Sigrid Karliczek



Alles zur Person "Sigrid Karliczek"


  • Konzert-Lesung der Denkmalstiftung

    So., 06.09.2020

    Rezitationen und Musik im Schlosshof

    Die Akteure (v.l.): Freifrau Raitz von Frenz, Nadja Bulatovic, Prof. Dr. Ute Büchter-Römer und Sigrid Karliczek

    Das war eine außergewöhnliche Konzert-Lesung unter freiem Himmel – und zwar im Innenhof von Haus Stapel bei Havixbeck. Gut gefüllt mit Besuchern, auch mit Liegestühlen

  • Konzert-Lesung auf Haus Stapel

    Fr., 04.09.2020

    Seelische Gesundung in der Abendsonne

    Die Akteure der Veranstaltung auf Haus Stapel: (v.l.) Schlossbesitzerin Mechthild Freifrau Raitz von Frentz, Pianistin Nadja Bulatovic, Prof. Dr. Ute Büchter-Römer und die Vorsitzende des Ortskuratoriums der Denkmalstiftung, Sigrid Karliczek.

    In Liegestühlen machten es sich die Besucher im Innenhof des Hauses Stapel bequem, um unter freiem Himmel einer Konzert-Lesung zu lauschen. Gewidmet war das Programm den Geschwistern Felix und Fanny Mendelssohn.

  • Debatte über Rotfärbung der Fahrradstraßen

    Mo., 27.07.2020

    „Sind Straßen zum Fahren oder zum Abstellen da?“

    Debatte über Rotfärbung der Fahrradstraßen: „Sind Straßen zum Fahren oder zum Abstellen da?“

    Die Rotfärbung von Fahrradstraßen erhitzt weiter die Gemüter. Diskutiert wird vor allem über ihre Sinnhaftigkeit – aber auch über ihren Geruch.

  • Deutsche Stiftung Denkmalschutz besucht Schloss Senden

    Mo., 20.07.2020

    „Herrenhausgiebel vorbildlich saniert“

    Dr. Franz Waldmann erläutert die geplanten Sanierungsmaßnahmen am Mannenhaus. Vorne Mitte Sigrid Karliczek, Leiterin des Ortskuratoriums Münster der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

    Vertreter der Deutschen Stiftung Denkmalschutz haben sich auf Schloss Senden einen Eindruck vom Stand der Restaurierungsarbeiten verschafft. Beeindruckt waren die Besucher von der „vorbildlich hergerichteten Musterachse“ am Herrenhaus.

  • Deutschen Stiftung Denkmalschutz startet Projekt mit dem Joseph-Haydn-Gymnasium

    Di., 07.01.2020

    Das Schloss als „Schatz“ entdecken

    Sigrid Karliczek (l.) begrüßte die Gymnasiasten und deren Lehrer Stephan Scheiter (r.) und Lena Tesch (2.v.r.) auf der Schlossbrücke.

    Gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz hat das Joseph-Haydn-Gymnasium das Projekt „Ein Denkmal erzählt Geschichte“ gestartet. Die 34 teilnehmenden Jugendlichen sollen auf diese Weise Schloss Senden als kulturelles Erbe ihres Heimatortes kennen und wertschätzen lernen.

  • Haus Stapel

    Mi., 18.12.2019

    45 000 Euro zum 300. Geburtstag

    Über die Förderung freuen sich (v.l.) Architekt Krischan Zora, Bürgermeister Klaus Gromöller, Dr. Mechthild Freifrau Raitz von Frentz, Robert Wennemer, Sigrid Karliczek, Ortskuratorin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, und Steinmetz Ludger Wennemer.

    Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt noch in diesem Jahr die Restaurierung des 1719 erbauten barocken Torhauses von Haus Stapel in Havixbeck dank der Lotterie Glücksspirale mit 45 000 Euro.

  • Arbeiten am Rüschhaus beendet

    Do., 14.11.2019

    Fenster-Sanierung ist abgeschlossen

    Sie konnten zufrieden den Abschluss der Restaurierungsarbeiten verkünden: Architekt Krischan Zora, Barbara Rüschoff-Parzinger, Vorsitzende der Annette-von-Droste-Hülshoff-Stiftung und Sigrid Karliczek, Ortskuratorin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD).

    Die Sanierung der Fenster des Rüschhauses ist abgeschlossen. Von den Kosten in Höhe von 220 000 Euro trägt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz 80 000 Euro.

  • Weiteres Sanierungs-Großprojekt auf Gut Brückhausen

    Do., 03.10.2019

    Neue Nutzung für alten Stall

    Sigrid Karlicek von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (l.) überbrachte bei ihrem Besuch auf Gut Brückhausen Franz Freiherr von Twickel und Franziska von Twickel eine Förderzusage über 50 000 Euro für die Wiederherstellung des früheren Stallgebäudes.

    Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat die Erhaltung von Gut Brückhausen in Alverskirchen seit 2003 mit bisher insgesamt 170000 Euro unterstützt. Jetzt stellt die Stiftung weitere 50 000 Euro zur Verfügung. Die Familie von Twickel lässt das frühere Stallgebäude, das sogar älter ist als das Gutshaus, denkmalgerecht sanieren, um es einer neuen Nutzung zuzuführen. Es ist ein weiteres Sanierungs-Großprojekt mit hoher Investition.

  • Stiftung Denkmalschutz im „Kulturgut Samson“

    So., 29.09.2019

    „Haben sichtbaren Handlungsbedarf“

    Eine 60-köpfige Delegation der Deutschen Stiftung Denkmalschutz besuchte am Samstag den Förderverein „Kulturgut Samson“ und ließ sich über die Pläne zur Rettung und Wiederbelebung des Gebäudeensembles um den ehemaligen Landgasthof Tönnishäuschen informieren.

    Eine stattliche Abordnung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz war am Samstag zu Gast in Ahlens kleinstem Ortsteil. Angeführt von Sigrid Karliczek, Ortskuratorin aus Münster, ließen sich die 60 Besucher die Pläne des Fördervereins „Kulturgut Samson“ erläutern.

  • „Kulturgut Samson“ bekommt Besuch

    Do., 12.09.2019

    Anlage ehrenamtlich in Schuss gebracht

    Trotz der Vorbereitung des anstehenden Pöttkesmarktes fand „Pöttkesminister“ Josef Ostermann noch Zeit, die Aktion zu unterstützen.

    Der Förderverein „Kulturgut Samson“ bekommt in wenigen Tagen Besuch vom Ortskuratorium der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Aus diesem Grund bringen ehrenamtliche Helfer die Anlage des ehemaligen Landgasthofs Tönnishäuschen in Schuss.