Sherry Hormann



Alles zur Person "Sherry Hormann"


  • Vorführung im Schloßtheater

    So., 26.05.2019

    Sandra Maischberger stellt den Film „Nur eine Frau“ vor

    Sandra Maischberger im Schlosstheater Münster: Die Fernsehjournalistin hatte den Kinofilm „Nur eine Frau“ produziert. Dieser schildert das Schicksal einer jungen Türkin, die 2005 wegen der „Familienehre“ von ihrem eigenen Bruder erschossen wurde.

    Der Spielfilm „Nur eine Frau“ von Sherry Hormann erzählt das Drama von Hatun Aynur Sürücü die 2005 auf offener Straße von ihrem Bruder erschossen wurde. Produzentin Sandra Maischberger stand im Schloßtheater in Münster für Fragen des Publikums zur Verfügung.

  • Nur eine Frau

    Do., 09.05.2019

    Vom Bruder getötet

    Ihre Liebe wird Hatun (Almila Bagriacik, r.) zum Verhängnis.

    Der Fall schlug hohe Wellen und befeuerte die Diskussion um muslimische Parallelgesellschaften in Deutschland: Im Februar 2005 wurde Hatun Sürücü, eine Deutsche kurdischer Herkunft, an einer Bushaltestelle in Berlin-Tempelhof von ihrem eigenen Bruder erschossen. 

  • «Nur eine Frau»

    Mo., 06.05.2019

    Vom Bruder erschossen: Film über Hatun Sürücü im Kino

    Sandra Maischberger hat «Nur eine Frau» produziert.

    Die Deutsch-Türkin Hatun Sürücü fiel 2005 einem Ehrenmord zum Opfer. Ihre traurige Geschichte erzählt nun der Film «Nur eine Frau». Die Hauptrolle übernimmt eine Darstellerin, die die Zuschauer aus einer erfolgreichen TV-Serie kennen.

  • Über einen Ehrenmord

    Mo., 06.05.2019

    «Nur eine Frau»: Film über Hatun Sürücü kommt ins Kino

    Kränze und Blumen liegen am Gedenkstein für Hatun Sürücü an einer Bushaltestelle in Berlin. Die aus einer streng muslimischen Familie stammende Sürücü war am 7. Februar 2005 einem sogenannten Ehrenmord zum Opfer gefallen.

    Der Mordfall hat Schlagzeilen gemacht: Eine junge Frau wird von einem ihrer Brüder in Berlin erschossen. Nun kommt die Geschichte Hatun Sürücüs ins Kino - mit einer ungewöhnlichen Perspektive.

  • Deutscher Film mit dabei

    Do., 25.04.2019

    Tribeca-Filmfestival in New York eröffnet

    Robert De Niro kommt zur Vorführung der Dokumentation «The Apollo», mit der das Tribeca-Filmfestival eröffnet wurde.

    Alljährlich trifft sich im Süden Manhattans die Filmwelt beim Tribeca-Festival. Ein deutscher Film feiert hier seine Weltpremiere.

  • Mit 81 Jahren

    Do., 13.04.2017

    Trauer um Michael Ballhaus

    Michael Ballhaus ist tot.

    Michael Ballhaus galt als einer der größten Filmkünstler der Welt. Berühmt machte ihn seine 360-Grad-Kamerafahrt. Sein Tod löste diesseits und jenseits des Atlantiks tiefe Betroffenheit aus.

  • Leute

    Fr., 05.08.2016

    Promi-Geburtstag vom 5. August 2016: Michael Ballhaus

    Michael Ballhaus feiert seinen 81. Geburtstag.

    Berlin (dpa) - Michelle Pfeiffer räkelt sich im roten Glitzerkleid auf einem schwarzen Flügel - und die Kamera fährt in einer einzigen, unendlich langsamen Bewegung ganz um sie herum. Mit dieser Einstellung hat der deutsche Kameramann Michael Ballhaus 1989 Filmgeschichte geschrieben.

  • Leute

    Fr., 31.07.2015

    Die Promi-Geburtstage vom 05. August 2015: Michael Ballhaus

    Kameramann Michael Ballhaus wird 80.

    Berlin (dpa) - Michelle Pfeiffer räkelt sich im roten Glitzerkleid auf einem schwarzen Flügel - und die Kamera fährt in einer einzigen, unendlich langsamen Bewegung ganz um sie herum. Mit dieser Einstellung hat der deutsche Kameramann Michael Ballhaus 1989 Filmgeschichte geschrieben.

  • Film

    Di., 18.03.2014

    Michael Ballhaus stellt seine Lebensgeschichte vor

    Kameramann Michael Ballhaus im Berliner Ensemble in Berlin. Foto: Jörg Carstensen

    Berlin (dpa) - «Dies sind die Erinnerungen eines Mannes, der mit den Augen gelebt und gearbeitet hat.» So beginnt die Lebensgeschichte von Michael Ballhaus, dem großen deutschen Kameramann, der 25 Jahre lang in Hollywood mit den wichtigsten Regisseuren zusammenarbeitete.

  • Film

    Di., 02.07.2013

    Filmfest München ehrt Michael Caine für Lebenswerk

    Michael Caine bedankt sich in München für den Cine Merit Award. Foto: Tobias Hase

    München (dpa) - Der britische Schauspieler Michael Caine ist beim Filmfest München für seine Verdienste um die Filmkunst geehrt worden. Der Cine Merit Award wurde dem 80-Jährigen am Montagabend überreicht.