Siegfried Thielen



Alles zur Person "Siegfried Thielen"


  • Abschied aus dem Amt

    Mi., 29.05.2019

    „Münster hat sich gut entwickelt“

    Oberbürgermeister Markus Lewe (2.v.r) verabschiedete am Mittwoch Siegfried Thielen, der mit seiner Frau Doris Thielen und seiner Tochter Nina Thielen ins Rathaus gekommen war.

    Nach 28 Jahren bei der Stadt ist Schluss: Der Dezernent für Planungs- und Baukoordination Siegfried Thielen geht in Pension. Wer sein Nachfolger wird, steht schon fest.

  • Wohn- und Stadtbau errichtet 900 Wohnungen

    Mo., 25.02.2019

    2022 sollen die ersten Mieter in die Kasernen ziehen

    Vermutlich zu Beginn des Jahres 2022 werden im nördlichen Teil der Oxford-Kaserne (oben) die ersten Bewohner einziehen.

    Anfang 2022 sollen die ersten Mieter auf das Gelände der Oxford-Kaserne in Gievenbeck ziehen. Das teilte Stefan Wismann, Leiter der Bauabteilung bei dem städtischen Unternehmen Wohn- und Stadtbau, bei einem Pressegespräch am Montag mit.

  • Interview mit Siegfried Thielen zum Oxford-Areal

    Fr., 18.01.2019

    Stadt räumt die Baufelder frei

    Zunächst fanden in diesen Tagen die ersten Rodungsarbeiten statt. Es folgt der Abriss früherer technischer Gebäude.

    Die Stadt spricht von „Freiräumen der Baufelder“ in der ehemaligen Oxford-Kaserne. Was es damit auf sich hat und wie es in dem neu zu entwickelnden Quartier weitergeht, darüber sprach unser Redakteur Kay Böckling mit Dezernent Siegfried Thielen, gleichzeitig Geschäftsführer der Konvoy GmbH, als Entwicklungsgesellschaft für die Entwicklung und Vermarktung der Konversionen York und Oxford verantwortlich.

  • Bürgerversammlung in Gremmendorf

    Do., 28.06.2018

    Emotionsgeladener Info-Abend zu Flüchtlingsunterkunft in Münster

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller (am Mikrofon) und weitere Mitarbeiter von Bezirksregierung und Stadt beantworteten die Fragen der besorgten Bürger zur Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE).

    Ab nächster Woche werden auf dem ehemaligen Gelände der York-Kaserne in Münster-Gremmendorf bis zu 500 Flüchtlinge einziehen. Bei einem Info-Abend löcherten die Bürger die Bezirksregierung mit teils sehr emotionsgeladenen Fragen.

  • Verwaltung verliert Amtsleiter

    Do., 07.06.2018

    Neue Chefs im Stadthaus gesucht

    Verwaltung verliert Amtsleiter: Neue Chefs im Stadthaus gesucht

    Die Stadt Münster muss in den kommenden zwei Jahren zahlreiche neue Amtsleiter finden. Gleich eine Handvoll der Verwaltungschefs geht in Pension.

  • Bezirksvertretung Münster-West tagt zu Oxford

    So., 13.05.2018

    Klares Votum für den Ankauf

    Zahlreiche Gebäude auf dem Oxford-Areal bleiben aufgrund des Denkmalschutzes erhalten.

    Es herrschte breite Zustimmung in der Sitzung der Bezirksvertretung Münster-West, als es um den Kauf der beiden Konversionsflächen Oxford- und York-Kaserne ging. Alles andere wäre auch eine faustdicke Überraschung gewesen.

  • Sondersitzung der BV Südost

    Do., 30.03.2017

    Stadt kann aktuell 90 Prozent der York-Kaserne kaufen

    Mit dem Gelände der York-Kaserne beschäftigte sich die Bezirksvertretung Münster-Südost in einer Sondersitzung.

    Gewiss, es wurde auch darüber diskutiert, wer wann was hätte wissen müssen oder wer wann wen hätte informieren müssen. Aber Schwamm drüber!

  • Neugestaltung

    Mi., 08.03.2017

    Markthalle und Hotel auf der Bahnhof-Ostseite

    Im dreiteiligen Neubaukomplex an der Bahnhof-Ostseite soll nicht nur eine Radstation mit rund 2150 Stellplätzen untergebracht werden. Der Investor Landmarken AG plant dort auch eine zweigeschossige Markthalle mit Angeboten zum Einkaufen und Verweilen. Im nördlichen Baukörper soll es einen Supermarkt geben, in den oberen Etagen sind neuartige Wohnformen – auch mit Unterstützungsangeboten – geplant. Im mittleren Baukörper befinden sich Apartments und Wohngemeinschaften, unter anderem für Studierende. Und in den am Hamburger Tunnel gelegenen südlichen Baukörper zieht ein Hotel ein. Die Bremer Straße wird künftig baulich und optisch in den Platz vor dem Komplex integriert. „Die Autos fahren künftig quasi über die Platzfläche“, so Planungsdezernent Siegfried Thielen.  -kal-

  • Hauptbahnhof Münster

    Mi., 08.03.2017

    Neues Gesicht für den Bremer Platz

    Aus drei Komplexen besteht das neue Empfangsgebäude an der Ostseite des Bahnhofs (links oben der künftige Nordeingang mit Radstation, links unten die Ecke Hamburger Straße/Bremer Platz). Sobald die Gebäude stehen, soll der Bremer Platz neu gestaltet werden. Der Plan und die Skizze unten rechts zeigen eine Gestaltungsmöglichkeit. Ein Vorschlag der CDU, dort einen großen Biergarten zu errichten, ist laut Stadt aktuell kein Thema.

    Der Bremer Platz bekommt ein neues Gesicht. Ende des Jahres soll mit dem Bau eines dreiteiligen Gebäude-Komplexes begonnen werden. Der benachbarte Park soll umgestaltet werden.

  • Debatte über Sozialwohnungen

    Sa., 04.02.2017

    Die Quote gilt nicht immer

    Die Versöhnungskirche am Ring auf deren Gelände nun neue Wohnungen entstehen sollen.

    Eigentlich sollte es im Planungsausschuss „nur“ darum gehen, den Architekturentwurf für das neue Gebäude an dem alten Gelände der Versöhnungskirche am Ring zur Kenntnis zu nehmen. Weitaus mehr als für die vorgelegte Architektur der Architektinnen Sielke Schwager und Maike Holling vom Büro MSHS interessierten sich die Ausschussmitglieder aber dafür, ob die inzwischen übliche 30-Prozent-Regel beim Nachweis von Sozialwohnungen jetzt auch für die geplanten 33 Wohnungen an diesem Standort gelten.