Sandra Maaß



Alles zur Person "Sandra Maaß"


  • Grüne wählen ihre Fraktionsspitze

    Di., 03.11.2020

    Einstimmiges Votum fürs Führungsteam

    Die neue Ratsfraktion der Grünen kam zusammen und wählte Sandra Maaß (M.) und Philipp Scholz (r.) zu den Sprechern.

    Die Grünen haben ihre Fraktionsführung gewählt und gehen mit einem Team aus erfahrenen und neuen Ratsmitgliedern an die kommunalpolitische Arbeit in den Gremien heran.

  • Rat: Neues Kräfteverhältnis könnte zu neuen Konstellationen führen

    Mo., 14.09.2020

    CDU streckt ihre Fühler aus

    Entwicklung der Stimmenverteilung bei den Kommunalwahlen in Senden seit der Gebietsreform 1975

    Die CDU hat ihre absolute Mehrheit verloren, bleibt aber mit Abstand stärkste Kraft im Gemeinderat. Aus dieser Ausgangslage könnten sich je nach Thema neue politische Konstellationen oder feste Bündnisse bilden.

  • Neues Kräfteverhältnis im Gemeinderat

    So., 13.09.2020

    CDU verliert die absolute Mehrheit

    Unmittelbar nach dem Schließen der Wahllokale begann dort die Stimmenauszählung. Die Zahl der Wahlberechtigten in Senden und Ortsteilen lag bei 16 655.

    Die CDU hat, erstmals seit 1975, ihre absolute Mehrheit im Sendener Gemeinderat verloren. Als Sieger der Kommunalwahl gehen die Grünen hervor.

  • Alle Fraktionen stellen sich Bürgerfragen

    Mi., 19.08.2020

    Ortsteile sehen Nachholbedarf

    Alle Fraktionen im Rat waren auf dem Podium vertreten (v.l.): Sascha Weppelmann (CDU), Ludger Janning (SPD), Sandra Maaß (Grüne), Thomas Hageney (UWG) und Andreas Becker (FDP).

    Auf Einladung der Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt stellten sich Vertreter aller Rats-Fraktionen den Fragen von Bürgern. Ein Tenor war der Eindruck, dass die Ortsteile von der Entwicklung in Senden abgehängt werden.

  • Grüne protestieren gegen Wiesen-Rodung

    Mi., 22.07.2020

    „Vor vollendete Tatsachen gestellt worden“

    Die Wiese hinter der ehemaligen Gaststätte Farwick ist komplett abgetragen worden. Dort lagert in den nächsten Wochen Baumaterial für die Modernisierung des Bahnhofs Bösensell.

    Die mit dem Ausbau des Bahnhofs Bösensell beauftragte Firma hat eine rund 600 Quadratmeter große Wiese komplett gerodet, um dort Baumaterial lagern zu können. Der Kahlschlag rief die Sendener Grünen auf den Plan.

  • Grüne in Senden stellen Kandidaten auf

    Do., 28.05.2020

    Team für Kommunalwahl steht

    Klimaschutz, Mobilität, Wohnen und Integration: Diese Themen bilden Schwerpunkte im Wahlprogramm der Grünen, die sich im Garten der Familie Scholz trafen.

    Den Schwerpunkt der Mitgliederversammlung der Grünen Senden bildete die Kür der Kandidaten für die Kommunalwahl im September. Das Team steht.

  • Spendenaktion der Sendener Grünen

    Mi., 15.04.2020

    Dank an Pflegekräfte für „wichtigen und guten Job“

    Die Spende der Grünen für die Pflegekräfte des Altenheims nahmen Oleg Wittich und Marina Dalinger (in gebührendem „Corona-Abstand“) von Sandra Maaß und Rolf Wiederkehr entgegen.

    Die Ratsmitglieder der Grünen haben für einen Monat auf ihre kompletten Aufwandsentschädigungen verzichtet, darüber hinaus haben Mitglieder des Ortsverbandes gespendet. Somit konnten für 2660 Euro in Sendener Geschäften Gutscheine erworben werden, mit denen sich die Grünen bei den Pflegekräften in der Gemeinde für deren Engagement bedankten.

  • Greenpeace-Aktion

    Di., 13.08.2019

    EU-Agrarsubventionen: Öko-Bauern sollen profitieren

    Sandra Maaß ist am Montag zusammen mit Rolf Wiederkehr eigentlich zum Einkaufen aus Senden mit dem Rad nach Münster gekommen, doch ein kleiner Halt für ein Autogramm ist zeitlich drin. Schließlich ist ihr eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein Anliegen.

    Mehr Geld für die Landwirte, die ökologisch produzieren: Das forderte am Montag die Umweltschutz-Organisation Greenpeace. Eine Aktion auf dem Stubengassenplatz adressierten sie im wahrsten Sinne des Wortes an einen münsterländischen EU-Abgeordneten.

  • Sendener Initiative macht sich für grüne und blühende Vorgärten stark

    Di., 25.06.2019

    Naherholung vor der Haustür

    In der Gemeinde Senden gibt es bereits zahlreiche Beispiele für blühende und naturnah gestaltete Vorgärten. Sie unterstützen die Artenvielfalt und erfreuen das Auge des Betrachters.

    Eine private Sendener Initiative möchte Hausbesitzer und Häuslebauer von den Vorzügen naturnaher Vorgärten überzeugen. Öffentliche Präsentationen, Vorträge, ein Flyer und die Zusammenarbeit mit Fachbetrieben und der Gemeinde Senden sollen dazu Beiträge leisten.

  • Einig in Sache, Streit um politische Urheberschaft

    Mi., 05.06.2019

    Vorgarten-Debatte treibt Blüten

    Vorbildlich: Vorgärten und sogar die Beete zwischen Parkbuchten lassen im Dorffeld ein Insektenparadies entstehen.

    Weniger Kiesel, Schotter und Pflaster, mehr Natur und Nahrung für Insekten: In diesem Ziel sind sich alle Fraktionen im Rat einig. Im jüngsten Gemeindeentwicklungsausschuss traten dennoch die alten Fronten hervor.