Siggi Höing



Alles zur Person "Siggi Höing"


  • Fußball

    Fr., 24.01.2020

    Strässer als Präsident von Preußen Münster wiedergewählt

    Münster (dpa/lnw) - Christoph Strässer bleibt für weitere drei Jahre Präsident des SC Preußen Münster. Bei der Aufsichtsratssitzung am Donnerstagabend wurde der 70-Jährige wiedergewählt. Strässer steht dem Fußball-Drittligisten seit Oktober 2016 vor. In Siggi Höing (Sponsoren), Burkhard Brüx (Fans) und Hans-Jürgen Eidecker (Finanzen) bleiben drei von weiteren vier Präsidiums-Mitgliedern im Amt. Neu ist als Nachfolger von Martin Jostmeier Bernd Homann, der für den Bereich Marketing und Kommunikation zuständig ist. Jostmeier soll Mitglied des Aufsichtsrats werden.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 06.12.2019

    Nikolaustag: 126.500 Euro für Preußen Münster garantiert

    Aufbruchstimmung am Nikolaustag: Die SCP-Spitzenvertreter (v.l.) Siggi Höing, Bernd Niewöhner, Christoph Strässer und Frank Westermann..

    Frisches Geld für den SC Preußen Münster: Die Aktion „Aufholjagd“ zeigt Erfolg. Unterstützer des Drittligisten um das Präsidiumsmitglied Siggi Höing sammelten in kürzester Zeit 126 500 Euro für potenzielle Winterzugänge – Tendenz steigend.

  • Stadt will Festsaal regelmäßig mieten

    Di., 16.04.2019

    „Dat Handorfer Huus“ ist auf Kurs

    „Dat Handorfer Huus“ ist eröffnet (v.r.) Gastwirt Shaher Al-Asmar und seine Lebensgefährtin Petra Schnell begrüßen zur Feierstunde Pfarrer Jürgen Streuer, Oberbürgermeister Markus Lewe und nicht zuletzt Siggi Höing, der im Hintergrund viele Fäden gezogen hat.

    Auch wenn der Kaufvertrag noch nicht unterschrieben ist: Handorf setzt auf „Dat Handorfer Huus“ und seinen Gastwirt „Charly“ Al-Asmar. Die Stadt will den Festsaal künftig regelmäßig mieten – und damit dem für den Ort so wichtigen Gastronomiebetrieb unter die Arme greifen.

  • Lötlämpken-Wirt möchte übernehmen

    Di., 13.11.2018

    Haus Münsterland vor Neubeginn

    Lötlämpken-Wirt Shaher „Charly“ Al-Asmar (r.) steht bereit, um im früheren Haus Münsterland im Frühjahr 2019 einen neuen Gastronomiebetrieb zu eröffnen. Siggi Höing unterstützt seinen Jugendfreund dabei nach Kräften.

    Noch ist nichts unterschrieben. Doch Lötlämpken-Wirt Charly Al-Asmar hofft, in wenigen Wochen Haus Münsterland unter dem Namen „Gasthof Münsterland“ neu eröffnen zu können. Am 17. November findet in den Außenanlagen eine große Aufräumaktion der Handorfer Vereine statt.

  • Siggi Höing und Achim Schilling geehrt

    So., 07.01.2018

    Dreamteam wird Ehrenbärchen

    Das Stadtjugendprinzenpaar Leonie I. und Pascal II. gratulierte mit seinen Adjutanten Tobias Tarp (l.) und Lena Dülberg (r.) den neuen Ehrenbärchen Siggi Höing (3.v.l) und Achim Schilling (5.v.l.) und dankte Angelo Balderi (2.v.l.) sowie Dennis Börger (2.v.r.) für die Laudatio.

    Eigentlich erledigten Siggi Höing und Achim Schilling am Samstagabend im Jovel nur ihren Job und sorgten – vor Veranstaltungsbeginn – über und unter dem Tresen für flüssigen Nachschub. Genau deshalb verlieh ihnen die Stadtjugendprinzengarde im Rahmen einer fulminanten Feier die Ehrenbärchenwürde.

  • „Holiday on Ice“ 2017

    Do., 28.12.2017

    Schillernde Show auf dem Eis

    Eiskunstlauf und Artistik treffen bei „Holiday on Ice“ aufeinander. Das Publikum war bei der Premiere nicht nur von den Licht- und Showeffekten, sondern auch von den Darstellern begeistert.

    Es gibt Geschichten, die schreibt nur das Leben. Und genau diese sind in der neuen Show „Time“ von Holiday on Ice zu sehen. Am Donnerstag war Premiere.

  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 13.12.2017

    Heikle Mission für Marco Antwerpen an der Hammer Straße

    Erster Arbeitstag: Marco Antwerpen (2.v.r.) mit der Mannschaft.

    Der neue Mann ist da und mit ihm neue Hoffnungen: Marco Antwerpen leitete am Mittwoch seine erste Trainingseinheit beim SC Preußen Münster. Am Samstag holt er gegen Erfurt die ersten drei Punkte

  • Fußball: Interview

    Di., 28.11.2017

    „Es geht um offene Ohren“ – Brüx und Höing über Preußen-Fans

    Burkhard Brüx und Siggi Höing (r.) sprechen über das Verhältnis zu den Fans.

    Den SC Preußen umgeben im Augenblick schwierige Themenfelder. Stadion, Ausgliederung oder Abstiegskampf. Doch auch das Verhältnis zwischen Verein und Anhänger steht weiter auf der Agenda, wie Präsidiumsmitglied Siggi Höing und Fanbeirat Burkhard Brüx im Doppel-Interview betonen.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 06.11.2017

    Ultra-Zusammenschluss erfreut Preußen – nur kleiner Wermutstropfen

    Die Zeiten, in denen an zwei Stellen im Stadion  ein organisierter Support zu verzeichnen war, sind vorbei. Die aktiven Fans haben die Lücke in der Ostkurve geschlossen und sind im Block N zusammengerückt – wie hier am Freitag.

    Die Stimmung im Preußenstadion dürfte sich in den kommenden Monaten signifikant verbessern. Denn beide Ultra-Gruppen wollen wieder gemeinsame Sache machen. Den Verein freut‘s, das Fanprojekt sowieso. Bliebe der Streitfall Ausgliederung.

  • Fußball: Interview

    Mi., 11.10.2017

    Fanprojekt-Chef Sicking im Interview: „Wir sind ein Teil des SC Preußen“

    Benjamin Sicking und seine Kollegen aus dem Fanprojekt wollen auch in schwierigen Zeiten für alle Fans im Preußenstadion sprechen und nicht nur für einzelne Gruppierungen.

    Benjamin Sicking hat als Vorsitzender des Fanprojekts sein Ohr nah dran an der Szene. Im Interview beschreibt er, was die Anhänger aktuell im Stadion beschäftigt, was er sich vom Vorstand erhofft und warum er und seine Mitstreiter nicht nur Ultra-Themen behandeln.