Sandra Klug



Alles zur Person "Sandra Klug"


  • Altersvorsorge

    Mi., 18.09.2019

    Kosten bei der Riester-Rente in der Kritik

    In manchen Fällen werden Riester-Sparer doppelt zur Kasse gebeten.

    Mit der Riester-Rente sollen Menschen privat fürs Alter vorsorgen. Abschluss- und Vertriebskosten sind Verbraucherschützern jedoch ein Dorn im Auge - manche Sparer trifft es doppelt.

  • Kann Sparer doppelt treffen

    Mi., 18.09.2019

    Verbraucherschützer kritisieren Kosten bei Riester-Rente

    Verbraucherschützer haben die Praxis mancher Versicherer kritisiert, Riester-Sparer in bestimmten Fällen doppelt zur Kasse zu bitten.

    Mit der Riester-Rente sollen Menschen privat fürs Alter vorsorgen. Abschluss- und Vertriebskosten sind Verbraucherschützern jedoch ein Dorn im Auge.

  • Mindestanforderungen erfüllt

    Mo., 04.03.2019

    Verbraucher erhalten bessere Infos über Lebensversicherungen

    Einmal im Jahr müssen Lebensversicherungen ihre Kunden über die Entwickulung der Policen informieren. Laut einer Studie erfüllen diese Schreiben meist die Mindestanforderungen.

    Ist mein Geld für die private Altersvorsorge gut und sicher angelegt? Einmal jährlich informieren Lebensversicherer ihre Kunden über die Entwicklung der Police. Hier gibt es einige Fortschritte.

  • Kundeninfos verbessert

    Mo., 04.03.2019

    Mehr Durchblick bei Lebensversicherungen

    Nach einer Untersuchung von Policen Direkt hat die Mehrheit der deutschen Lebensversicherer ihre jährlichen Kundenschreiben überarbeitet.

    Ist mein Geld für die private Altersvorsorge gut und sicher angelegt? Einmal jährlich informieren Lebensversicherer ihre Kunden über die Entwicklung der Police. Hier gibt es einige Fortschritte.

  • Überschussbeteiligung

    Mo., 29.05.2017

    Gericht: Lebensversicherer müssen detailliert informieren

    Die Versicherer setzen die Überschussbeteiligung jedes Jahr je nach Wirtschaftslage und Anlagestrategie neu fest.

    Frankfurt/Main (dpa) - Lebensversicherer müssen ihre Kunden nach einem Urteil des Landgerichts Frankfurt detailliert über einen wichtigen Teil der Verzinsung - die Überschussbeteiligung - informieren.

  • Lebensversicherung

    Sa., 03.12.2016

    Verbraucherschützer sorgen sich um Altpolicen

    Wegen der Zinsflaute am Kapitalmarkt fällt es den Unternehmen zunehmend schwer, die hohen Zusagen der Vergangenheit zu erwirtschaften.

    Die Zinsflaute setzt Lebensversicherer unter Druck. Verbraucherschützer befürchten, dass sie Kunden mit hoch verzinsten Altverträgen loswerden wollen. Ein Unternehmen haben sie jetzt abgemahnt.

  • Verbraucherschützer warnen

    Mo., 24.10.2016

    Lebensversicherung: Sorge um teure Altpolicen

    Lebensversicherer stehen wegen des Zinstiefs unter Druck. Sie haben zunehmend Probleme, die in der Vergangenheit versprochenen hohen Zinsen einzunehmen.

    Lebensversicherern fällt es in der Zinsflaute zunehmend schwer, die hohen Zusagen der Vergangenheit zu erwirtschaften. Wollen einige ihre Kunden dazu bewegen, teure Altverträge vorzeitig zu beenden?

  • In der Zinsflaute

    So., 23.10.2016

    Verbraucherschützer fürchten um alte Versicherungspolicen

    Für Neuverträge liegt der vom Bundesfinanzministerium festgesetzte Zins mittlerweile bei gerade noch 1,25 Prozent. Im kommenden Jahr soll er auf 0,9 Prozent sinken.

    Lebensversicherern fällt es in der Zinsflaute zunehmend schwer, die hohen Zusagen der Vergangenheit zu erwirtschaften. Wollen einige ihre Kunden dazu bewegen, teure Altverträge vorzeitig zu beenden?

  • Hochschulen

    Mo., 18.08.2014

    Erst das Leben, dann das Alter - Finanzplanung für Studenten

    Wer schon in Studienzeiten ein wenig Geld locker machen kann, sollte rechtzeitig über seine Altersvorsorge nachdenken. Foto: Monique Wüstenhagen

    Hamburg (dpa/tmn) - Junge Menschen sollten am besten schon vor der Uni an ihre Rente denken. Denn die gilt schon lange nicht mehr als sicher. Aber wie funktioniert private Vorsorge, wenn im Studium kaum Geld da ist?

  • Finanzen

    Do., 14.08.2014

    Orientierung im magischen Dreieck - Geldanlage für Anfänger

    Sicherheit, Liquidität und Rendite - diese drei Ziele bilden die Ecken des magischen Dreiecks der Geldanlage. Foto: Andrea Warnecke

    Düsseldorf (dpa/tmn) - Sicherheit, Verfügbarkeit und Rendite - das sind die Ecken des magischen Dreiecks der Geldanlage. So bezeichnen Experten die Grundlage aller Investitionen. Inzwischen hat die Form aber noch eine weitere Ecke bekommen.