ein schattiges Plätzchen, genug zu trinken und Sonnenschutz. Aber wie können Pferdebesitzer das gewährleisten?

  • Was tun bei Übermut?

    Mi., 28.02.2018

    Pferden bei Kälte weniger Kraftfutter geben

    Ein Ausritt im Schnee ist für die meisten Reiter ein besonderes Erlebnis. Doch sind Pferde dabei zu unruhig, wird das Training am besten in die Halle verlegt.

    Bei Kälte verhalten sich Pferde oft etwas ungestüm. Dagegen helfen eine angepasste Fütterung und das Trainieren in der Halle. Was Halter außerdem beachten sollten, erklärt eine Tierärztin.

  • Altersschwächen

    Fr., 04.08.2017

    Betagte Pferde erschrecken sich leichter

    Weil Pferde im fortgeschrittenen Alter schlechter sehen und hören, erschrecken sie sich schnell. Halter nähern sich ihnen am besten im großen Bogen.

    Mit dem Alter werden die Sinnesorgane schwächer. Das gilt auch für Pferde, die sich in dieser Lebensphase schneller erschrecken. Deswegen müssen Halter den Umgang mit ihnen ändern.

  • Bakterielle Erkrankungen

    Mi., 24.05.2017

    Pferdehufe täglich auf Schmutz und Steine kontrollieren

    Pferdehalter sollten die Hufe ihrer Tiere täglich reinigen.

    Hufpflege ist wichtig für die Gesundheit eines Pferdes. Die tägliche Kontrolle und ein Besuch beim Hufschmied alle sechs bis acht Wochen gehören dazu.

  • So viele Reize

    Di., 18.04.2017

    Mit Ausritten im Frühjahr langsam starten

    Beim Ausritt die Frühlings-Natur genießen: Gerade zum Start in die Outdoor-Saison sollten Reiter aber einiges beachten.

    Zu Beginn des Frühlings reiten auch wieder mehr Reiter mit ihrem Pferd ins Gelände aus. Besonders wer mit seinem Pferd über die Wintermonate wenig im Freien war, sollte dabei ein paar wichtige Dinge beachten.

  • Tiere

    Fr., 20.03.2015

    Beim Pferdekauf eine Vertrauensperson mitnehmen

    Was herrscht für eine Atmosphäre im Stall? Ist das Tier gesund? Wie bei Immobilien oder Autos gilt: Vier Augen sehen mehr als zwei.

    Wer sich ein Pferd kaufen möchte, sollte am besten Verstärkung mitnehmen. Das muss kein Tierarzt, sondern kann beispielsweise auch der Reitlehrer sein. Vier Augen sehen oft mehr als zwei.

  • Tiere

    Fr., 16.01.2015

    Trächtige Stuten dürfen geritten werden

    Pferden tut Bewegung gut - auch trächtigen Stuten.

    Bramsche (dpa/tmn) - Stuten sind elf Monate trächtig, bevor sie ihr Fohlen auf die Welt bringen. Bewegung ist in dieser Zeit gut für sie. Reiten ist erlaubt, allerdings unter gewissen Bedingungen.

  • Tiere

    Do., 30.10.2014

    Gang in den Hänger: So übt man mit dem Pferd

    Für Dressurpferd Totilas lässt sich ruhig in und aus dem Hänger führen. Das gelingt Besitzern anderer Pferde mit dem richtigen Training auch. Foto: Thomas Hellmann

    Bramsche (dpa/tmn) - Pferde in den Hänger zu verladen, ist eine Kunst für sich. Besitzer wünschen sich, dass sich das Tier brav hineinführen lässt. Die Realität sieht oft anders aus. Doch mit dem richtigen Training funktioniert es.

  • Tiere

    Do., 13.02.2014

    Vom Galopp ins Schritttempo: Was alten Pferden guttut

    Auch wenn alte Pferde nicht mehr fit genug für Ausritte sind: Bewegung brauchen sie trotzdem. Foto: Andrea Warnecke

    Haßleben (dpa/tmn) - Wenn Rösser rasten, rosten sie: Das gilt insbesondere für alte Pferde. Auch wenn sie nicht mehr fit genug sind, um geritten zu werden, müssen ihre Halter für ausreichend Bewegung sorgen.