Sarah Jäger



Alles zur Person "Sarah Jäger"


  • “Balu und du“ am Anton

    Di., 17.12.2019

    Nicht nur die Moglis profitieren

    Engagieren sich für „Balu und du“ (v.l.): Nina Schwerdtfeger (Schulsozialarbeiterin), Anna Braun (Balu), Elisabeth Hüttenschmidt (Schulleiterin), Dennis Peters (Lehrer) sowie Andreas Geiping (Sparkasse Westmünsterland).

    Alle kennen Balu, den gemütlichen Bären aus dem Dschungelbuch. Seit dem vergangenen Jahr schlüpfen am St. Antonius-Gymnasium Pädagogikschüler in die Rolle des großen Freundes, mit Gewinn für alle Beteiligten.

  • Bewegendes Theater

    So., 02.10.2016

    Ausdruckskraft der Schüler beeindruckt

    Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und das Gefühl, verlassen zu sein: All das spiegelt sich in den Gesichtern und Augen der Kinder wider, alle Mitglieder der Theater-AG.

    120 Jahre Anton: Aus diesem Anlass zeigt die neu gegründete Theater-AG am 4. Oktober öffentlich Szenen, die sich mit prägenden Ereignissen und Situationen während dieser Zeit befassen.

  • Eis-Flatrate im Seniorenheim

    Fr., 12.08.2016

    Eis essen bis zum Abwinken

    Für vier Euro darf auf der Eis-Party im Senator Seniorenzentrum an der Emspromenade am Donnerstag nach Herzenslust Eis geschlemmt werden. Jeder kann so viel Eis verzehren, wie er möchte.

    „Eis schlemmen, Spaß haben und dabei noch etwas Gutes tun, das ist das Ziel unserer außergewöhnlichen Flatrate-Aktion“, sagt Einrichtungsleiterin Sarah Jäger des Senator-Seniorenzentrums an der Emspromenade, „und genau deshalb wollen wir mit allen Bürgern gemeinsam ein großes Eis-Fest bei uns veranstalten!“ Zwischen 15 und 17 Uhr wird sich in der Residenz alles um Schoko, Vanille, Erdbeere, Eis am Stil und kühle Getränke drehen. Denn: Für nur vier Euro kann man dann so viel Eis in der Einrichtung verzehren, wie man möchte. Die Eispauschale für Kinder bis 14 Jahre beträgt nur drei Euro.

  • Freizeit in der Antike

    Mi., 24.06.2015

    Jugendliche bei Wettbewerb ausgezeichnet

    27 Jugendliche nahmen an dem Wettbewerb „Freizeit in der Antike“ des „Vereins zur Begegnung Jugendlicher mit Griechenland und Italien“ teil. Jetzt wurden die Gewinner ausgezeichnet und mit Preisen belohnt.

    27 Mädchen und Jungen der sechsten bis achten Jahrgänge von Schulen im Kreis Coesfeld haben sich an dem Wettbewerb „Freizeit in der Antike“, der vom „Verein zur Begegnung Jugendlicher mit Griechenland und Italien“ ausgelobt wurde, beteiligt. Jetzt wurden die Gewinner ausgezeichnet. Die Preise für die unterschiedlichen Wettbewerbsbeiträge überreichten der Vereinsvorsitzende Klaus Heisterkamp und Dr. Otmar Kampert.

  • Lüdinghausen

    Di., 26.01.2010

    Kicker tanzen nach ihrer Pfeife