Sigmar Gabriel



Alles zur Person "Sigmar Gabriel"


  • Gymnasium St. Michael

    Mo., 20.05.2019

    Die Bedeutung der Jugend für die Zukunft der EU

    Die Schüler Fabian Rodenwald, Marvin Keß, Jona Schwandt, Sila Sentürk, Natalie Nikonenko und Lanna Valjan freuten sich, Sigmar Gabriel persönlich zu treffen. Links der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup, rechts Lehrerin Sabine Mendel.

    Sechs Jugendliche der Klasse 8 b erlebten den europapolitischen Auftritt Sigmar Gabriels in Beckum. Und waren später erstaunt, dass Politiker auch mal offen und locker sprechen.

  • Sigmar Gabriel in Beckum

    Sa., 18.05.2019

    Leidenschaftlicher Appell für Europa

    Sigmar Gabriel in Beckum: Leidenschaftlicher Appell für Europa

    Sigmar Gabriel liebt noch immer die große Bühne. Das merkt man auch oder vor allem dann, wenn er auf einer kleinen steht. So wie an diesem Samstag in Beckum im Kreis Warendorf. Dorthin hat ihn die Kreis-SPD eingeladen, um über die Weltpolitik im Allgemeinen und Europa im Besonderen zu sprechen. Knapp 200 Gäste hören gebannt zu.

  • Europapolitik auf dem Höxberg

    So., 12.05.2019

    Frühstück mit Sigmar Gabriel

    Sigmar Gabriel kommt am 18. Mai nach Beckum.

    Sigmar Gabriel kommt nach Beckum.

  • Steuern

    Do., 09.05.2019

    Ex-SPD-Chef Gabriel gegen Sparkurs

    Berlin (dpa) - Trotz der voraussichtlich angespannteren Finanzlage des Bundes sieht der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel Spielraum für eine Unternehmenssteuerreform. «Mit fast 30 Prozent Unternehmenssteuern gegenüber 15 Prozent zum Beispiel in den USA verlieren wir einfach massiv an Attraktivität», schreibt Gabriel in einem Beitrag für den «Tagesspiegel». Gabriels Forderung ist nur eine in einem Sechs-Punkte-Plan. So schlägt er auch eine Entlastung von Geringverdienern vor: konkret, bei Sozialabgaben das Existenzminimum freizustellen.

  • Umstrittene Sozialismus-Thesen

    So., 05.05.2019

    Kühnert-Debatte schwelt weiter - DIW-Chef sieht «Exzesse»

    Es hagelt heftige Kritik an den Sozialismus-Thesen von Juso-Chef Kevin Kühnert.

    Kühnert agiert nach der Methode Trump, meint Ex-SPD-Chef Gabriel. SPD-Politiker sehen den Juso-Chef auf einem Ego-Trip. Der Ökonom Fratzscher will zwar keinen Sozialismus. Er meint aber, dass der SPD-Youngster die Finger in eine Wunde legt.

  • Parteien

    Sa., 04.05.2019

    Gabriel hält Kühnert Inkaufnahme der Beschädigung der SPD vor

    Düsseldorf (dpa) - Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat die Sozialismus-Äußerungen des Juso-Chefs Kevin Kühnert zurückgewiesen. «Wer als Sozialdemokrat die Enteignung und Sozialisierung großer Industrien fordert, dem ist die Aufmerksamkeit der Medien gewiss», schrieb Gabriel in einem Gastbeitrag für das «Handelsblatt». «100 Jahre empirisch gesicherte Erfahrung mit staatlich gelenkten Volkswirtschaften haben gelehrt, dass sie wegen mangelnder Effizienz und Qualität bankrottgehen und zudem auch für die soziale Verelendung ihrer Beschäftigten sorgen. Aber das ignoriert Kühnert.»

  • Symposium Oeconomicum

    Di., 30.04.2019

    Sigmar Gabriel spricht an der Uni

    Symposium Oeconomicum: Sigmar Gabriel spricht an der Uni

    Sigmar Gabriel kommt nach Münster. Als Hauptredner des „Symposium Oeconomicum Münster“ erwarten die Organisatoren den ehemaligen Bundesaußenminister, SPD-Parteichef und heutigen Bundestagsabgeordneten. Der zu dem Motto der Tagung sicher viel zu erzählen hat.

  • Gesellschaft

    Mo., 29.04.2019

    Gabriel und Laschet kritisieren Studie zu Rechtspopulismus

    Berlin (dpa) - Der ehemalige SPD-Chef Sigmar Gabriel hat eine Studie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung zu Rechtsextremismus und antidemokratischen Einstellungen scharf kritisiert. Wenn sich 86 Prozent der Deutschen zu Demokratie und 80 Prozent zu Europa bekennen, könne man nicht behaupten, die Mitte in Deutschland sei gefährdet, sagte Gabriel der «Bild»-Zeitung. Wer für die Einhaltung von Recht und Gesetz eintrete, sei nicht gleich rechtspopulistisch. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet äußerte sich ähnlich. Er habe sich über die Studie geärgert und gewundert.

  • Streit über GroKo-Zukunft

    Sa., 09.03.2019

    SPD-Politiker: Merkel-Rücktritt hätte Neuwahl zur Folge

    Kanzlerin Angela Merkel (r) und die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer auf dem CDU-Bundesparteitag in Hamburg.

    Ihre Bemühungen um mehr eigenes Profil treiben CDU und SPD auseinander. Kanzlerin Merkel, die schon auf dem Weg zum Ausgang ist, wirkt in dieser Situation wie die Hüterin der Koalition. Bricht die GroKo auseinander, falls sie doch früher als angekündigt geht?

  • Bundesregierung

    Sa., 09.03.2019

    Gabriel: Merkel gibt vorzeitig Kanzlerschaft ab

    Berlin (dpa) - Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel rechnet damit, dass Kanzlerin Angela Merkel noch im Laufe der Legislaturperiode ihr Amt an die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer abgibt. Er glaube nicht, dass Merkel so dumm sei, Annegret Kramp-Karrenbauer zweieinhalb Jahre wie so einen Pudel neben sich herlaufen zu lassen, sagte Gabriel der «Augsburger Allgemeinen». Merkel habe große Vorzüge wie viel Humor und dass sie ihr Amt nicht wie eine Monstranz vor sich hertrage; das habe der Politik gutgetan. Aber jetzt lebe man in einer Phase, in der sich die Menschen wieder mehr Führung wünschen.