Sarah Sanders



Alles zur Person "Sarah Sanders"


  • Befugnisse an Barr erteilt

    Fr., 24.05.2019

    Trump startet «Gegen-Untersuchung» zu Russland-Affäre

    US-Präsident Donald Trump mit seinem Justizminister William Barr im Weißen Haus.

    US-Präsident Donald Trump hat die Russland-Untersuchungen gegen ihn und sein Umfeld stets verteufelt - und gefordert, man müsse sich genau anschauen, wie die Ermittlungen überhaupt zustande gekommen seien. Darauf hat er seinen Justizminister nun angesetzt.

  • Ex-Boeing-Manager

    Fr., 10.05.2019

    Trump will Shanahan dauerhaft als US-Verteidigungsminister

    Patrick Shanahan war seit 2017 zunächst Vize-Verteidigungsminister und Anfang 2019 zum kommissarischen Pentagon-Chef aufgerückt.

    Seit mehr als vier Monaten leitet Patrick Shanahan das US-Verteidigungsministerium kommissarisch, nun soll der Ex-Boeing-Manager den Job dauerhaft übernehmen. Aber er gilt als angeschlagen.

  • 15-maliger Major-Sieger

    Do., 02.05.2019

    Trump ehrt Golfstar Woods am Montag mit US-Freiheitsmedaille

    Tiger Woods wird die US-Freiheitsmedaille erhalten.

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will Golf-Star Tiger Woods am kommenden Montag mit der höchsten zivilen Auszeichnung der USA ehren.

  • Notfälle

    Di., 16.04.2019

    Notre-Dame: USA bieten Unterstützung beim Wiederaufbau an

    Washington (dpa) - Die USA bieten Frankreich Unterstützung beim Wiederaufbau der Kathedrale Notre-Dame in Paris an. Frankreich sei der älteste Verbündete der Vereinigten Staaten, teilte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, mit. Man erinnere sich «mit dankbaren Herzen» daran, wie die Glocken der Kathedrale in Paris am Tag nach den Terrorangriffen vom 11. September 2001 in den USA geläutet hätten. Diese Glocken würden wieder erklingen. Man stehe zusammen mit Frankreich und biete Unterstützung beim Wiederaufbau dieses unersetzlichen Symbols westlicher Zivilisation an.

  • Rücktritt aus US-Kabinett

    Mo., 08.04.2019

    Heimatschutzministerin Nielsen verlässt Trumps Regierung

    US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen verlässt ihren Posten in der Regierung von US-Präsident Trump.

    In der Regierungsmannschaft von US-Präsident Trump gibt es den nächsten Abgang: Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen räumt ihren Posten. Sie war für Trumps umstrittene Grenzpolitik zuständig - und da hat der Präsident bislang kaum Erfolge vorzuweisen.

  • US-Präsident unter Druck

    Do., 04.04.2019

    Demokraten verlangen Herausgabe von Trumps Steuererklärungen

    Bislang hat US-Präsident Donald Trump der Öffentlichkeit keinen Einblick in seine Steuererklärungen gegeben.

    In den USA ist es üblich, dass schon Präsidentschaftskandidaten ihre Steuererklärungen veröffentlichen. Donald Trump hat das nie getan - auch im Amt nicht. Mit ihrer neuen Macht im Repräsentantenhaus wollen die Demokraten die Herausgabe der Unterlagen nun erzwingen.

  • Justiz

    Fr., 22.03.2019

    Mueller-Ermittlungen zu Ende: Weißes Haus reagiert gelassen

    Washington (dpa) - Das Weiße Haus hat mit demonstrativer Gelassenheit auf das Ende der Russland-Ermittlungen von FBI-Sonderermittler Robert Mueller reagiert. Die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, teilte auf Twitter mit, nach der Übergabe des Berichts von Mueller an Justizminister William Barr lägen die nächsten Schritte bei dem Minister. Man erwarte, dass der Prozess nun seinen Gang nehme. Das Weiße Haus habe den Bericht nicht erhalten und sei auch nicht über dessen Inhalte informiert worden. Barr muss in einem nächsten Schritt den Kongress über den Mueller-Bericht informieren.

  • Konflikte

    Fr., 22.03.2019

    USA: IS-Territorium in Syrien zu 100 Prozent eingenommen

    Washington (dpa) - Das frühere Gebiet der Terrormiliz IS in Syrien ist nach Angaben des Weißen Hauses zu 100 Prozent eingenommen. Das sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, auf einem Flug einer US-Regierungsmaschine von Washington nach Florida. Sie verwies an das US-Verteidigungsministerium. Ein Sprecher des Pentagons wollte sich auf dpa-Anfrage zunächst nicht dazu äußern und kündigte eine Stellungnahme zu einem späteren Zeitpunkt an. US-Präsident Donald Trump hatte in den vergangenen Wochen mehrfach einen baldigen kompletten Sieg über den IS in Syrien in Aussicht gestellt.

  • Mindestens 110 Jets betroffen

    Mo., 11.03.2019

    Startverbote für Boeing 737 Max 8 nach Absturz in Äthiopien

    Mindestens 110 Jets betroffen: Startverbote für Boeing 737 Max 8 nach Absturz in Äthiopien

    Bei dem Flugzeugabsturz in Äthiopien sterben 157 Menschen, darunter 5 Deutsche. Experten suchen nach der Unglücksursache, die Blackbox ist gefunden. Bisher im Mittelpunkt der Debatte: der relativ neue Flugzeugtyp der Boeing.

  • Mehr Druck durch neue Mehrheit

    Di., 05.03.2019

    Trump nennt Top-Demokraten wegen Untersuchungen «verrückt»

    Der Justizausschuss verlangt unter anderem von Donald Trump Junior, dass er Dokumente im Zusammenhang mit der Entlassung des FBI-Chefs Comey bereitstellt.

    Die US-Demokraten erhöhen den Druck auf Präsident Trump und durchleuchten sein Umfeld. Das Weiße Haus spricht von Schikane - und wirft den Demokraten vor, Amerika zu einem «sozialistischen Land» machen zu wollen. Trump selber schlägt nun auf Twitter zurück.