Simone Piskol



Alles zur Person "Simone Piskol"


  • Haut zeigen im Badeanzug

    Mo., 04.05.2020

    So aufregend ist die Bademode 2020

    Asymmetrische Träger - wie hier bei Triumph zu sehen - sind ein aktueller Trend in der Bademode (ca. 75 Euro).

    Auch wenn die Urlaubsreise vielleicht ausfällt: Im Badeanzug und Bikini kann man immer in der Sonne liegen. Das sind die gefragten Modelle für die Saison 2020.

  • Schnürungen, Prints, Cut-Outs

    Mo., 07.05.2018

    Trends der Bademode 2018: Was davon steht mir am besten?

    Einen Badeanzug mit fröhlichem Blumenmuster im Hippie-Style präsentiert Olympia (ca. 65 Euro).

    Im Schwimmbad und am Strand gibt es in dieser Sommersaison einiges zu sehen: Denn bei der Bademode stehen vielfältige Stile und Schnitte zur Auswahl. Für jeden ist etwas dabei. Doch wem stehen hohe Beinausschnitte, sexy Schnürungen oder flächige Prints besonders gut?

  • Wärmende Hingucker

    Di., 13.12.2016

    Trends bei Socken und Strumpfhosen

    Overknees wie dieses Modell von Kunert sind absolut im Trend (ca. 16 Euro).

    Strümpfe und Strumpfhosen müssen nicht mehr nur dezent sein. Mit farbigen Modellen kann jeder modische Akzente setzen. Allerdings ist auch nicht alles erlaubt.

  • Mode

    Mo., 20.04.2015

    Haarlack und Unterrock: Hilfe gegen Hafteffekt beim Kleid

    Damit der Rock nicht an der Strumpfhose haften bleibt, sollten Frauen ein Modell mit Unterrock wählen oder ein Antistatikspray verwenden.

    Bleibt der Rock oder das Kleid an der Strumpfhose kleben, kann das für die Trägerin unangenehm werden. Denn rutscht das Kleidungsstück am Bein nach oben, lässt es sich nur schwer wieder glätten. Mit einfachen Tricks können sie das Malheur jedoch verhindern.

  • Mode

    Mi., 04.03.2015

    Knallbunte Sneakers sind nichts für dünne Beine

    Turnschuhe gibt es in allen erdenklichen Variationen. Wer eine knallige Farbe wählt, sollte nicht allzu dünne Beine haben.

    Aufgepasst: Sneakers in knalligen Farben ziehen alle Blicke auf sich. Das macht sie für manche Träger zum Problem. Sind etwa die Beine zu dünn, wirken die Schuhe überproportioniert.

  • Mode

    Di., 04.11.2014

    Rosa Bodys und grüne Höschen - Die neuen Dessoustrends

    Der Body feiert ein Comeback - hier von Triumph (Body ca. 140 Euro). Foto: Triumph

    München (dpa/tmn) - Auch wenn nur wenige einen darin sehen: Auch bei den Dessous gibt es Trends. Im Herbst sind bei Höschen, BH und Body Gegensätze angesagt: Tüll und Spitze auf der einen Seite, Leder, Metallringe und Schnürungen auf der anderen Seite.

  • Mode

    Do., 11.09.2014

    Bitte nur ein Stück - Auffällige Accessoires gut dosieren

    Große Ohrringe und auffällige Ketten sind aktuell in Mode - hier eine Kombination von Bijou Brigitte (Kette ca. 18 Euro, Ohrringe ca. 8 Euro). Foto: Bijou Brigitte

    Berlin (dpa/tmn) - Im Herbst und Winter sind edle, auch besonders große Accessoires der Hingucker. Doch überladen darf das Outfit nicht sein - die ausgefallenen Stücke werden bewusst gewählt.

  • Mode

    Di., 13.05.2014

    Mehr Stoff und mehr Zierde - Die Bikini-Trends 2014

    Hamburg (dpa/tmn) – Den einen großen Trend gibt es bei der Bademode in diesem Sommer nicht. Zum Glück! Denn unter den vielfältigen Schnitten, Farben und Mustern findet so jeder etwas, das ihm steht.

  • Mode

    Do., 20.03.2014

    Lässige Eleganz - Hochwertige Accessoires sind angesagt

    Viele Bänder am Arm sind im Trend. Teils bieten Hersteller wie Heine sogar mehrere Bändchen, die von einem Verschluss zusammengehalten werden, an (ca. 40 Euro). Foto: Heine

    Ulm (dpa/tmn) - Kein Outfit ist komplett ohne die passenden Accessoires. Diese richten sich in jeder Saison nach den angesagten Klamotten - diesmal werden die Schmuckstücke edler und die Taschen bunter sein. Und dicke Ketten zieren den Hals und sogar den Rücken.

  • Mode

    Do., 20.03.2014

    Viel Spitze und satte Farben - Die neue Dessous-Mode

    Mehr Stoff ist untendrunter jetzt in Mode - Hersteller wie Secret d'Eva bieten zum Beispiel Höschen an, die bis knapp unter die Brust reichen (BH 79 Euro, Hose 76,50 Euro). Foto: Secret d'Eva

    Hamburg (dpa/tmn) - Die Designer verwenden für die Dessous wieder mehr Stoff. Aber auch das hat seinen Reiz - vor allem, weil viel Spitze und satte Farben ins Spiel kommen.