Sauli Niinistö



Alles zur Person "Sauli Niinistö"


  • Regierung

    Di., 10.12.2019

    Finnland bekommt jüngste Ministerpräsidentin der Erde

    Helsinki (dpa) - Die 34 Jahre alte Sozialdemokratin Sanna Marin wird neue Ministerpräsidentin Finnlands. Das Parlament in Helsinki stimmte mit 99 zu 70 Stimmen für sie als neue Regierungschefin. Damit wird Marin Nachfolgerin des zurückgetretenen Ministerpräsidenten Antti Rinne. Noch am Nachmittag sollen sie und ihr Kabinett von Präsident Sauli Niinistö im Amt vereidigt werden. Finnland wird unter Marin weiter von einer Fünf-Parteien-Regierungskoalition geführt, dazu zählen neben den Sozialdemokraten die Zentrumspartei, die Grünen, Linken und die Schwedische Volkspartei.

  • Koalitionsstreit

    Di., 03.12.2019

    Finnlands Ministerpräsident Antti Rinne tritt zurück

    Antti Rinne tritt nach nur sechs Monaten als Ministerpräsident von Finnland zurück.

    Nur sechs Monate nach Amtsantritt: Antti Rinne wirft wegen eines Koalitionsstreits als Regierungschef hin - während Finnland die EU-Ratspräsidentschaft innehat.

  • Regierung

    Di., 03.12.2019

    Finnischer Regierungschef Antti Rinne tritt zurück

    Helsinki (dpa) - Finnlands sozialdemokratischer Ministerpräsident Antti Rinne ist wegen eines Streits mit seinem wichtigsten Regierungspartner von seinem Amt zurücktreten. Nach nur knapp sechs Monaten im Amt reichte Rinne das Rücktrittsgesuch seiner Regierung bei Präsident Sauli Niinistö ein. Der Präsident nahm das Gesuch umgehend an. Die Entwicklungen in Helsinki sind für den Rest Europas auch deshalb von Bedeutung, weil Finnland noch bis Ende des Jahres den Vorsitz unter den EU-Staaten innehat.

  • Regierung

    Di., 03.12.2019

    Finnischer Regierungschef Antti Rinne reicht Rücktrittsgesuch ein

    Helsinki (dpa) - Finnlands sozialdemokratischer Ministerpräsident Antti Rinne will wegen eines Streits innerhalb seiner Koalition von seinem Amt als Regierungschef zurücktreten. Rinne werde am Dienstagmittag das Rücktrittsgesuch seiner Regierung bei Präsident Sauli Niinistö einreichen, teilte Niinistös Büro mit.

  • International

    Do., 22.08.2019

    Putin: Proteste in Moskau verschärfen den Wahlkampf

    Helsinki (dpa) - Die Massenproteste in Moskau haben nach Ansicht des russischen Präsidenten Wladimir Putin den Wahlkampf verschärft. Demonstranten und Polizisten müssten sich aber an die Gesetze halten, sagte er bei einem Treffen mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinistö der Agentur Interfax zufolge. Die Behörden in Moskau hatten 57 Kandidaten von der Abstimmung ausgeschlossen und dies mit Formfehlern begründet. Dagegen gab es Proteste in der russischen Hauptstadt, gegen die die Polizei mit Massenverhaftungen vorging.

  • Wegen gescheiterter Reform

    Fr., 08.03.2019

    Finnische Regierung tritt zurück

    Juha Sipilä, Ministerpräsident von Finnland, verkündet in der offiziellen Residenz des Ministerpräsidenten den Rücktritt des Kabinetts.

    Seit Jahren ringen finnische Regierungen darum, die Gesundheitspflege zu reformieren. Am Ende glückt das auch Ministerpräsident Sipilä nicht. Er zieht kurz vor der nächsten Wahl die Notbremse.

  • Regierung

    Fr., 08.03.2019

    Finnische Regierung tritt zurück

    Helsinki (dpa) - Rund fünf Wochen vor der anstehenden Parlamentswahl hat die Regierung in Finnland ihren Rücktritt erklärt. Grund für diesen radikalen Schritt sei das Scheitern der umfassenden Gesundheitspflege- und Sozialreform, für die man keine Parlamentsmehrheit zusammenbekommen habe, sagte der abtretende Regierungschef Juha Sipilä. Zuvor hatte er das Rücktrittsgesuch der Regierung bei dem finnischen Präsidenten Sauli Niinistö eingereicht.

  • Staatsbesuch in Finnland

    Mo., 17.09.2018

    Steinmeier in Helsinki: Müssen mehr für Sicherheit tun

    Vor dem Defilee zum Staatsbankett im Präsidentenpalais: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender (l) sowie Finnlands Staatsoberhaupt Sauli Niinistö (2.v.r.) und seine Frau Jenni Haukio.

    Der Zustand der EU und der Klimawandel, vor allem aber das Verhältnis zu Russland sind die Themen des Bundespräsidenten bei seinem Besuch in Finnland. Auch die Berliner Politik lässt ihn nicht ganz los.

  • Bundespräsident

    Mo., 17.09.2018

    Steinmeier zu Staatsbesuch in Finnland eingetroffen

    Helsinki (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist zu einem Staatsbesuch in Finnland eingetroffen. In der Hauptstadt Helsinki wird er von Präsident Sauli Niinistö empfangen, morgen trifft er den Ministerpräsidenten Juha Sipilä. Gespräche mit Wirtschaftsvertretern stehen auch auf dem Programm. In einem Interview der finnischen Zeitung «Helsingin Sanomat» lobte Steinmeier die engen Beziehungen beider Länder. Als Themen seiner Reise nannte er die Zukunft Europas, das Verhältnis zu Russland und die Folgen der Digitalisierung.

  • Hintergrund

    Mo., 16.07.2018

    Der zeitliche Ablauf des Gipfels zwischen Trump und Putin

    Sauli Niinistö, Präsident von Finnland, empfängt US Präsident Donald Trump.

    Helsinki (dpa) – US-Präsident Donald Trump trifft an diesem Montag Kreml-Chef Wladimir Putin. Der zeitliche Ablauf des Treffens: