Septimius Severus



Alles zur Person "Septimius Severus"


  • Germanicus-Ausstellung im Römermuseum Haltern

    Mi., 31.05.2017

    In Rom regnete es Rosenblätter

    Rosenblätter regnen auf das römische Pflaster: Der Museumsbesucher kann sich im Römermuseum Haltern in den Triumphzug für den vermeintlichen Germanenbezwinger Germanicus einreihen. Münzen und Reliefs zeigen, wie ein solcher Triumphzug vor 2000 Jahren ablief.

    Das Römermuseum in Haltern ist kaum wiederzuerkennen. Der Besucher begibt sich gewissermaßen auf das Straßenpflaster Roms. Es regnet Rosenblätter, die Menschenmenge jubelt dem triumphierenden Feldherrn zu. Der Triumphzug, um den sich die gut 1,3 Millionen teure, vom Atelier Hähnel-Bökens brillant inszenierte und lohnende Schau im Römermuseum dreht, ging am 25. Mai des Jahres 17, vor genau 2000 Jahren, über die Bühne. Dr. Rudolf Aßkamp, Leiter des Museums, weiß um die Zwiespältigkeit dieses Triumphzuges; denn es war ein „Triumph ohne Sieg“. Germanicus hatte versucht, unter den Germanenstämmen östlich des Rheins aufzuräumen. Mehr als verlustreiche Schlachten und Teilerfolge kam dabei nicht heraus. Die Römer verzogen sich wieder hinter den Rhein. Die Region an Ems und Weser versank für Jahrhunderte wieder im Dunkel. Welch wundersamen kulturellen Wandel hätte es hier geben, was hätte aus dem Legionslager Aliso alles werden können? Auch darüber gibt die Ausstellung Auskunft.

  • Havixbeck

    Mi., 25.03.2009

    Die weiße Stadt