Sebastian Seidel



Alles zur Person "Sebastian Seidel"


  • Velo-Routen-Projekt zwischen Everswinkel und Wolbeck

    Fr., 11.10.2019

    Es läuft auf einen Neubau hinaus

    Blick auf den Radweg an der K3 zwischen Alverskirchen und Wolbeck. Auf dem Gemeindegebiet zeugen schon zahlreiche Flickstellen von den Schäden an der Strecke.

    Sie sollen einmal die „Autobahnen“ nach Münster sein. Aber nicht für Pkw, sondern für Fahrräder. Mit dem Projekt „Velo-Routen“ sollen in den Münster und die Nachbar-Kommunen miteinander verbunden und der Auto-Verkehr reduziert werden. 13 solcher Linienverbindungen, auf denen schneller und sicherer Radverkehr ermöglicht werden soll, sind vorgesehen. Eine davon betrifft die Vitus-Gemeinde.

  • Kuriose Fortsetzung zum Thema „Klima-Notstand“

    Do., 10.10.2019

    „Erschüttert“ über den Tonfall bei den Grünen

    Dieser Beitrag auf der Homepage des Ortsverbandes der Grünen hat für Ärger gesorgt.

    Noch einmal Züge eines Dramas trug die Fortsetzung der Geschichte um den Antrag der Grünen, den Klima-Notstand auszurufen. Nachdem das Thema im Planungsausschuss unter der Einwirkung von „grünen“ Zwischenrufen von den Zuschauerplätzen ablehnend beschieden worden war (die WN berichteten), wäre abschließend nun am Dienstag der Gemeinderat am Zuge gewesen. Doch es kam anders.

  • Kreisheimattag mit NRW-Ministerin

    Mo., 07.10.2019

    Heimat schlägt die Brücke

    Unter der Erntekrone diskutierten Dr. Hermann Mesch, die NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach und Everswinkels Bürgermeister Sebastian Seidel über Heimat. Die Moderation übernahm Everswinkels Heimatvereinsvorsitzender Josef Beuck, der wegen der gemeinsamen Vereinsstruktur mit dem Bürgerschützenverein in Uniform antrat.

    „Wir dürfen den Begriff Heimat nicht an den Rechten zerbrechen lassen!“ Das forderte Dr. Hermann Mesch, Vorsitzender des Kreisheimatvereins Beckum-Warendorf, auf dem Kreisheimattag in Everswinkel. Die Forderung setzte den Schlusspunkt unter ein Podiumsgespräch, an dem neben dem Everswinkels Bürgermeister Sebastian Seidel auch die NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach beteiligt war.

  • Ina Scharrenbach besucht Mitmachmuseum

    Mo., 07.10.2019

    Ministerin legt selbst Hand an

    Zusammen mit den beiden CDU-Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum (r.) und Daniel Hagemeier (2.v.r.) führte Josef Beuck die Ministerin Ina Scharrenbach durch das Mitmachmuseum Up’n Hoff. Links im Bild Ehrenvorsitzender Ewald Stumpe.

    Einen Tag wie den gestrigen Sonntag, wird der Everswinkeler Heimatverein sobald wohl nicht noch einmal erleben. Der Aktionstag zum Thema „Vom Flachs zum Leinen“, der Kreisheimattag, die Feier anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Heimatvereins und des 15-jährigen Bestehens des Mitmachmuseums, wurde gekrönt durch den Besuch der NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Ina Scharrenbach (CDU).

  • Baugebiet Königskamp: Teil-Endausbau und Grundstücksvergabe im 3. Abschnitt

    Do., 26.09.2019

    Zeit für die Wohnstraße

    Licht am Ende des Tunnels für die Anwohner der Stichstraße im Baugebiet Königskamp: Der Endausbau ihrer Wohnstraße soll vor der Ringstraße und auch schon bald erfolgen.

    Die Geduld jener Anwohner im Baugebiet Königskamp, deren Häuser schon lange fertig und bezogen sind und die zusammen an der kleinen Stichstraße liegen, soll nicht weiter strapaziert werden. Obwohl nun das Projekt „Königskamp III“ vor der baulichen Umsetzung steht, soll für jene Stichstraße nun bald der Endausbau erfolgen.

  • 100 Bürger beim Auftakt zum Gemeindeentwicklungs-Konzept

    Fr., 13.09.2019

    Speed-Dating mit der Zukunft

    Nach einer Einführung ins Thema ging‘s am Mittwochabend los an insgesamt vier Themen-Tischen. Was läuft schon gut? Was könnte verbessert werden? Welche Ideen gibt es? Das waren jeweils die drei Fragen, die es zu diskutieren galt.

    Und los geht‘s. Der offizielle Auftakt ist gemacht, die Arbeit mit den Bürgern am Gemeindeentwicklungs-Konzept hat am Mittwoch plakativ begonnen. Rund 100 Interessierte folgten der Einladung zum Auftakt-Abend, machten mit beim ersten großen Bürger-Brainstorming zur Vitus-Gemeinde. Es ging um Bestandsaufnahmen, um Kritik und um Ideen. Vier Themen-Tische – Wohnen und Wohnumfeld, Verkehr und Mobilität, Versorgung und Arbeiten, Bildung und Freizeit – waren im Ratssaal vorbereitet worden, zwischen denen die Mitwirkenden pendeln sollten.

  • Zehn Jahre Verbundschule Everswinkel

    Sa., 07.09.2019

    Note Eins für Festakt und Feiernde

    Kurze knackige Grußworte und Redebeiträge prägten den gelungenen Festakt zum 10-Jährigen der Verbundschule.Für musikalischen Schwung sorgte der Schulchor unter der Leitung von Heiko Kraft und Bianca Ulferts.

    Keine Frage, will man den Festakt zum 10-jährigen Bestehen der Verbundschule Everswinkel benoten, gibt es eine glatte Eins. Kurze knackige Redebeiträge von Schulleitung, Verwaltung, Eltern und Schülern machten das Zuhören zu einem wahren Vergnügen.

  • Internationale Fußballbegegnung in Alverskirchen

    Do., 05.09.2019

    Kräftemessen der Talente

    Die „Deutsch-bulgarische Elterninitiative Jan Bibijan“ sorgte auf Einladung der Alverskirchener für Einlaufkinder und Unterstützung der bulgarischen Mannschaft.

    „Wir werden uns die Aufstellung sehr gut zurücklegen und in ein paar Jahren schauen, wer von euch international angreift“, scherzte Bürgermeister Sebastian Seidel am Dienstagabend beim Empfang für die beiden U17-Juniorenteams im Sportlerheim der DJK Rot-Weiß Alverskirchen. „Es sind einige echte Talente unter euch“, ergänzte er ganz ernsthaft, während seine Worte Satz für Satz ins Bulgarische übersetzt wurden.

  • Erstmalig winkt der „Heimat-Preis“

    Di., 13.08.2019

    Lohn fürs Engagement vor Ort

    Premiere 2019: Erstmalig wird der „Heimat-Preis“ in der Vitus-Gemeinde verliehen. Insgesamt 5 000 Euro werden im Herbst auf die drei Preisträger verteilt. Die Bewerbungsphase läuft . . .

    „Nordrhein-Westfalen heimatet“: Über 140 Städte und Kreise haben sich dazu entschlossen, einen Heimat-Preis zur Würdigung des örtlichen Engagements zu vergeben. Am 28. Mai diesen Jahres hatte auch der Rat der Gemeinde Everswinkel den Beschluss gefasst, lokal einen „Heimat-Preis“ auszuloben.

  • Wechsel in GWE-Geschäftsführung

    Mi., 31.07.2019

    „Comeback“ auf einem anderem Stuhl

    Abschied: Hermann-Josef Jansen (r.) übergibt in Anwesenheit des Aufsichtsratsvorsitzenden Sebastian Seidel den Staffelstab bei den Gemeindewerken an Interims-Geschäftsführer Ludger Banken.

    Man könnte fast von einem Comeback in Everswinkel sprechen, wäre die Tätigkeit nicht temporärer Natur und eine kurzfristig gefundene Interimslösung. Die Gemeindewerke Everswinkel GmbH haben vom morgigen 1. August an einen neuen Geschäftsführer.