Sajid Javid



Alles zur Person "Sajid Javid"


  • Konflikte mit Boris Johnson

    Do., 13.02.2020

    Machtkampf in der Downing Street: Finanzminister tritt ab

    Sajid Javid, Finanzminister von Großbritannien, ist von seinem Amt zurückgetreten.

    Die Kabinettsumbildung von Premierminister Boris Johnson fällt tiefgreifender aus als gedacht: Eigentlich galt der Posten des Schatzkanzlers als sicher, doch nun musste Javid seinen Hut nehmen. Dahinter soll ein mächtiger Johnson-Berater stecken.

  • Regierung

    Do., 13.02.2020

    Machtkampf: Britischer Schatzkanzler tritt ab

    London (dpa) - Der britische Finanzminister Sajid Javid ist überraschend zurückgetreten. Der Schatzkanzler gilt in Großbritannien als wichtigstes Regierungsamt nach dem Premierminister. Ihm obliegt es, die Einhaltung der Haushaltsregeln zu überwachen. Dazu gehört traditionell auch eine starke unabhängige Position gegenüber dem Regierungschef. Doch diese Stellung wollte Premierminister Boris Johnson laut Berichten nicht länger dulden: Der BBC zufolge hatte er Javid vor die Wahl gestellt, entweder sein gesamtes Beraterteam auszutauschen oder seinen Hut zu nehmen.

  • Regierung

    Do., 13.02.2020

    Britischer Finanzminister überraschend zurückgetreten

    London (dpa) - Der britische Finanzminister Sajid Javid ist überraschend zurückgetreten. Der Schatzkanzler gilt in Großbritannien als wichtigstes Amt nach dem Premierminister. Zwar kommt der Rücktritt als Teil einer erwarteten Kabinettsumbildung durch Premierminister Boris Johnson, doch eigentlich galt Javid als gesetzt. Zwischen Javid und Johnson hatte es immer wieder Konflikte gegeben. So preschte Javid mit der Ankündigung vor, dass ein umstrittenes Bahn-Projekt fortgesetzt werde, mit dem abgehängte Regionen besser mit der Hauptstadt verbunden werden sollen.

  • Regierung

    Do., 13.02.2020

    Britischer Finanzminister Sajid Javid zurückgetreten

    London (dpa) - Der britische Finanzminister Sajid Javid ist überraschend von seinem Amt zurückgetreten. Das berichtete die Nachrichtenagentur PA am Donnerstag unter Berufung auf einen Sprecher Javids.

  • Ansage des Finanzministers

    Sa., 18.01.2020

    London: Werden keine «Empfänger von EU-Regeln» nach Brexit

    LKW im Hafen von Dover: Finanzminister Javid ruft die britische Wirtschaft auf, die Forderung nach einer Angleichung an EU-Regeln nach dem Brexit aufzugeben.

    Unternehmerverbände in Großbritannien zeigen sich vor dem Brexit besorgt. Sie fürchten hohe Kosten durch Handelsbarrieren und warnen vor Preiserhöhungen für britische Verbraucher. Doch ihre Forderungen angesichts der Befürchtungen finden beim Finanzminister kein Gehör.

  • Ringen um den Brexit

    Do., 24.10.2019

    Johnson für Neuwahl des Unterhauses im Dezember

    Premierminister Boris Johnson bei den wöchentlichen «Prime Ministers Questions» im Unterhaus.

    Eine Neuwahl in Großbritannien scheint unausweichlich. Premierminister Johnson schlägt nun den 12. Dezember für eine Abstimmung vor. Das Parlament könnte darüber am Montag entscheiden - wenn vorher die EU-Länder einer Fristverlängerung zustimmen.

  • Indizien für Straftat

    Sa., 28.09.2019

    Kurz vor Tory-Parteitag: Neue Vorwürfe gegen Boris Johnson

    Premierminister Boris Johnson war von 2008 bis 2016 Bürgermeister von London.

    Wieder Ärger für Premier Boris Johnson: Dieses Mal geht es um seine Zeit als Bürgermeister in London. Er soll eine US-Geschäftsfrau begünstigt haben. Die Polizeiaufsicht ermittelt.

  • Schüler des Gymnasiums zu Gast in den Houses of Parliament

    Di., 10.09.2019

    Innenansicht der Demokratie

    Im Zentrum der britischen Demokratie: Schülerinnen und Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums waren jetzt zu Gast im Parlament in London, wo es viel zu entdecken gab.

    Kein Londonbesuch kommt ohne das obligatorische Foto vor den Houses of Parliament und dem Big Ben aus. Im Palast von Westminster sitzt das offizielle Parlament von Großbritannien, das Ober- und Unterhaus, welches im Moment die Nachrichten beherrscht. Gronau Schüler hatten jetzt die Chance, einen Blick ins Parlamentsgebäude zu werfen.

  • EU

    So., 11.08.2019

    Bericht: Britischer Schatzkanzler will Brexit-Münze

    London (dpa) - Der britische Finanzminister Sajid Javid will nach einem Bericht des «Sunday Telegraph» eine Brexit-Gedenkmünze in Umlauf bringen. Das 50-Penny-Geldstück sollte eigentlich schon zum ursprünglichen Austrittsdatum Ende März als limitiertes Sammlerstück herausgegeben werden. Doch der Brexit wurde mehrfach verschoben, weil sich das Parlament nicht auf eine mehrheitliche Linie einigen konnte. Nun soll die Münze mit der Aufschrift «Frieden, Wohlstand und Freundschaft mit allen Nationen» zum neuen Brexit-Datum am 31. Oktober millionenfach in Umlauf gebracht werden.

  • Statistikamt

    Fr., 09.08.2019

    Britische Wirtschaft schrumpft erstmals seit 2012

    Londons Finanz- und Bankendistrikt «Canary Wharf». Die britische Wirtschaft ist wieder geschrumpft.

    Die anhaltende Unsicherheit um den EU-Austritt Großbritanniens dämpft die Konjunktur in dem Land. Zur Rezession wird es wohl vorerst noch nicht kommen. Doch ein Austritt ohne Abkommen am 31. Oktober könnte das schnell ändern.