Sabine Schröder



Alles zur Person "Sabine Schröder"


  • Sabine Schröder in Härtefallkommission NRW berufen

    Di., 26.02.2019

    Über Schicksale entscheiden

    Sabine Schröder von der Migrationsberatung des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) ist in die Härtefallkommission des Landes NRW berufen worden.

    Sabine Schröder, seit 2007 beim Sozialdienst katholischer Frauen, in der Migrationsberatung tätig, ist in die Härtefallkommission des Landes NRW berufen worden. Das unabhängige Gremium beschäftigt sich mit dringenden aufenthaltsrechtlichen Fragen von Flüchtlingen.

  • Aktion für abgeschobene Flüchtlinge

    Do., 12.07.2018

    Initiativkreis unterstützt Rückkehrer

    Hoffen auf viele Unterstützer für die Spendenaktion zugunsten von Flüchtlingen, die in ihre Herkunftsländer zurückkehren müssen (v.l.): Sabine Schröder (SkF), Margret Pernhorst (Pfarrgemeinde St. Felizitas), Hans-Jürgen Busse (Arbeitskreis Asyl), Pfarrerin Silke Niemeyer und Pastoralreferent Michael Kertelge.

    Sie haben viele der Familien und Einzelpersonen über Monate oder auch Jahre in Lüdinghausen begleitet. Wenn die Flüchtlinge in ihre Herkunftsländer zurückkehren müssen, möchten die beiden Kirchengemeinden, der Sozialdienst katholischer Frauen und der Arbeitskreis Asyl den Menschen eine kleine Starthilfe mit auf den Weg geben. Dafür sammelt ein Initiativkreis Spenden.

  • Pia Glitz-Ehringhausen neu beim SkF

    Do., 28.06.2018

    Diplom-Juristin berät jetzt Flüchtlinge

    Verstärkung für Sabine Schröder (l.) vom Fachdienst für Integration und Migration beim Sozialdienst katholischer Frauen: die Diplom-Juristin Pia Glitz-Ehringhausen.

    Pia Glitz-Ehringhausen ist neu im Team der Integrations- und Migrationsberatung beim SkF Lüdinghausen. Die Diplom-Juristin unterstützt Sozialarbeiterin Sabine Schröder.

  • Personeller Wechsel Steuerungsgruppe:

    Mi., 10.01.2018

    Flüchtlingshilfe stellt sich neu auf

    Die Steuerungsgruppe der Flüchtlingshilfe wird weiterhin von Maria Schumacher (6.v.l.) geleitet. Ihre Stellvertreterin Silke Nientidt (2.v.l.) scheidet ebenso wie Beate Löcke (4.v.l). aus. Anna Frank (4.v.r.) tritt Nientidts Nachfolge an

    Silke Nientidt und Beate Löcke sind aus dem Steuerungsteam der Flüchtlingshilfe St. Lambertus ausgeschieden. Für sie rücken Anne Frank und Guido Eidecker nach. 2018 soll die Integrationsarbeit in den Fokus rücken.

  • Zakria Jehan Qadar ist 2012 aus Pakistan geflüchtet

    Sa., 02.09.2017

    Allmählich kommt er zur Ruhe

    Arbeitet seit drei Jahren in seinem Beruf als Grafikdesigner bei der Firma Askari: Zakria Jehan Qadar. Inzwischen hat er einen unbefristeten Vertrag.

    Seit fünf Jahren lebt Zakria Jehan Qadar in Lüdinghausen. 2012 ist er aus Pakistan geflüchtet, nachdem er bei einem Anschlag schwer verletzt worden war. Inzwischen ist der 35-Jährige in der Steverstadt integriert. Der studierte Grafikdesigner hat Arbeit gefunden und ist ehrenamtlicher Helfer bei der Tafel.

  • Schulung für Ehrenamtliche

    Mi., 24.08.2016

    Hilfe für die vielen Helfer

    Frauenpower pur: Sabine Schröder vom Sozialdienst Katholischer Frauen, Nahed Hassan vom Arbeitskreis Asyl und Angelika Gründken von der Familienbildungsstätte (v.l.) präsentierten das neue Schulungsangebot für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer.

    Wie gehe ich mit Menschen anderer Kulturen und Religionen um? Wo sind die Stolpersteine und wie kann ich sie umgehen? Vier Fachveranstaltungen bietet jetzt die Familienbildungsstätte Lüdinghausen in Zusammenarbeit mit dem SKF und dem Arbeitskreis Asyl allen Interessierten an, die sich in der Flüchtlingsarbeit ehrenamtlich engagieren.

  • Verstärkung für die SkF-Flüchtlingsberatung

    Mo., 18.04.2016

    Den Menschen im Blick haben

    Verstärkt den Fachdienst für Integration und Migration bei Sozialdienst katholischer Frauen: Rita Warermann (l.) aus Olfen unterstützt künftig Sabine Schröder.

    Mit Rita Watermann erhält der Fachdienst für Integration und Migration beim Sozialdienst katholischer Frauen Verstärkung. Bislang kümmerte sich Sozialarbeiterin Sabine Schröder als Einzelkämpferin um die Anliegen von Asylbewerbern.

  • Treffen der Flüchtlingshilfe

    Di., 15.03.2016

    Helfer dürfen sich nicht überfordern

    Bürgermeister Dr. Bert Risthaus  bedankte sich auf der ersten großen Vollversammlung der Flüchtlingshilfe in diesem Jahr, ausdrücklich für das ehrenamtliche Engagement. Zwei Referentinnen beantworteten weiterhin unzählige Fragen, die den Flüchtlingshelfern auf der Seele brannten.

    Die Ärmel aufkrempeln und zupacken - dieser Beitrag der Flüchtlingshelfer ist weiter gefragt. Nur: Die Helfer sollen sich selbst nicht vergessen.

  • Interkulturelles Training des SkF zur Flüchtlingsarbeit

    Mi., 30.09.2015

    Missverständnissen vorbeugen

    Ethnologin Sandra de Vries informierte die Ehrenamtlichen über die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe der Flüchtlinge, die derzeit nach Deutschland kommen.

    Ethnologin Sandra de Vries erklärte Ehrenamtlichen die kulturellen Besonderheiten, die in der Arbeit mit Flüchtlingen zu beachten sind.

  • Arbeitskreis Migration wird aktiv:

    Sa., 15.08.2015

    Hilfe auf der Suche nach Partnern

    Willkommen heißen wollen die verschiedenen Organisationen die Migranten mit dieser Info-Tafel (v.l.): Sonja Dittrich (Awo), Tatjana Soliman (DRK), Konrad Kleyboldt (Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden), Secou Toure (Integrationsbeauftragter), Sabine Schröder (SKF), Bürgermeister Richard Borgmann, Ulrike Hattebuer (Stadt Lüdinghausen), Christian Kania (GEBA).

    Mit einer Sammlung von Flyern will der Arbeitskreis Migration auf Kreisebene für mehr Informationsquellen für Flüchtlinge und Ausländer sorgen.