Spyros Marinos



Alles zur Person "Spyros Marinos"


  • Gedenken an Spyros Marinos

    Di., 24.01.2017

    In vielen Sprachen verabschiedet

    Gedenken an Spyros Marinos : In vielen Sprachen verabschiedet

    Am Ende der Gedenkfeier für den früheren Vorsitzenden des Integrationsrates, Spyros Marinos, wurde es am Montag multikulti: In rund 50 Sprachen verabschiedeten sich Trauergäste in der Überwasserkirche von dem münsterischen Griechen.

  • Erster Ausländerrats-Vorsitzender der Stadt

    So., 15.01.2017

    Münsters größter Grieche: Spyros Marinos ist gestorben

    Spyros Marinos in seiner Wohnung fast gegenüber dem Schiller-Gymnasium, in der er jahrzehntelang mit seiner Frau und seinen Söhnen lebte.

    Er war ein Grieche. Mit all seinem Temperament. Spyros Marinos, der jahrzehntelang die Ausländerpolitik in Münster geprägt hat, hinterlässt eine tolerante Stadt.

  • Der Integrationsrat

    Fr., 27.02.2015

    Unterstützung für Migranten

    Was macht der Integrationsrat, wer gehört ihm an? Diese und andere Fragen wurden während eines Info-Abends mit Mitgliedern des Gremiums erörtert.

  • Die Ära Spyros Marinos endet

    Sa., 31.05.2014

    Der streitbare Grieche

    Spyros Marinos erklärt die Welt. Der Noch-Vorsitzende des Integrationsrates ist ein Mann der großen Gesten.

    Er ist das Gesicht der münsterischen Ausländerpolitik. Spyros Marinos, Noch-Vorsitzender des Integrationsrates, gibt sein Amt auf – nach über 30 Jahren.

  • Verein ist seit über 20 Jahren inaktiv

    Do., 30.01.2014

    Griechische Gemeinde vor schwierigem Neuanfang

     Eine Gruppe griechischstämmiger Münsteraner möchte die Griechische Gemeinde Münster wiederbeleben, kritisiert aber das Vorgehen des langjährigen Vorsitzenden Spyros Marinos als „nicht satzungskonform“ (v.l.): Dr. Pantaleon Giakoumis, Theo Andronis, Nikos Kremetis, Andromegas Apostolakis, Kostas Mpasdekis, Sofokles Oustabasides, Georgios Sivvas, Thodoros Karaboutas und Ioannis Sofillas.

    Wie reaktiviert man einen seit Jahrzehnten ruhenden Verein? An dieser Frage scheiden sich in Münsters lebhafter griechischer Gemeinschaft die Geister. Einige Aktive möchten eine Vollversammlung aller in Münster lebenden Griechen einberufen, um die Griechische Gemeinde wiederzubeleben.

  • Zoff um die Griechische Gemeinde

    Di., 21.01.2014

    Dornröschen erwacht unter Schmerzen

    Pantaleon Giakoumis  

    Seit 1980 gibt es die „Griechische Gemeinde Münster“, Spyros Marinos ist ihr Gründungsvorsitzender. Nach Jahren der völligen Stagnation soll sie nun wiederbelebt werden – was zu einem handfesten Krach zwischen Marinos und seinen Kritikern führt.

  • Bürgerversammlung Johannis- und Schaumburgstraße

    Do., 16.01.2014

    Mehr Bedenken gegen Obdachlosenheim als gegen Flüchtlingsunterkunft

    Ernste Mienen im Stadthaus 2: Viele Anwohner halten die Kombination von Flüchtlingsheim und Obdachlosenunterkunft in einem Gebäude für problematisch.

    Rund 30 Minuten dauerte der Fachvortrag des münsterischen Flüchtlingsdezernenten Jochen Köhnke über die Flüchtlingspolitik im Allgemeinen und das münsterische Flüchtlingskonzept im Besonderen.

  • Landfahrerplatz in Nienberge schließt Anfang November

    Do., 11.10.2012

    „Wir werden in Münster niemanden erfrieren lassen“

    Landfahrerplatz in Nienberge schließt Anfang November : „Wir werden in Münster niemanden erfrieren lassen“

    Sie leben in Zelten und Campingwagen. Für bis zu 50 Rumänen und Bulgaren auf dem Landfahrerplatz in Nienberge gibt es zwei Dixi-Klos. Und kein fließendes Wasser. Sie hausen – teilweise mit Kleinkindern – am Rand der reichen Stadt Münster. Und von dort müssen sie am 1. November verschwinden. „Der Platz“, sagt Sozialdezernent Thomas Paal, „wird dann geschlossen, wir können ihn nicht winterfest machen.“

  • Emotionale Diskussionen

    Mo., 13.08.2012

    Straßenwahlkampf beginnt mit wüsten Beschimpfungen

    Emotionale Diskussionen : Straßenwahlkampf beginnt mit wüsten Beschimpfungen

    Hindenburgplatz-Befürworter und Schlossplatz-Freunde eröffneten den Straßenwahlkampf. In Sichtweite bauten die Initiativen auf der Ludgeristraße ihre Stände auf. Gespräche und Diskussionen mit Bürgern gab es auf beiden Seiten reichlich, die Standbetreiber erlebten ein Wechselbad der Gefühle.

  • Migranten

    Mi., 18.04.2012

    Ankommen in Münster: Wie ausländerfreundlich ist die Stadt?

    Formulare satt – Ausländer fühlen sich in der Verwaltung oft überfordert.

    „Nach Deutschland zu kommen ist einfach – für drei Monate!“ Aber Fernando Alvaredo Zeledon wollte länger bleiben, der Liebe wegen. Doch der Costa Ricaner hatte nicht mit der deutschen Bürokratie gerechnet: Die Beamten „helfen nicht, sie wollen dich aufhalten.“