Simone Laudehr



Alles zur Person "Simone Laudehr"


  • Kontrakt bis 2021

    Di., 05.11.2019

    FCB verlängert Vertrag mit Ex-Nationalspielerin Laudehr

    Bleibt dem FC Bayern München treu: Simone Laudehr.

    München (dpa) - Die frühere Fußball-Nationalspielerin Simone Laudehr hat ihren Vertrag beim FC Bayern München um ein Jahr bis 2021 verlängert. Das teilte der deutsche Vize-Meister mit.

  • Ehemalige Nationalspielerin

    Sa., 05.10.2019

    DFB verabschiedet Simone Laudehr

    Wurde vor dem EM-Quali-Spiel der DFB-Frauen verabschiedet: Simone Laudehr.

    Aachen (dpa) - Die langjährige Nationalspielerin Simone Laudehr ist vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen die Ukraine vom DFB verabschiedet worden.

  • Fußball

    Sa., 05.10.2019

    DFB verabschiedet Ex-Nationalspielerin Laudehr

    Simone Laudehr.

    Aachen (dpa) - Die langjährige Nationalspielerin Simone Laudehr ist vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen die Ukraine vom DFB verabschiedet worden. Die 33-Jährige wurde am Samstag von DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg und der ehemaligen Bundestrainerin Silvia Neid für ihre Verdienste geehrt und bekam zum Abschied einen Blumenstrauß. «Ich habe gerne und mit großem Stolz für die deutsche Nationalmannschaft gespielt und dabei alle Höhen und einige Tiefen erlebt», wird sie im DFB-Magazin zitiert. «Überwiegend sind aber die vielen positiven und fantastischen Erinnerungen an eine jahrelange grandiose Zeit mit der deutschen Frauen-Nationalmannschaft in der absoluten Weltspitze.»

  • Ex-Nationalspielerin

    Fr., 04.10.2019

    Goeßling krank - Keine Verabschiedung am Samstag

    Aufgrund einer Erkrankung muss Lena Goeßling ihre für Samstag angedachte Verabschiedung voererst verschieben.

    Aachen (dpa) - Die langjährige Nationalspielerin Lena Goeßling kann wegen einer Erkrankung am Samstag nicht nach Aachen reisen und muss die offizielle Verabschiedung durch den DFB vorerst verschieben. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Freitag mit.

  • Frauen-Fußball

    Di., 14.05.2019

    Fußballerinnen mit frechem Video - Popp führt WM-Kader an

    Bangt um ihre Stammtorhüterin: Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

    Bundestrainerin Voss-Tecklenburg verbreitet bei der Bekanntgabe ihres WM-Kaders Vorfreude. Allerdings gibt es eine schlechte Nachricht. Torhüterin Schult geht angeschlagen in die finale Vorbereitung für das Turnier in Frankreich. Ein Werbe-Video sorgt für Aufsehen.

  • Nach Nicht-Nominierung

    Di., 14.05.2019

    Simone Laudehr tritt aus Nationalteam zurück

    Simone Laudehr wird nicht mehr für die Frauen-Nationalmannschaft spielen.

    Frankfurt/Main (dpa) - Mittelfeldspielerin Simone Laudehr hat wenige  Stunden nach der WM-Kader-Nominierung ihren Rücktritt aus der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft bekanntgegeben.

  • 22-köpfiges Aufgebot

    Mi., 22.08.2018

    DFB-Frauen mit zwei Neulingen in WM-Qualifikationsspielen

    Bundestrainer Horst Hrubesch hat seinen Kader nominiert.

    Frankfurt/Main - Mit zwei Debütantinnen geht die deutsche Fußball-Frauen-Nationalmannschaft in die beiden entscheidenden WM-Qualifikationsspiele gegen Island und die Färöer Inseln.

  • Frauen-Nationalmannschaft

    Mi., 28.03.2018

    Interimscoach Hrubesch ohne Neulinge in WM-Qualifikation

    Steht vor seinem ersten Einsatz als Interims-Bundestrainer der Frauen: Horst Hrubesch.

    Frankfurt/Main (dpa) - Ohne Neulinge, dafür mit drei Rückkehrerinnen geht die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft in die WM-Qualifikationsspiele am 7. April gegen Tschechien und am 10. April in Slowenien.

  • Durch ein Eigentor

    Di., 19.09.2017

    DFB-Frauen mit glanzlosem Sieg: 1:0 gegen Tschechien

    Die deutschen Spielerinnen feiern den Treffer zum 1:0 gegen Tschechien.

    Zweites Spiel, zweiter Sieg: Die Auswahl von Steffi Jones ist in der WM-Qualifikation weiterhin erfolgreich. Beim 1:0 gegen Tschechien hatte das Team aber große Mühe und profitierte von einem Eigentor.

  • WM-Qualifikation

    Mo., 18.09.2017

    DFB-Frauen wollen gegen Tschechien nach oben

    WM-Qualifikation: DFB-Frauen wollen gegen Tschechien nach oben

    Der Start in die WM-Qualifikation verlief erfolgreich. Nun wollen die deutschen Fußballfrauen an den Erfolg gegen Slowenien anknüpfen und mit einem Sieg in Tschechien die Tabellenführung übernehmen.