Simon Rolfe



Alles zur Person "Simon Rolfe"


  • Fußball

    Mi., 21.10.2020

    Neustart nach dem Frust: Bayer spricht nicht vom Titel

    Leverkusens Trainer Peter Bosz hält den Ball.

    Im Vorjahr ging Bayer Leverkusen als einer der Titel-Favoriten in die Endrunde der Europa League, scheiterte aber wieder, als es um etwas ging. Mit forschen Tönen halten sich die Leverkusener deshalb vor dem Start der neuen Europacup-Saison zurück.

  • Europa League

    Di., 20.10.2020

    Einzug in K.o.-Phase für Leverkusen Minimalziel

    Simon Rolfes ist der Sportdirektor von Bayer Leverkusen.

    Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen will nach dem mäßigen Saisonstart in die Fußball-Bundesliga in der Europa League auftrumpfen.

  • Fußball

    Di., 20.10.2020

    K.o.-Phase der Europa League: Minimalziel von Leverkusen

    Simon Rolfes, Sportdirektor von Bayer Leverkusen, gibt ein Pressestatement.

    Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen will nach dem mäßigen Saisonstart in die Fußball-Bundesliga in der Europa League auftrumpfen. Vor dem Auftaktspiel am Donnerstag (18.55 Uhr) gegen OGC Nizza bezeichnete Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes den Einzug in die K.o.-Phase als Minimalziel. «Da brauchen wir auch nicht lange drum herumreden», sagte Rolfes am Montagabend in der TV-Sendung «100% Bundesliga - Fußball bei Nitro». In der Gruppenphase trifft der Werksclub neben den Franzosen auf den tschechischen Meister Slavia Prag und Israels Pokalsieger Hapoel Beerscheva.

  • Fußball

    So., 27.09.2020

    Bayer-Sportdirektor schließt weitere Transfers nicht aus

    Leverkusener Sportdirektor Simon Rolfes.

    Leverkusen (dpa) - Einen Hochkaräter als Ersatz für Kai Havertz schließt Bayer Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes kategorisch aus, dennoch könnte der Club auf dem Transfermarkt noch aktiv werden. «Wir werden Havertz nicht 1:1 ersetzen. Wir wollen das auf die Mannschaft verteilen», sagte Rolfes am Sonntag im Sport1-«Doppelpass». «Wir schauen, wie wir uns in unserem Gefüge noch verstärken können und welche Optionen es gibt. Aber auch nur, wenn wir wirklich davon überzeugt sind. Wir werden keine verrückten Sachen machen und gehen da mit Augenmaß vor», sagte Rolfes am Sonntag im Sport1-«Doppelpass».

  • Nach Havertz-Verkauf

    Mi., 16.09.2020

    Leverkusen holt nicht zwangsläufig neue Spieler

    Simon Rolfes, Sportdirektor von Bayer Leverksuen.

    Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen wird nach dem Verkauf von 100-Millionen-Mann Kai Havertz nicht zwangsläufig noch neue Spieler verpflichten.

  • Fußball

    Mi., 16.09.2020

    Bayer plant mit 6000 Fans: «Erlebnis Bundesliga ist zurück»

    Simon Rolfes, Sportdirektor von Bayer Leverkusen.

    Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen geht nach der grundsätzlichen Zulassung von 20 Prozent der Zuschauern von 6000 erlaubten Fans für sein erstes Bundesliga-Heimspiel am 26. September gegen RB Leipzig aus. «Die Erleichterung ist groß. Das Erlebnis Bundesliga ist ein bisschen zurück», sagte Sportdirektor Simon Rolfes. Für ihn ist es «eine gute Regelung, dass wir mit einer gewisser Anzahl anfangen, um die Prozesse zu verbessern und anzupassen, wo Bedarf ist.»

  • Bundesliga-Start

    Mi., 16.09.2020

    Bayer plant mit 6000 Fans - «Erlebnis Bundesliga ist zurück»

    Bayer Leverkusen will zum Bundesliga-Start 6000 Fans in die BayArena lassen.

    Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen geht nach der grundsätzlichen Zulassung von 20 Prozent der Zuschauern von 6000 erlaubten Fans für sein erstes Bundesliga-Heimspiel am 26. September gegen RB Leipzig aus.

  • Ex-Nationalspieler

    Mi., 02.09.2020

    Volland wechselt von Leverkusen nach Monaco

    Kevin Volland geht von Bayer 04 Leverkusen zur AS Monaco.

    Leverkusen (dpa) - Ex-Nationalspieler Kevin Volland verlässt nach vier Jahren den Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen und wechselt zur AS Monaco mit dem früheren FC-Bayern-Trainer Niko Kovac. Der 28-Jährige hat an der Côte d'Azur einen Vertrag bis 2024 unterschrieben.

  • Fußball

    Fr., 07.08.2020

    Stanilewicz wechselt von Bayer nach Darmstadt

    Der Leverkusener Mittelfeldspieler Adrian Stanilewicz posiert für ein Foto.

    Leverkusen (dpa) - Fußball-Profi Adrian Stanilewicz verlässt nach Abschluss der Europa League Bayer Leverkusen und schließt sich dem Zweitligisten SV Darmstadt 98 an. Das teilte Bayer am Freitag mit. Der polnische U-Nationalspieler trug seit 2010 das Bayer-Trikot, künftig spielt er unter seinem früheren Jugendtrainer Markus Anfang für die Lilien. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler gehörte seit einem Jahr zum Leverkusener Profi-Kader. «Der Schritt hin zu einem ambitionierten Zweitliga-Klub wird seiner Entwicklung guttun», sagte Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes.

  • Fußball

    Sa., 01.08.2020

    Wechselgerüchte: Trainer Bosz kennt Havertz' Pläne

    Leverkusens Kai Havertz in Aktion.

    Leverkusen (dpa) - Der umworbene Fußball-Nationalspieler Kai Havertz hat Trainer Peter Bosz in seine Zukunftspläne eingeweiht. Auf die Frage, ob er wisse, was Havertz will, sagte der Coach von Bayer Leverkusen im Interview der Deutschen Presse-Agentur: «Ja, das weiß ich. Aber ich werde es natürlich nicht verraten, es ist ja seine Sache.» Wann eine Entscheidung falle, könne man nicht sagen, so Bosz: «Vielleicht kommt heute der entscheidende Anruf, vielleicht nächste Woche, vielleicht gar nicht.»