Simon Ernst



Alles zur Person "Simon Ernst"


  • Knieverletzung

    Do., 05.12.2019

    Personalsorgen: Spielmacher Strobel sagt für Handball-EM ab

    Fällt für die Handball-EM aus: Martin Strobel.

    Bis zuletzt gab Handball-Bundestrainer Christian Prokop die Hoffnungen auf ein EM-Comeback von Martin Strobel nicht auf. Nun folgt die bittere Absage - und sie wirft Fragen auf. Ansonsten überrascht im erweiterten EM-Aufgebot nur ein Torwart-Routinier.

  • Vor Kreuzbandriss

    Mi., 23.10.2019

    Schwer verletzter Ernst stand bereits im DHB-Kader

    Fällt nach einem Kreuzbandriss lange aus: Simon Ernst.

    Zagreb (dpa) - Simon Ernst spielte in den Personalplanungen von Handball-Bundestrainer Christian Prokop schon wieder eine feste Rolle.

  • Handball-Bundesliga

    So., 20.10.2019

    Balingens Handballer schaffen Überraschung gegen Berlin

    Berlins Trainer Velimir Petkovic hat mit seinem Team gegen Balingen überraschend verloren.

    Balingen (dpa) - Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten hat sich im unteren Tabellendrittel der Handball-Bundesliga etwas Luft verschafft. Auch ohne seinen verletzten Spielmacher Martin Strobel bezwang der HBW überraschend die Füchse Berlin mit 31:30 (14:13) und feierte den dritten Saisonsieg.

  • Handball-Europameister

    Mo., 14.10.2019

    Nächster Kreuzbandriss-Riss: Ernst droht Karriereende

    Droht das Karriereende: Handball-Europameister Simon Ernst.

    Berlin (dpa) - Handball-Nationalspieler Simon Ernst von Bundesligist Füchse Berlin droht im Alter von nur 25 Jahren das frühzeitige Ende seiner Karriere.

  • EM 2020

    Fr., 20.09.2019

    Prokop sucht geeignetes Personal für Medaillen-Coup

    Christian Prokop traut den deutschen Handballern bei der EM viel zu.

    Nach dem vierten Platz bei der Heim-WM peilen Deutschlands Handballer bei der EM 2020 Edelmetall an. Entsprechend akribisch treibt Bundestrainer Prokop die Planungen voran.

  • Handball

    Mi., 04.09.2019

    Füchse Berlin verlieren überraschend gegen Minden

    Berlin (dpa/bb) - Die Füchse Berlin haben in der Handball-Bundesliga überraschend ihre zweite Saison-Niederlage kassiert. Am Mittwochabend unterlagen die Berliner nach einer schwachen Leistung Außenseiter GWD Minden mit 25:29 (12:13). Damit rutschten die Füchse in der Tabelle auf Platz elf ab. Beste Berliner Werfer vor 6276 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle waren Hans Lindberg mit sieben und Paul Drux mit sechs Toren.

  • Handball: Weltmeisterschaft

    Fr., 18.01.2019

    Michael Peters von GW Nottuln besucht die WM in Berlin

    Fand die Atmosphäre bei den WM-Spielen der deutschen Nationalmannschaft überragend: Michael Peters.

    Das war Gänsehaut pur! Begeistert kehrte Michael Peters jetzt aus Berlin zurück, wo der Handball-Abteilungsleiter von GW Nottuln zusammen mit neun weiteren Nottulner Handball-Enthusiasten den Start der deutschen Handball-Nationalmannschaft in die Weltmeisterschaft mitverfolgte.

  • Nationalspieler

    Do., 16.08.2018

    Füchse Berlin verlängern mit verletztem Ernst

    Die Füchse Berlin haben den Vertrag mit Simon Ernst verlängert. Foto (Archiv): Soeren Stache

    Berlin (dpa) - Handball-Bundesligist Füchse Berlin hat den Vertrag mit dem derzeit verletzten Nationalspieler Simon Ernst vorzeitig um ein Jahr bis 2021 verlängert.

  • Handball

    Fr., 23.03.2018

    Kapitän des VfL Gummersbach fällt erneut aus

    Gummersbach (dpa) - Handball-Profi Simon Ernst (23) vom VfL Gummersbach fällt erneut lange aus. Der Kapitän der abstiegsbedrohten Oberbergischen hat sich in einem Zweikampf bei der 27:29-Niederlage beim TBV Lemgo am Donnerstagabend einen Kreuzbandriss zugezogen, wie der Verein am Freitag mitteilte. Für Ernst ist es der zweite Kreuzbandriss in kurzer Zeit, erst am 8. Februar hatte er gegen Magdeburg sein Comeback gegeben. «Das ist extrem tragisch, vor allem für Simon als Sportler und Mensch», sagte VfL-Sportdirektor Christoph Schindler.

  • Handball

    Mo., 12.03.2018

    Simon Ernst freut sich auf Füchse: «Eine andere Nummer»

    Simon Ernst in Rouen (Frankreich).

    Berlin (dpa) -  Für einen Spieler war der 31:24-Erfolg der Füchse Berlin gegen den VfL Gummersbach am Sonntag in der Handball-Bundesliga etwas ganz Spezielles. Der Gummersbacher Simon Ernst trat zum letzten Mal in Berlin im VfL-Trikot an, bevor er im Sommer für zwei Jahre zu den Füchsen wechseln wird. Für ihn war es ein emotionaler Auftritt. «Ich freue mich darauf, ab Sommer hier spielen zu dürfen», sagte er nach der Partie.