Sri Lanka



Alles zur Person "Sri Lanka"


  • Terrorismus

    Do., 02.05.2019

    Anschlagspläne: Kirchen in Colombo bleiben geschlossen

    Colombo (dpa) - Wegen konkreter Hinweise auf mögliche weitere Anschläge bleiben die katholischen Kirchen in Sri Lankas Hauptstadt Colombo vorerst geschlossen. Eigentlich sollten am Sonntag erstmals seit den Anschlägen vom Ostersonntag wieder Messen stattfinden. Kardinal Malcolm Ranjith sagte diese Pläne für die Kirchen in Colombo ab. Es gebe Hinweise aus dem Ausland, dass Anschläge auf eine Kirche und eine katholische Institution geplant seien. Am Ostersonntag hatten neun Selbstmordattentäter Anschläge auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka verübt. Dabei kamen mehr als 250 Menschen ums Leben.

  • Terrorismus

    So., 28.04.2019

    Dutzende neue Festnahmen nach Anschlägen in Sri Lanka

    Colombo (dpa) - Eine Woche nach den Anschlägen in Sri Lanka sind im Zuge der Ermittlungen 48 weitere Verdächtige festgenommen worden. Es seien erneut Waffen und Sprengstoff sichergestellt worden, teilte Sri Lankas Premierminister Ranil Wickremesinghe mit. Unter den neu Festgenommenen ist auch ein Mann, dessen zwei Brüder am Ostersonntag Selbstmordattentate verübt hatten. Bei den Anschlägen von neun Selbstmordattentätern auf drei Kirchen, drei Luxushotels und zwei weitere Orte waren am Ostersonntag mehr als 250 Menschen ums Leben gekommen, darunter viele Kinder und mindestens 40 Ausländer.

  • Terrorismus

    So., 28.04.2019

    IS bekennt sich zu tödlichem Zwischenfall an Sri Lankas Ostküste

    Colombo (dpa) - Nach den verheerenden Osteranschlägen in Sri Lanka hat sich die Terrororganisation IS auch zum jüngsten Blutvergießen an der Ostküste des Landes bekannt. Drei IS-Kämpfer hätten Sicherheitskräfte in einen Hinterhalt gelockt und schließlich mit ihren Sprengstoffgürteln in die Luft gesprengt, teilte der IS über sein Sprachrohr Amak mit. Dabei seien 17 Polizisten getötet worden. In der Nacht zum Samstag waren nach mehreren Explosionen in einem Haus im Osten Sri Lankas 15 Leichen entdeckt worden. Das Gebäude sollte im Zuge einer Anti-Terror-Razzia von Polizisten und Soldaten gestürmt werden.

  • Anti-Terror-Einsatz

    Sa., 27.04.2019

    Nach neuen Explosionen: Von Sri-Lanka-Reisen wird abgeraten

    Marinesoldaten stehen vor der Kirche St. Anthony's. Die Behörden haben damit begonnen, die Trümmer zu räumen.

    Die verheerenden Osteranschläge auf Kirchen und Luxushotels sind noch keine Woche her, da erschüttern mehrere Explosionen einen Küstenort in Sri Lanka. Kurz darauf machen Anti-Terror-Einheiten eine grausige Entdeckung.

  • Terrorismus

    Sa., 27.04.2019

    Polizei findet 15 Tote in umstelltem Haus in Sri Lanka

    Colombo (dpa) - Nach mehreren Explosionen in einem von der Polizei umstellten Haus im Osten Sri Lankas sind darin 15 Leichen entdeckt worden. Das Haus sollte im Zuge einer Anti-Terror-Razzia gestürmt werden. Unter den Toten sind sechs Kinder und drei Frauen. Das Gebäude war am späten Abend von Polizei und Armee umzingelt worden. Hintergrund waren Ermittlungen nach den Anschlägen vom Ostersonntag mit mehr als 250 Toten. Die Sicherheitskräfte wurden aus dem Haus beschossen. Kurz darauf kam es zu mindestens drei Explosionen.

  • Terrorismus

    Sa., 27.04.2019

    Sri Lankas Polizei findet 15 Tote nach Explosionen in umstelltem Haus

    Colombo (dpa) - Nach mehreren Explosionen in einem von der Polizei umstellten Haus in Sri Lanka sind darin 15 Leichen entdeckt worden. Das Haus in der Küstenstadt Sainthamaruthu sollte im Zuge einer Anti-Terror-Razzia von Sicherheitskräften gestürmt werden, als es nach Aussagen eines Polizeisprechers am Samstag zu den Detonationen kam. Unter den Toten sind demnach sechs Kinder.

  • Tui holt Urlauber zurück

    Fr., 26.04.2019

    Explosionen nach Fund von Sprengstoffwesten in Sri Lanka

    Polizisten patrouillieren in einer muslimischen Nachbarschaft von Colombo, bevor die Freitagsgebete abgehalten werden.

    Bald sind die Terrorangriffe in Sri Lanka schon eine Woche her - die Gefahr weiterer Anschläge bleibt aber. Deutsche Reiseveranstalter reagieren.

  • Verheerende Terroranschläge

    Do., 25.04.2019

    Zahl der Toten in Sri Lanka nach unten korrigiert

    Sicherheitskräfte sperren eine Straße in Colombo ab. Bei der Serie von Selbstmordanschlägen auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka sind Hunderte Menschen ums Leben gekommen.

    Es galt als der vielleicht tödlichste Anschlag, der je mit dem Islamischen Staat in Verbindung gebracht worden ist. Nun ist die Zahl der Todesopfer bei den Anschlägen vom Ostersonntag wohl doch deutlich niedriger als gedacht. Die Gefahr ist allerdings noch nicht gebannt.

  • Terrorismus

    Do., 25.04.2019

    Zahl der Todesopfer in Sri Lanka um mehr als 100 niedriger

    Colombo (dpa) - Sri Lankas Gesundheitsministerium hat die Zahl der Todesopfer bei den Anschlägen vom Ostersonntag um mehr als 100 nach unten korrigiert. Es seien 253 Menschen getötet worden, hieß es am Donnerstag. Zuvor war von 359 Toten die Rede gewesen.

  • Colombo ruft Notstand aus

    Di., 23.04.2019

    IS reklamiert Sri-Lanka-Anschläge für sich

    Eine sri-lankische Familie trauert in Colombo neben den Särgen von drei Familienmitgliedern, die alle Opfer der Bombenanschläge am Ostersonntag wurden.

    Sri Lankas Regierung vermutete ein internationales Netzwerk hinter den Anschlägen einheimischer Terroristen. Nun hat der Islamische Staat die Taten für sich reklamiert. Aber auch Versäumnisse der Regierung haben eine Rolle gespielt.