Shaji George



Alles zur Person "Shaji George"


  • St. Margaretha: Empfang zum neuen Kirchenjahr

    Mo., 02.12.2019

    Mehr Hauptamtliche erforderlich

    Pater Shaji George (rechts), Petra Meyer vom Pfarreirat (2.von rechts) und Dietmar Südbeck vom Kirchenvorstand (hinten links) dankten Kerstin Sickbert, Leon Krause, Petra Schmitz und Markus Klinke (von links nach rechts), die sich erst einmal eine Pause vom Ehrenamt nehmen.

    Dietmar Südbeck vom Kirchenvorstand St. Margaretha und Petra Meyer, Vorsitzende des Pfarreirates der katholischen Gemeinde, halten dringend mehr Hauptamtliche für erforderlich. „Pater Shaji kann nicht alles schaffen“, machten sie beim Empfang zum neuen Kirchenjahr deutlich, dass sie sich vom Bistum Unterstützung wünschen.

  • Bistum Münster steht in Westerkappeln Rede und Antwort zum sexuellen Missbrauch

    Fr., 22.11.2019

    „Haben Schuld auf uns geladen“

    Peter Frings, Interventionsbeauftragte des Bistums Münster, und Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp standen rede und Antwort zum des auch in Westerkappeln tätigen Priesters, der vorher wegen Kindesmissbrauchs hinter Gittern saß. Pfarrer Shaji George (rechts) begrüßte gut 40 Zuhörer zu der Informationsveranstaltung.

    Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp macht keine Ausflüchte, sondern redet Klartext: „Wir haben Schuld auf uns geladen“, erklärt der Stellvertreter von Bischof Felix Genn. Persönlich hat sich der 53-Jährige natürlich nichts vorzuwerfen. Die damals für diesen Skandal Verantwortlichen nennt er aber klar beim Namen.

  • 141 Schulanfänger in Lotte

    Do., 29.08.2019

    Ein toller und spannender Tag

    Es war ein aufregender Tag für die Erstklässler mit Gottesdienst, Theaterstück und Erstunterricht an der Grundschule in Alt-Lotte.

    Am Donnerstag hat für 141 Kinder in der Gemeinde Lotte ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Mit ökumenischen Gottesdiensten und anschließenden Einschulungsfeiern in den Sporthallen begann ein aufregender Start in das erste Grundschuljahr.

  • Pater Donatus Kestel feiert Diamantenes Priesterjubiläum

    Mo., 26.08.2019

    Ein Segen für viele Menschen

    Nach der Messe mit Pater Shaji George (vorne rechts) nahm Pater Donatus Kestel (mit Blumen) viele GlückGertrud Bodenstein und Pastor i.R. Reiner Ströver (rechts) sind dem Jubilar eng verbunden. Alle drei sind Streiter für die Ökumene.

    „Ich habe für viele Menschen ein Segen sein dürfen“, so sieht Franziskanerpater Donatus Kestel selber sein Wirken in der Kirche und im Orden. Vor 60 Jahren wurde er in Brasilien zum Priester geweiht. Das Jubiläum haben der Seelsorger und viele Gläubige aus Mettingen und Westerkappeln, wo der 86-Jährige seit Jahrzehnten heimisch ist, am Sonntag in der katholischen Pfarrkirche St. Margaretha gefeiert.

  • Kirchengemeinde St. Margaretha legt Präventionskonzept vor

    Sa., 29.12.2018

    Kinder vor Missbrauch schützen

    Als Präventionsfachkraft soll sich Veronika Kowalski in der Kirchengemeinde St. Margaretha um das Wohl von Kindern und Jugendlichen kümmern, insbesondere unter dem Aspekt sexueller Gewalt.

    Veronika Kowalski hat sich sorgfältig vorbereitet auf den Pressetermin. Sie legt eine Mappe mit sehr vielen Informationen auf den Tisch. Dazu einen Flyer, in dem sie mit Bild und Kontaktdaten zu finden ist. Bis vor zwei Jahren leitete sie das St.-Barbara-Familienzentrum. Jetzt hat die Pfarrgemeinde St. Margaretha ihr eine neue Aufgabe übergeben. Pfarrer Shaji George stellt die 65-Jährige als sogenannte Präventionsfachkraft vor.

  • Kirchenvorstandswahl in St. Margaretha Westerkappeln

    Mi., 21.11.2018

    Beteiligung war schwach

    Die Pfarrkirche St. Margaretha

    Die Kirchengemeinde St. Margaretha hat gewählt, und zwar fünf neue Mitglieder für den Kirchenvorstand. Die Wahlbeteiligung war vergleichsweise schwach.

  • Kirchenvorstandswahl in St. Margaretha

    Di., 13.11.2018

    Pater Shaji: Alle sollen kommen

    Pfarrer Shaji George hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung: Folgende Kandidatinnen und Kandidaten (von oben rechts im Uhrzeigersinn) stehen zur Wahl: Christina Beuermeister, Getrud Bodenstein, Herbert Buten, Veronika Hoffstädt, Dirk Krause, Marianne Lamping und Dietmar Südbeck

    Die Bürger in Nordrhein-Westfalen haben dieses Jahr wahlfrei. Das stimmt allerdings nicht ganz. Denn die Katholiken im NRW-Teil des Bistums Münster sind am kommenden Wochenende zu den Kirchenvorstandswahlen aufgerufen – auch die Gläubigen in Westerkappeln und Lotte. „Alle sollen kommen“, sagt Pfarrer Shaji George.

  • 68 Hauptschüler aus Lotte und Westerkappeln freuen sich über ihren Schulabschluss

    So., 01.07.2018

    Ende der Achterbahnfahrt

    Schüler und Lehrer der Gemeinschaftshauptschule feierten den Schulabschluss mit einem Gottesdienstin Westerkappeln und einer Abschlussfeier in der Wersener Aula der GHS.

    68 Schüler der Gemeinschaftshauptschule feierten am Freitag ihren Schulabschluss mit Gottesdienst, Feier und Zeugnisausgabe in der Aula sowie Abschlussball in Westerkappeln. Es war die vorletzte Entlassung, denn 2019 geht die Ära dieser Schule zu Ende.

  • Pfarrgemeinde St. Margaretha verabschiedet Personalreferentin

    So., 06.05.2018

    Farbe ins Alltagsgrau gebracht

    Die langjährige Pastoralreferentin Irmgard Heidemann (4. von rechts hinten) wurde von den Vertretern des Pfarreirates und Kirchenvorstandes verabschiedet.Symbole sollen den weiteren Weg von Irmgard Heidemann begleiten. Der Regenbogen ist ihr persönliches Glückssymbol, weil er das bunte Lebens repräsentiert.

    In einer feierlichen Abendmesse verabschiedete die katholische Kirchengemeinde St. Margaretha Irmgard Heidemann. Sie war acht Jahre lang als Pastoralreferentin tätig und wird nun neue Aufgaben in der Reha-Klinik und Altenseelsorge in Mettingen übernehmen.

  • Sternsinger

    Di., 02.01.2018

    „Gut gelaunt Gutes tun“

    Knapp 40 Kinder und Jugendliche strömen in diesen Tagen in Westerkappeln sowie in Alt-Lotte, Wersen und Halen aus und bringen Gottes Segen in die Haushalte. Das Geld, das sie dabei sammeln, kommt armen Kindern in Paraguay zugute.

    „Gut gelaunt Gutes tun“, so lautet die Devise, nach der in diesen Tagen knapp 40 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren in Halen, Lotte, Wersen und Westerkappeln Gottes Segen in die Haushalte bringen und dabei Geld für arme Kinder in Paraguay sammeln.