Silvia Erben



Alles zur Person "Silvia Erben"


  • Zwei Altenpflegerinnen werben für ihren Beruf

    Di., 12.06.2018

    Markenzeichen starke Pflege

    Sie machen Werbung für den Altenpflege-Beruf (v.l.): Yvonne Frische, Andrea Lameck (Konkret Consult Ruhr), Silvia Erben und Einrichtungsleiterin Andrea Kielmann. Die roten Kästchen sind übrigens die Orgelpfeifen in der Kapelle des Seniorenzentrums „Handorfer Hof“.

    Was spricht eigentlich für die Altenpflege? Vieles, sagen Silvia Erben und Yvonne Frische. Die beiden arbeiten im „Handorfer Hof“ und sind von ihrem Beruf und seinen Möglichkeiten hellauf begeistert.

  • Kolping-Karnevals-Show: Ausgelassene Stimmung und ein wenig Wehmut

    Mo., 20.02.2017

    Der Präsident und das „Schatzilein“

    Zum Finale eine große Party: Lars Vegas brachte mit seinem Hit-Mix aus fünf Jahrzehnten die Halle zum Beben.

    Eine Präsidentenwahl kann so oder so ausfallen. Das weiß man jetzt. Während die Amerikaner doch eher gewaltig gestraft zu sein scheinen und ihr Trump-eltier weltweit Hohn und Spott auslöst, können die Kolping-Karnevalisten einen makellosen Regierungsstart vermelden. Neu-Präsident Lars Thiemann gelang auch ohne Dekrete, Medienschelte oder Einreiseverbot für auswärtige Jecken eine erfolgreiche Narren-Politik. Zusammen mit der neuen First Lady der Session, Prinzessin Silvia II., gab es am Samstag statt „alternativer Fakten“ „alternativen Spaß“.

  • Prinzessin Silvia II.

    So., 13.11.2016

    Frauenpower für Everswinkel

    Prinzessin Silvia II. (2. v. l.)  nahm die ersten Glückwünsche entgegen von EKG-Präsident Marcel Veltmann, Kolping-Karnevalspräsident Lars Thiemann und Heike Rolle (Vorsitzende des Vorbereitungsteams).

    In Everswinkel regiert wieder eine Prinzessin das Narrenvolk: Prinzessin Silvia II. „Die einsatzbereite Möhne im Karneval und Krankenstall“ mit ihrem durch Möhnen besetzten Elferrat trat ins Rampenlicht.

  • Mehr als 400 Gäste bei der Kolping-Karnevals-Show

    Mo., 09.02.2015

    Prinzenpaar lebt seinen Traum

    Prinz Andreas II. Rutsch und Prinzessin Heike I. Rolle  beim Einzug in die Festhalle.

    „Ein Traum wird wahr“, unter dieses Motto hat das Kolping-Prinzenpaar Andreas II. (Rutsch) und Heike I. (Rolle) ihre närrische Regentschaft gestellt. Bei der 60. Everswinkeler Kolping-Karnevalsshow lebten die beiden ihren Traum und feierten mit über 400 Narren eine rauschende Karnevalsfeier voller Tanz, Musik und guter Laune. Für Live-Musik sorgten erstmals die Kolping-Dorfmusikanten um Rudi Termühlen.

  • Bunter Abend der KFD sorgt für vorkarnevalistische Stimmung in der Festhalle

    Mi., 12.11.2014

    Udo, Aysche und zwei Familienpizzen

    Alle Register zog die Spielschar „Wilde 13“ beim Bunten Abend der KFD – auch die Luftpumpen. Mit denen wurde gar ein klassisches Orchesterwerk gemeistert. Mitgespielt beim Bunten Abend haben Jutta Zimmermann (Leiterin der Spielschar), Silke Buntenkötter, Gerburg Rotthove, Anne Klemann, Ulla Eckel, Erika Rolf, Anja Reichert, Silvia Erben, Reinhilde Rolf und neu dabei Angelika Gotthard, Jule Wernery und Sandra Jurdeczka..

    „Ich wollte schon immer mal ein Konzert von Udo Jürgens besuchen. Dass ich das so nah und günstig haben konnte, finde ich natürlich toll“, freute sich Margret Lamenta, Sprecherin der KFD, am Ende des Bunten Abends. Das „Konzert“ war der letzte Programmpunkt am Montagabend. Die Hits des Künstlers, der in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden ist, sind Kult. Jeder im Publikum konnte „Griechischer Wein“ mitsingen. Und jeder tat es.

  • KFD-Spielschar in der Probenarbeit für Bunten Abend und Bunten Nachmittag

    Fr., 10.10.2014

    Mit vollem Körpereinsatz

    Die KFD-Spielschar „Wilde 13“ mit  Anja Reichert, Jule Wernery, Silvia Erben, Anne Klemann, Angelika Gotthardt, Erika Rolf, Jutta Zimmermann (sitzend v.l.) sowie Heti Meierhoff, Sandra Jurdeczka, Reinhilde Rolf, Ulla Eckel (stehend v.l.; es fehlen Gerburg Rotthove und Silke Buntenkötter) ist in die intensiven Proben für Bunten Abend und Bunten Nachmittag eingestiegen.

    „Von Kopf bis Fuß vollen Einsatz“, verspricht die KFD-Spielschar für ihr neues Programm. Wenn am 10. November in der Festhalle der Bunte Abend steigt, soll auch der am tiefsten gelegene Körperteil des menschlichen Körpers eine Rolle spielen. Mehr will Spielleiterin Jutta Zimmermann aber jetzt noch nicht verraten.

  • Närrische Frauen suchen noch Unterstützung

    Do., 30.01.2014

    Möhnen wieder im Trainingscamp

    Fröhliche Vorbereitung: Die Möhnen sind wieder im Trainingslager und hoffen noch auf weitere interessierte Frauen als Verstärkung.

    Die Möhnen sind wieder im Trainingscamp. Schon seit Anfang Januar treffen und bereiten sich die närrischen Frauen auf Karneval und besonders auf den 27. Februar vor, wenn das Rathaus gestürmt werden soll.

  • Möhnen erobern im 33. Jahr in Folge das Rathaus

    Fr., 08.02.2013

    Die unbesiegte Streitmacht

    Einen heißen Tanz lieferten Möhnen auf dem Pflaster des Magnusplatzes ab und machten damit dem Bürgermeister und den Zaungästen deutlich, wer wirklich das Sagen hat.

    Sie sind längst Kult. Sie agieren mit Ideen, Charme und unwiderstehlichen Tänzen. Im 33. Jahr in Folge haben die Everswinkeler Möhnen am Weiberfastnachtstag das Rathaus gestürmt und Bürgermeister Ludger Banken die Macht entrissen. Obwohl als himmlischer Bote gekommen und für Frieden appellierend, musste er sich der Übermacht geschlagen geben.

  • Möhnen erobern mit afrikanischem Zauber das Rathaus

    Fr., 17.02.2012

    Rüstiger Ritter und wilde Weiber

    Möhnen erobern mit afrikanischem Zauber das Rathaus : Rüstiger Ritter und wilde Weiber

    Exotik auf dem Magnusplatz: Mit afrikanischem (Tanz-)Zauber eroberten die Everswinkeler Möhnen an Weiberfastnacht das Rathaus. Nach heißen Rhythmen und scharfen Worten entrissen sie Bürgermeister Ludger Banken den Schlüssel zur Macht. Auch als wehrhafter Ritter war der Herr des Rathauses am Ende ratlos und musste seine Verwaltungsburg den wilden Weibern überlassen.

  • Tote Butler und zu harte Eier

    Mi., 16.11.2011

    Bunter Abend: Tote Butler und zu harte Eier