Sebastian Täger



Alles zur Person "Sebastian Täger"


  • Jahresversammlung bei Temme

    So., 20.01.2019

    Löschzug Bösensell leistet 622 Einsatzstunden

    Über vier Beförderungen und drei Ehrungen für Feuerwehrkameraden des Löschzugs Bösensell freuten sich die Ausgezeichneten, sowie Sendens Bürgermeister Sebastian Täger, der stellvertretenden Bürgermeister Georg Jacobs, Wehrführer Manfred Overbeck, dessen Stellvertreter Gebhard Temme sowie Löschzugführer Markus Middendorf.

    Gut 622 Einsatzstunden haben die Kameraden des Löschzugs Bösensell der Freiwilligen Feuerwehr in 2018 geleistet, durchschnittlich über 56 Stunden pro Mann.

  • Landwirtschaftlicher Ortsverein Ottmarsbocholt

    Di., 15.01.2019

    Mit viel Bürokratie zum Breitband

    Die Ottmarsbocholter Landwirte bedankten sich auf der Generalversammlung ihres Ortsvereins für die große Unterstützung aus dem Sendener Rathaus bei der Erschließung der Außenbereiche mit modernster Glasfaser-Technologie. 

    Ein Thema der Versammlung des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Ottmarsbocholt bildete der Glasfaser-Ausbau in den Außenbereichen. LOV-Vorsitzender Philipp Beckhove würdigte die Unterstützung aus dem Rathaus für das Projekt.

  • Neujahrsempfang: Bürgermeister kündigt umfangreiche Investitionen an

    So., 13.01.2019

    „Dicke Brocken“ vor der Brust

    Vor rund 300 Ehrenamtlichen informierte Bürgermeister Sebastian Täger über die für 2019 geplanten Projekte. Zuvor hatte er eine Rückschau auf 2018 gehalten.

    Vor rund 300 Ehrenamtlichen aus allen Ortsteilen der Gemeinde gab Bürgermeister Sebastian Täger beim Neujahrsempfang einen Rückblick auf 2018 und einen Ausblick auf 2019. Insbesondere richtete er den Fokus auf die Sanierung der Steverhalle, die Kirchplatzgestaltung und die Umgestaltung von Haus Palz.

  • Silberjubiläum: Bürgermeister Sebastian Täger blickt auf 25 Jahre im Sendener Rathaus zurück

    Sa., 22.12.2018

    Volle Unterstützung von zwei Frauen

    Kinder, wie die Zeit vergeht: Ende 1992 bewarb sich Sebastian Täger mit einem Passfoto bei der Gemeinde Senden für eine Ausbildung – als Inspektorenanwärter. 2015 kandidierte er für das Bürgermeisteramt und zeigte auf den Wahlplakaten sein strahlendes Lächeln.

    Im WN-Gespräch blickt Sebastian Täger auf 25 Jahre Dienst im Sendener Rathaus sowie die erste Hälfte seiner Amtszeit als Bürgermeister zurück.

  • Gemeinde zeichnet erfolgreiche Athleten aus

    Di., 18.12.2018

    Sportler sorgen für gutes Image

    Nach großen Anstrengungen, die Voraussetzung sind für sportlichen Erfolg, durften die Leichtathleten, Schwimmer, Reiter und Ballsportler sich ganz entspannt über die Ehrung durch die Gemeinde Senden freuen.

    Für ihre herausragende Leistungen im Jahr 2018 hat Bürgermeister Sebastian Täger zahlreiche Sportler aus der Gemeinde Senden ausgezeichnet.

  • Gemeinde Senden zeichnet engagierten Einsatz für Flora und Fauna aus

    Di., 18.12.2018

    Umweltschutz auf Beinen und Pfoten

    Für ihren Einsatz wurde Anne Schulze Everding (vorne) mit dem ersten Platz des Umweltpreises belohnt. Ihre Weimaraner-Hündin Cheila erhielt als „Helferin auf vier Pfoten“ einen Sonderpreis.

    Die Gemeinde Senden den Umweltpreis an fünft Einzelpersonen und Gruppen vergeben. Mit einem Sonderpreis wurde die Weimaraner-Hündin Cheila ausgezeichnet.

  • Kulturpolitik und Finanzentwicklung in den Kommunen

    Fr., 14.12.2018

    Kritische Bemerkungen in Richtung Kreis

    Sebastian Täger bei der Haushaltseinbringung im Rat.

    Bei der Einbringung des Haushalts richtete Bürgermeister Täger auch einige kritische Worte an die Adresse des Kreises. Bei der Kulturpolitik und den Finanzen mahnte der Sendener Rathaus-Chef Veränderungen an.

  • Bürgermeister pocht auf Konzentration auf Kernprojekte

    Fr., 14.12.2018

    Budget steigt auf neuen Rekord an

    Die Gemeinde Senden misst sich an den Spitzenreitern im Kreis: Im Vergleich zu Ascheberg und Billerbeck liegen die Gewerbesteuer-Erträge deutlich niedriger, die Abschreibung pro Kopf ist jedoch in Senden höher und die Ausgleichsrücklage schon weiter aufgezehrt. Sendens Barvermögen schrumpfte in den vergangenen Jahren. Das Rathaus plant zu 2020 sogar notfalls einen Kredit in Höhe von zwei Millionen Euro an (untere Kurve), um die vielen Investitionen zu stemmen.

    Einnahmen und Ausgaben der Gemeinde Senden sollen sich im Jahr 2019 nicht nur die Waage halten, die Kämmerei peilt sogar einen Überschuss an. Dies ergibt sich aus dem Haushaltsentwurf, den Sebastian Täger einbrachte. Der Bürgermeister fand gleichwohl auch mahnende Worte.

  • Radweg-Regelung an der Bulderner Straße

    Mi., 12.12.2018

    Der Kompromiss scheitert

    Nur widerwillig nutzen viele Radler den abmarkierten Streifen an der Bulderner Straße – müssen es aber, ergab eine Prüfung.

    Die Gemeinde wollte eine salomonische Lösung. Doch damit setzte sich das örtliche Ordnungsamt nicht durch. An der Bulderner Straße bleibt die Regelung für Radler, wie sie neuerdings ist.

  • Info-Versammlung zur Wienkamp-Erweiterung

    Di., 11.12.2018

    Anwohner pochen auf Baustraße

    Sachliche Debatte im vollen „Haus“: Sebastian Täger begrüßte Anwohner, Fachleute und alle Interessierten im Bürgersaal des Rathauses.

    Der Info-Abend zur Erweiterung des Wienkamps ging ganz überwiegend sachlich und konstruktiv über die Bühne. Fast drei Stunden lang wurden Daten der Gutachter und Argumente der Anwohner ausgetauscht, die sich vor allem auf die Verkehrssituation richten. Zentrale Forderung bleibt eine Baustraße.